Alle Infos zum BMW X5

BMW X5 (2018): Motor & Ausstattung X5 auch als gepanzerter Protection VR6

von Thomas Geiger 30.08.2019
Inhalt
  1. Neue Motoren für den BMW X5 (2018)
  2. Fünf Sterne für BMW X5 (2018) im Crashtest
  3. Gepanzerter X5 Protection VR6
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenSUV
Türen5
Abmessungen (L/B/H)4922/2004/1745 mm
Leergewichtab 2135 kg
Leistung265 bis 400 PS
AntriebsartenAllrad
GetriebeartenAutomatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6d-TEMP
Grundpreis71.590 Euro

Der BMW X5 (2018) fußt auf einer neuen Technikarchitektur, die 2019 um den Plug-in-Hybriden X5 xDrive45e, der Einstiegsmotorisierung X5 xDrive25d und dem Topmodell X5 M50i erweitert wurde. Nun zeigt der Autobauer die gepanzerte X5-Variante Protection VR6. Und: das Crashtest-Ergebnis!

Der BMW X5 feierte im November 2018 seinen Marktstart. Mit dem neuen Oberklasse-SUV kehren die Bayern zu den Wurzeln zurück. Der X5 war vor knapp 20 Jahren, drei Generationen und 2,2 Millionen Zulassungen das erste Auto fürs Abseits im Zeichen der Niere. Die erste Generation war ein Touring auf Stelzen, Nummer vier lockt mit mehr Platz als je zuvor und mehr Prestige. Das liegt zum einen am stolzeren Design und dem stattlicheren Auftritt. Die Niere ist deutlich gewachsen, das Auto hat mehr Ecken und Kanten und mehr Charakter. Mit sieben Zentimetern mehr Breite sowie vier Zentimetern mehr Radstand und Länge nimmt der X5 in jeder Dimension sichtlich zu. Und auch innen steht der 4,92 Meter lange X5 einem Fünfer oder Siebener in nichts mehr nach. Das SUV verfügt über die künftig serienmäßige Generation des digitalen Cockpits, es kann mit Duftorgel und einem mit 15.000 beleuchteten Grafikelementen verzierten Glasdach ausgestattet werden. Massagesitze und vier eigene Klimazonen sowie Becherhalter mit eigener Thermoregelung sind ebenfalls integriert. Die Luftfederung beider Achsen hebt den BMW X5 (2018) auf ein anderes Komfortniveau und verschafft dem Fahrzeug mit insgesamt acht Zentimetern Verstellweg eine Erhöhung der Bodenfreiheit im Gelände. Außerdem werden für den X5 ein Offroad-Paket sowie zahlreiche Assistenten angeboten. Und da die Kunden immer älter werden, baut BMW auch einen Nothaltehelfer ein, der den Wagen im medizinischen Ernstfall automatisch sicher an den Fahrbahnrand stellt. Mehr zum Thema: Das ist der BMW X2

Fahrbericht BMW X5 (2018)
Neuer BMW X5 (2018): Erste Testfahrt im G05  

So fährt der neue BMW X5

BMW X5 (2018) im Fahrbericht (Video):

 
 

Neue Motoren für den BMW X5 (2018)

Der BMW X5 (2018) bietet spürbar mehr Platz auf allen Plätzen und hinter der geteilten, nun auch mit Gestensteuerung ausgestatteten Klappe so viel Kofferraum, dass man dort hinter der elektrisch verschiebbaren Rückbank auf Wunsch eine dritte Reihe aus dem Wagenboden klappen kann. Wer auf diese Option verzichtet, kann sich auf 645 bis 1860 Liter Stauraum freuen und die Gepäckraumabdeckung elektrisch unter dem Ladeboden verschwinden lassen. Das Oberklasse-SUV ist mit je drei Diesel- und Benzinmotoren erhältlich. Los geht's bei den Selbstzündern ab August 2019 mit dem xDrive25d (65.900 Euro), einem 2,0-Liter-Reihenvierzylinder mit 231 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment. Für den 30d (69.900 Euro) stehen 265 PS, 230 Stundenkilometer und sechs Liter Verbrauch im Datenblatt. Der M50d (93.800 Euro) erreicht mit 400 PS die 250er-Marke und gönnt sich nur 0,8 Liter mehr als der schwächere Diesel. Zwei der Benziner sind Sechszylinder mit drei Litern Hubraum, Allrad und einer Achtstufen-Automatik. Los geht es beim X5 40i (71.400 Euro), der mit 340 PS auf eine Spitze von 243 km/h kommt und im Mittel 8,5 Liter verbraucht. Ab Herbst 2019 ist dann auch die neue Topmotorisierung M50i (96.200 Euro) zu haben: Der 4,4 Liter große V8-Motor leistet 530 PS, stellt ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmeter bereit und wird serienmäßig mit einem 8-Gang Steptronic Sportgetriebe kombiniert. So soll der BMW X5 M50i innerhalb von 4,3 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Mit dem BMW X5 xDrive 45e (ab 77.600 Euro) feierte zuletzt eine Plug-in-Hybrid-Version Premiere, bei der ein Reihensechszylinder-Ottomotor und ein Elektroantrieb für eine auf 394 PS gesteigerte Leistung und eine elektrische Reichweite von rund 80 Kilomter sorgen. 5,6 Sekunden braucht das elektrifizierte SUV für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h. 

Neuheiten BMW X6 (2019)
BMW X6 (2019): Motor & Ausstattung  

Die dritte Generation des BMW X6

 

Fünf Sterne für BMW X5 (2018) im Crashtest

Im Euro-NCAP-Crashtest gibt sich der BMW X5 (2018) keine Blöße und wird mit fünf Sternen ausgezeichnet. Der Schutz erwachsener Insassen wird mit 89, der von Kindern an Bord mit 86 Prozent bewertet. Der Schutz von ungeschützten Verkehrsteilnehmern, sprich Fußgängern und Radfahrern, wird mit 75 Prozent angegeben. Ein für ein derart großes Automobil beachtlicher Wert. Die Sicherheitsassistenten erhalten ebenfalls eine 75-Prozent-Wertung.

Neuheiten BMW X7 (2018)
BMW X7 (2019): Motor & Ausstattung  

X7 bekommt starken V8-Benziner

Der BMW X5 (2018) im Crashtest-Video:

 
 

Gepanzerter X5 Protection VR6

Die Anforderungen der Widerstandsklasse VR6 erfüllt der BMW X5 Protection VR6 (2019) ohne, dass die Panzerung von außen auffällt. Das ist möglich, weil BMW parallel zur eigentlichen Fahrzeugentwicklung auch die Bauteile für die Protection-Ausführung konstruiert hat. Das Fahrwerk und die Bremsen sind dem Mehrgewicht angepasst, um trotz der schweren Panzerung die BMW-typische Fahrdynamik zu ermöglichen. Zentrales Element der Schutzausstattung ist die gepanzerte Fahrgastzelle: Formteile aus hochfestem Stahl passen sich im Bereich von Türen, Seitenrahmen, Dach und Stirnwand der Karosserie an. Weiter gibt es einen Unterbodensplitterschutz aus Aluminium, eine gepanzerte Gepäckraum-Trennwand und eine Sicherheitsverglasung aus 30 Millimeter starkem Sicherheitsglas. Das Ergebnis: Der BMW X5 Protection VR6 (2019) hält dem Kaliber von  Faustfeuer- und Langwaffen mit Munition bis zum Kaliber 7,62 × 39 FeC beziehungsweise 7,62 × 39 SC, wie sie beispielsweise in Waffen vom weltweit verbreiteten Typ AK-47 verwendet wird, und seitlichen Ansprengungen mit bis zu 15 Kilogramm TNT aus einer Entfernung von vier Metern stand.

BMW X5 Protection VR6 (2019)
BMW stellt den gepanzerten X5 Protection mit VR6-Schutzstandard vor. Foto: BMW

Der Boden wiederrum schützt vor Handgranaten des Typs DM51 und optional auch des Typs HG85. Das Dach bietet zudem Schutz gegen Drohnenangriffe mit Sprengladungen der Kategorie DTG5, in der unter anderem bis zu 200 Gramm C4 und mehr als 500 Splitterkörper erfasst sind. Der Tank des BMW X5 Protection VR6 (2019) ist speziell ummantelt und verschließt sich bei Beschuss selbstständig, um einen Austritt von Kraftstoff zu verhindern. Die Reifen verfügen serienmäßig über Notlaufeigenschaften mit verstärkten Reifenflanken, um auch nach einem vollständigem Druckverlust eine Weiterfahrt zu ermöglichen. Die Kraft kommt dabei von dem bekannten, 4,4-Liter-V8-Biturbo mit 530 PS und 750 Newtonmeter Drehmoment.

BMW X5 Protection VR6 (2019) im Video:

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.