JP Performance: 140 km/h innerorts (Update!) J.P. Kraemer zieht Fan-Ärger auf sich

von AUTO ZEITUNG 29.06.2020

Eine mittlerweile gelöschte Videosequenz auf dem Youtube-Kanal von JP Performance zieht den Ärger der Fans auf sich: War J.P. Kraemer wirklich mit 140 km/h innerorts unterwegs? Nun ermittelt die Polizei.

Ist J.P. Kraemer mit 140 km/h durch eine 50er-Zone gebraust? Eine mittlerweile gelöschte Videosequenz, die den Tuner offenbar am Steuer seines laut Tacho 142 km/h schnellen Porsche Taycan zeigte, hat den Unmut der Fans von JP Performance auf sich gezogen. Dem Vernehmen nach handelt es sich bei der befahrenen Straße nämlich um städtischen Bereich, also um eine 50er-Zone. Die zuständige Polizei Olpe bestätigt via Tiwtter, dass man dem Verdacht nachginge. Es seien mehrere Strafanzeigen gestellt worden. Wie lokalplus.nrw berichtet, sucht die Polizei nun auch nach Zeugen, die den weißen Porsche Taycan im mutmaßlichen Zeitraum vom 2. bis zum 19. Juni 2020 bei der Fahrt im Ortsteil Trockenbrück gesehen haben (Polizei Olpe: 02761-9269-0). Laut des aktuellen Bußgeldkatalogs drohen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von über 70 km/h innerorts eine Strafe von 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot. JP Performance hat eine neu geschnittene Fassung des Videos online gestellt, diesmal ohne die entsprechende Fahrsequenz. Unter dem Video heißt es dazu lediglich: "Aufgrund einer unangebrachten Szene mussten wir das Video erneut hochladen." Das ändert am Unmut der Fans von JP Performance allerdings wenig: Auch unter dem neuen Video kritisieren zahlreiche Zuschauer J.P. Kraemer. Zu den Vorwürfen hat sich der Dortmunder Tuner noch nicht geäußert.

News JP Performance: Lärmstreit um Teststrecke LaSiSe
JP Performance: Lärmstreit um Teststrecke LaSiSe J.P. bezieht Stellung zu Lärmvorwürfen

JP Performance zu Besuch bei H&R (korrigierte Fassung) im Video:

 

Fans entrüstet: JP Performance mit 140 km/h innerorts unterwegs?

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.