close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fahrradträger: Wohnmobil & Wohnwagen Das sind die besten Fahrradträger für Wohnmobil und Wohnwagen

Dominik Mothes 30.08.2022
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Fahrradträger Wohnmobil
Praktisch und sicher: Fest verschraubte Fahrradträger für Wohnmobile mit Aufbau. Foto: iStock/Sergiy1975
Inhalt
  1. Fahrradträger: Wo am Wohnmobil befestigen?
  2. Gibt es Fahrradträger für Wohnwagen?
  3. Darf ein E-Bike am Fahrradträger befestigt werden?

Für viele gehört Radfahren zu einem Campingtrip dazu – ​berechtigterweise: Das eigene Rad sorgt für Mobilität im Urlaub und eignet sich auch super für Ausflüge oder Sport. Wir verraten, welche Fahrradträger für Wohnmobil und Wohnwagen besonders empfehlenswert sind und was es bei E-Bikes zu beachten gilt.

 

Fahrradträger: Wo am Wohnmobil befestigen?

Die Möglichkeiten bei Wohnmobilen sind wohl so vielfältig wie bei keiner anderen Fahrzeuggattung – was zweifelsohne an der Vielfalt der Camper und Aufbauten liegt. Je nach Freizeitfahrzeug gibt es unterschiedliche Wege, das geliebte Zweirad zu transportieren. Aber: Die Räder kommen in der Regel ans Heck des Wohnmobils. Dachträger eignen sich höchstens für kleine, niedige Campervans, wie VW T5/T6 oder Renault Trafic ohne Hochdach oder Aufstelldach. Welche Befestigungsmöglichkeit für das eigene Wohnmobil passt, muss deshalb auch individuell entschieden werden. Das Rad können Camper:innen entweder auf der Anhängerkupplung, an der Hecktüre, an der Rückwand oder in der Heckgarage mit sich führen. Auch Wohnwagen-Besitzer:innen können ihr rollendes Heim mit speziellen Transportgestellen nachrüsten. Dieser Fahrradträger für die Hecktüre passt für alle Kastenwagen auf Fiat Ducato-Basis:

Fahrradträger für die Anhängerkupplung

Den Anfang macht der klassische PKW-Fahrradträger für die Anhängerkupplung. Dieser kann natürlich auch am Wohnmobil seinen Dienst verrichten – vorausgesetzt das Wohnmobil verfügt über einen Haken. Praktisch: Der Träger ist nicht fahrzeuggebunden und kann abgenommen werden, wenn er nicht gebraucht wird. Für die Nutzung an einem Kastenwagen gilt nur zu beachten, dass selbst anklappbare Träger die Hecktüren blockieren können. Abhilfe kann eine Verlängerung schaffen. Der große Vorteil der Träger an der Anhängerkupplung: Die Fahrräder sind ohne großen Kraftakt auf die niedige Halterung zu hieven. Außerdem können die Fahrradträger auf der Anhängerkupplung oft auch mehr Gewicht aushalten als andere Systeme. Hier muss jedoch dringend die im Fahrzeugschein angegebene Stützlast (zu finden im Feld 13) eingehalten werden. Diese Fahrradträger sind für Wohnmobile empfehlenswert:

Westfalia bikelander Kupplungsträger

Der bikelander-Kupplungsträger von Westfalia sitzt passgenau auf jeder Anhängerkupplung und eigent sich so auch für einen Camper mit Haken. Zwei Räder können mitgenommen werden, die Tragkraft liegt bei 60 Kilogramm. Das reicht auch für zwei E-Bikes vollkommen aus.

Bullwing SR7 Kupplungsträger

Ebenfalls für die Anhängerkupplung ist der Fahradträger SR7 von Bullwing. Auch hier können zwei Räder bequem transportiert werden, die Nutzlast liegt bei 60 Kilogramm – das reicht für zwei Pedelecs.

Fahrradträger an der Hecktüre

Ebenfalls praktisch, aber nur für wenige Camper geeignet sind Fahrradträger für die Hecktüre. Diese Option bietet sich nur für Camper:innen mit einem Kastenwagen mit gegenläufig öffnenden Hecktüren an – sprich, Wohnmobile auf Basis eines Transporters wie Fiat Ducato (und die baugleichen Modelle Citroën Jumper und Peugeot Boxer), Mercedes Sprinter, Renault Master, VW Crafter und Co. Der Heckträger wird an der rechten Türe befestigt, um das Kennzeichen nicht zu verdecken. Der Fahrradträger schwingt also mit, wenn die Türe geöffnet wird. Vorteil: Der Laderaum oder die Heckgarage sind frei zugänglich. Nachteil: Zu schwer sollten die Räder nicht sein! Die Tragkraft dieser Systeme ist oft niedriger und deshalb nur bedingt für E-Bikes geeignet. Zu schwere Bikes können zudem auf Dauer die Scharniere durch das Zusatzgewicht stark belasten. Das sind gute Fahrradträger für Kastenwagen:

Thule Elite Van XT

Der Thule Elite Van XT ist speziell für den Fiat Ducato (seit 2006) und seine baugleichen Derivate entwickelt. Zwei Räder passen auf den Heckträger, die Tragfähigkeit gibt der schwedische Hersteller mit 35 Kilogramm an – E-Bikes sollten also nicht mitgenommen werden. Der Fahrradträger wird an die Hecktüre geklebt und ist somit dauerhaft mit dieser verbunden.

Fiamma Carry-Bike 200 DJ

Auch der Fiamma Carry-Bike 200 DJ ist für Deutschlands beliebtestes Camper-Grundfahrzeug entworfen: den Fiat Ducato. Der Träger passt zudem auch an die Hecktüren von Citroën Jumper und Peugeot Boxer. Zwei Fahrräder passen auf den Heckträger, die maximale Last beträgt wie bei Thule 35 Kilogramm.

Fabbri Bici Ok MTB Van/2

Dieser Heckträger von Fabbri wurde speziell für den Mercedes Sprinter und den VW Crafter entwickelt. Die Montage läuft ohne Bohren: Der Träger wird mit Klammern, Silikon und doppelseitigem Klebeband an der Türe befestigt. Die maximale Nutzlast liegt bei 45 Kilogramm und maximal 22,5 Kilogramm pro Schiene.

Die schönsten Wohnmobilplätze an der Nordsee:

 

Fahrradträger für die Rückwand

Wer ein voll- oder teilintegriertes Wohnmobil fährt oder einen Wohnwagen hat, kann den Heckträger auch an der Rückwand des Reisemobils anbringen. Doch Achtung: Der Träger bleibt dauerhaft am Fahrzeug! Da die Montage nicht besonders einfach ist und in die Rückwand des Campers gebohrt werden muss, empfiehlt es sich, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Dadurch sind Heckträger für die Rückwand aber auch deutlich sicherer als andere Transportgestelle. Der Vorteil dieses Trägers: Die Tragkraft ist recht hoch, die Räder stehen stabil und die Fahrradträger passen modellunabhängig an alle Wohnmobile und Wohnwagen mit einer ebenen Rückwand und dem notwendigen Platz am Heck.

Thule Elite G2 Short

Der Elite G2 Short von Thule wiegt nicht einmal zehn Kilogramm, hat aber eine Tragkraft von 60 Kilogramm. So lassen sich auch E-Bikes ohne Probleme auf dem Heckträger mitnehmen. Die Schienen lassen sich einfach verstellen und passen so auch für alle möglichen Bikes. Wer mehr Fahrräder zu transportieren hat, kann den Träger auf bis zu vier Schienen erweitern.


Ratgeber Anhängerkupplung nachrüsten
Anhängerkupplung nachrüsten: Kosten So lässt sich eine Anhängerkupplung nachrüsten

Fahrradträger für die Heckgarage

Ebenfalls nur für voll- und teilintegrierte Wohnmobile eignet sich die Unterbringung der Räder in der Heckgarage. Die Garage muss nur ausreichend breit und hoch sein, um die Räder stehend mitnehmen zu können. Hier liegen die Vorteile auf der Hand: Die Räder sind witterungsgeschützt untergebracht und auch E-Bikes können ebenfalls leichter mitgenommen werden. Auch hierfür gibt es spezielle Fahrradträger, die das Mitführen der Zweiräder sicher und einfach machen. Dieser Heckgaragen-Fahrradträger sind empfehlenswert:

Fiamma Garage Standard

Für die Heckgarage bietet Fiamma den Garage Standard-Träger an. Zwei Fahrräder lassen sich bequem unterbringen, das Befestigungssystem lässt sich mit optionalem Zubehör um eine dritte Schiene erweitern. In der Standardausführung beträgt die maximale Nutzlast 50 Kilogramm – und ist damit für leichte bis mittelschwere Pedelecs geeignet.

 

Gibt es Fahrradträger für Wohnwagen?

Wer dagegen mit einem Wohnwagen verreist, hat eine Auswahl an speziellen Fahrradträgern für den Caravan. Hier gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten für den Transport von Rädern: auf der Deichsel oder an der Rückwand. Besonders praktisch sind Träger auf der Deichsel. Sie nehmen kaum Raum weg, der sonst anders genutzt werden kann, sind leicht zu montieren und auch das Fahrrad ist schnell auf dem Träger angebracht. Alternativ stehen auch hier Träger für die Rückwand zur Verfügung.

Fi Caravan ECO Deichsel-Fahrradträger

Speziell für V-Deichseln ist der Fi Caravan Eco. Der Träger bietet Platz für zwei Räder, insgesamt beträgt die Traglast 50 Kilogramm. Durch eine Kippfunktion wird auch der problemlose Zugang zur Anhängerkupplung garantiert. Der Fahrradträger wird fest mit der Deichsel des Wohnanhängers verschraubt.

Thule Caravan Superb Standard

Der Caravan Superb Standard von Thule ist explizit für E-Bikes zugelassen. Zwei Fahrräder mit Elektromotor sollen bequem nebeneinander Platz finden, bis zu 60 Kilogramm können so sicher auf einer A-Deichsel verstaut werden. Um an die Anhängerkupplung zu kommen und zum leichteren Öffnen der Heckklappe, wenn der Caravan noch am Zugfahrzeug hängt, ist der Träger samt Fahrrädern kippbar.

Fiamma Carry-Bike Simple Plus 200

Dieser Heckträger von Fiamma ist speziell für Wohnwagen mit schwachen oder schrägen Rückwänden konzipiert. Demnach liegt auch die Tragkraft etwas niedriger: Maximal 35 Kilogramm dürfen auf den zwei Schienen zusammen transportiert werden. Der Träger ist auch für Caravans mit Heckfenster gedacht.


Ratgeber Fahrradträger Auto: Anhängerkupplung/Dach
Fahrradträger fürs Auto Das ist die beste Lösung


Praktisches Wohnmobil-Zubehör:

Mit der Wohnmobilzulassung kann der Camping-Urlaub beginnen, richtig Spaß macht er erst mit einer nützlichen Ausstattung. Unsere Empfehlungen dazu >>

Rückfahrkamera Wohnmobil | CampingboxenPackliste WohnmobilAuffahrkeile Wohnmobil |  Womo-SicherheitGaswarner Wohnmobil | Alarmanlage WohnmobilWohnmobilreifenHubstützen WohnmobilKlimaanlage Wohnmobil  


 

Darf ein E-Bike am Fahrradträger befestigt werden?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen dazu, welche Fahrräder auf den Träger dürfen und welche nicht. Jedoch gibt es einiges zu beachten, angefangen beim Gewicht. Während normale Fahrräder um die zehn Kilogramm auf die Waage bringen, kommt ein E-Bike schnell auf das doppelte. Das Zusatzgewicht des Pedelecs muss sowohl bei der Beladung des Wohnmobils beachtet werden, um das zulässige Gesamtgewicht nicht zu überschreiten, als auch beim Fahrradträger. Besonders wenn mehrere E-Bikes mitgenommen werden sollen, muss auf ausreichend Tragfähigkeit geachtet werden – ungeachtet der Anbringungsart. Ebenfalls wichtig: Platz! Die Elektromotoren und Akkueinfassungen von E-Bikes machen sie etwas breiter als herkömmliche Fahrräder. Beim Kauf gilt es also auf Ladekapazität und Maße des Fahrradträgers für Wohnmobile zu achten.

Auch interessant:

Test Dometic Hub
Dometic Hub Das Heckzelt im Test

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.