Ford Focus RS (2023): Preis & PS Der Focus RS bekommt keinen Nachfolger

von Alexander Koch 22.04.2020

Die ersten Informationen zum Ford Focus RS (2023) waren zwar zunächst dürftig, aber bezüglich Preis und PS verheißungsvoll. Nach der Sichtung eines Erlkönigs erfolgte am 16. März 2020 dann die Ernüchterung. Insider bestätigen, dass es keinen Nachfolger des Kompaktsportlers geben wird, ein offizieller Kommentar steht noch aus!

Der Ford Focus RS bekommt 2023 doch keinen Nachfolger, auch wenn die ersten Informationen zu Preis und PS die Vorfreute enorm geschürt hatten. Dies bestätigten Insider am 16. März 2020, ein offizieller Kommentar des Herstellers steht bislang aus. Die Gründe liegen auf der Hand: die immer strenger werdenden Emissionsgrenzwerte und die vergleichsweise geringen Stückzahlen. Für Fans bleiben nun wohl aber nur die schönen Gedanken und die sehenswerten Illustrationen von X-Tomi Design und Kleber Silva. Auf ersten Fotos zeigte sich sogar ein Erlkönig am Nürburgring. Mit zahlreichen, vom Vorgänger bekannten Designelementen wäre die jüngste Kompakt-Baureihe der Kölner zum absoluten Hingucker geworden. Gierig schnüffelt der Ford auf den Fotos und Illustrationen durch seine großen, eckigen Lufteinlässe mit Nebelscheinwerfern am Asphalt und erhält durch den schwarz-matt abgesetzten Kühlergrill das finale Überholprestige. Lufteinlässe in der Haube, ausgeprägte Schweller, Sportendrohre links und rechts sowie ein imposanter Heckflügel wären nach dem nicht minder gierigen Auftritt des Vorgängers natürlich gesetzt gewesen. Hätte die Leistung des Ford Focus RS (2023) aber halten können, was die Optik verspricht? Ja, denn wir hatten auf den erneuten Einsatz des überarbeiteten 2,3-Liter-Ecoboost-Vierzylinder spekuliert, der auch im Mustang Facelift zum Einsatz kommt. Dort ist die Leistung durch den Einsatz eines Ottopartikelfilters zwar von vormals 317 auf 290 PS gesunken, doch hätte das kein Hindernis für die anvisierte 400-PS-Marke mit 576 Newtonmeter Drehmoment sein müssen. Durch einige Modifikationen an Software und Turbo hätte man die Leistung des Ford Focus RS (2023) steigern und durch den Einsatz von 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie an der Hinterachse veredeln können. Mehr zum Thema: So fährt der Focus ST

Neuheiten Ford Focus (2018)
Ford Focus (2018): Motor & Ausstattung Focus erringt im Crashtest fünf Sterne

Der Ford Focus im Video:

 
 

Insider bestätigen: Ford Focus RS bekommt keinen Nachfolger

Wie es nach der Absage für den Ford Focus RS weitergeht, lässt sich bislang nicht absehen. Ein generelles Aus für "RS"-Modelle ist das jedoch nicht: In der nächsten Focus-Generation könnte es wieder einen Spitzensportler geben. Das nächste Sportmodell wird der Ford Puma ST, der in der zweiten Jahreshälfte 2020 auf den Markt kommen soll.

Neuheiten Ford Puma ST (2020)
Ford Puma ST (2020): Neue Fotos, Preis & PS Ford kündigt Puma ST an

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.