close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Nio ES8

Nio EL8 (2024): Preis & Reichweite des BMW iX-Gegners

Aus ES8 wird EL8

Adele Moser Leitende SEO-Redakteurin
Tim Neumann Redakteur
Inhalt
  1. Preis: Nio EL8 (2024) ab 82.900 Euro
  2. Antrieb: Kräftiger Motor & viel schlaue Technik
  3. Exterieur: Design made in Germany
  4. Interieur: Platz für bis zu sechs Personen

Groß, luxuriös und kräftig: Nio baut seine Modelpalette mit dem Nio EL8 (2024) nach oben aus. Bestellen kann man das SUV sofort, ausgeliefert werden soll ab September 2024. Der Preis überrascht.

 

Preis: Nio EL8 (2024) ab 82.900 Euro

Die SUV-Flotte wird größer: Mit dem Nio EL8 (2024) bringt Nio nun ein großes, knapp über fünf Meter langes Elektro-SUV nach Deutschland, das Fahrzeuge wie den BMW iX, das Mercedes EQS SUV und den Volvo EX90 in den Fokus nimmt. Auch preislich orientiert sich Nio am oberen Ende. So ist der EL8 für mindestens 82.900 Euro ab sofort bestellbar und soll laut Herstellerangaben im September 2024 ausgeliefert werden. Wie bei der Marke üblich, gelten die Preise für Modelle mit einer Mietbatterie, dieauch an einer Wechselstation getauscht werden kann, statt sie "schnöde" nachzuladen. Für die kleine Batterie werden 169 Euro im Monat fällig, die größere Batterie kostet monatlich 289 Euro. Wer SUV und Akku kaufen will, muss mindestens 94.900 Euro investieren (Alle Preise: Stand Juni 2024).

Übrigens: In seiner Grundform besteht der EL8 bereits seit 2018, wurde hierzulande bislang aber nicht verkauft und firmiert in China unter dem Namen Nio ES8. Diesen darf Nio hierzulande nach einem Rechtsstreit mit Audi aber nicht nutzen. Die Marke mit den vier Ringen bekam gerichtlich Recht, dass "ES8" an den Modellnamen "S8" erinnere und folglich Verwechslungsgefahr bestünde.
Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Der Nio ET5 (2023) im Fahrbericht (Video):

 
 

Antrieb: Kräftiger Motor & viel schlaue Technik

Den Antrieb übernehmen im Nio EL8 (2024) zwei E-Motoren (ein 180-kW-Permanentmagnetmotor an der Vorderachse sowie ein 300-kW-Induktionsmotor an der Hinterachse), die zusammen 480 kW (653 PS) und ein Drehmoment von 850 Nm bieten. Damit kommt das 2538 kg schwere SUV in 4,1 s auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Die austauschbare Batterie mit 73,5 oder 90 kWh ermöglichen laut Nio eine Reichweite von bis zu 510 km. Außerdem soll der EL8 mit bestenfalls 240 kW laden und so in 20 min zu 80 Prozent geladen sein. Übrigens: Wer mit dem NIO EL8 (2024) in Deutschland vereisen will, kann aktuell 15 Akkuwechselstation anfahren. Ende 2024 sollen es 20 sein.

Die Konkurrenten:

 

Exterieur: Design made in Germany

Optisch orientiert sich auch das neueste Familienmitglied an den bereits erhältlichen Nio-Modellen. Die schmalen Scheinwerfer dominiert die Front. Das Design ist stromlinienförmig, unauffällig und elegant. Unterstreichen sollen dies eingelassene Türgriffe, in die Seitenspiegel integrierte Blinker sowie unsichtbare Heckscheibenwischer. Gezeichnet wurde der Nio EL8 (2023) übrigens in einem Design-Studio mit Sitz in München. Wenig überraschen ist, dass auch die Größe an die Konkurrenz reicht: Mit einer Länge von 5,10 m und einer Breite von 2,2 m reicht er an das Format eines Mercedes EQS SUV.

 

Interieur: Platz für bis zu sechs Personen

Nio EL8 (2024), Innen, alle Sitzreihen
Foto: Nio

Der Radstand misst knapp drei Meter und im Innenraum gibt es drei Sitzreihen für bis zu sechs Personen. Wer die letzte Rückbank nicht nutzt, kann bis zu 810 l verstauen. Standardmäßig gibt es im Nio EL8 (2024) einen Mittelgang zur dritten Sitzreihe, in der höheren Ausstattung hat die zweite Reihe eine Mittelkonsole mit integriertem Kühlschrank sowie 12-fach verstellbare Liegesitze. Spannend für Familien: Der EL8 hat vier Isofix-Halterungen für Kindersitze.

Über den mittigen 12,8 Zoll großen Touchscreen wird das Infotainmentsystem bedient. Apropos Infotainment: Mit an Bord ist Nomi, der Sprachassistent. Nomi ist ein rundes Display auf dem Armaturenbrett, das bei der Kommunikation ein virtuelles Gesicht in Form von Augen zeigt. Durch die Sechs-Zonen-Sprachsteuerung soll man auch aus der dritten Sitzreihe mit dem KI-Assistenten sprechen können. Um mit der Premiumkonkurrenz mithalten zu können, bietet das digitale Cockpit mehr KI-Rechenleistung sowie eine schnellere Grafik- und Multimediaverarbeitung. Für die Sicherheit sorgen unter anderem 33 Kameras und Sensoren, außerdem ist der EL8 mit 24 Sicherheits- und Fahrassistenzfunktionen ausgestattet.

Tags:
Copyright 2024 autozeitung.de. All rights reserved.