Alle Infos zum Audi Q3

Audi Q3 (2018): Motor & Ausstattung Frischer Q3 steht in Paris

von Thomas Geiger 12.11.2018
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4485/1856/1585 mm
Leergewichtk.A.
Leistungvon 150 bis 230 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
Abgasnormk.A.
Grundpreisab 33.500 Euro

Die Neuauflage des Audi Q3 ist größer, bulliger und moderner denn je. Zum Marktstart stehen drei Benzin- und ein Dieselmotor zur Auswahl!

Mit der Audi-Q3-Neuauflage 2018 ab 33.500 Euro machen sich die Herren der Ringe wieder große Hoffnungen im Boom-Segment der kompakten Geländegänger. Schließlich konnten auch eine Million Verkäufe in sieben Jahren zuletzt nicht mehr darüber hinwegtäuschen, dass die Luft für den Q3 zuletzt arg dünn geworden ist. Zu altbacken das Design, zu frisch und vielfältig die Konkurrenz. Während das kompakte SUV nun vorn bulliger wird, einen markanteren Singleframe-Kühlergrill mit acht Ecken in den Wind reckt und mit stärker betonten, kantigen Kotflügeln die Brücke zum Ur-Quattro schlägt, gibt er innen den Praktiker und lockt mit mehr Platz auf allen Plätzen. Dafür haben die Bayern neben der Form auch das Format verändert: Der Audi Q3 (2018) wird nicht nur zwei Zentimeter breiter, sondern auch zehn Zentimeter länger und bekommt acht Zentimeter mehr Radstand. Bei nun 4,49 Metern Länge bietet er damit auf allen Plätzen mehr Raum und einen spürbar größeres Gepäckabteil. Das legt in der Grundkonfiguration um 215 Liter zu und fasst nun 520 Liter. Wenn man die um 15 Zentimeter verschiebbare Rückbank ganz nach vorne rückt, bietet es 675 Liter Stauraum und mit umgeklappten Sitzen sind es 1525 Liter Ladevolumen – gute zehn Prozent mehr als bisher.

Fahrbericht Audi Q3 (2018)
Neuer Audi Q3 (2018): Erste Testfahrt  

Neuer Q3 mit umfassenden Verbesserungen

Audi Q3 (2018) im Video:

 
 

Vier Motoren für den Audi Q3 (2018)

"Wir wollen den Audi Q3 (2018) zu einem echten Familienauto machen", erklärt Produktmanager Jochen Kappler das neue Format. Doch nicht nur das: Dazu gibt es eine Menge neuer Technik für Komfort, Konnektivität und Assistenz aus dem modularen Querbaukasten. Vieles davon ist wie die LED-Scheinwerfer oder die digitalen Instrumente sogar serienmäßig an Bord. Nur bei den Motoren setzt Audi auf altes und bewährtes – selbst wenn die Benziner nun mit einem Ottopartikelfilter ausgestattet sind. Zum Start gibt es drei TFSI-Motoren und einen Diesel, die ab der mittleren Leistungsstufe optional und in den stärksten Varianten serienmäßig mit Allradantrieb ausgerüstet sind. Los geht es bei den Benzinern mit dem 150 PS starken 1,5-Liter mit Zylinderabschaltung. Darüber rangieren die 2,0-Liter mit 190 und 230 PS. Als vorerst einzigen Diesel gibt es für den Audi Q3 (2018) einen 2,0-Liter-TDI mit 150 PS, dem kurz nach dem Start eine 190 PS-Variante folgt.

Neuheiten Audi RS Q3 (2019)
Audi RS Q3 (2019): Neue Fotos (Update!)  

Neue Fotos vom RS Q3

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.