BMW X5 (2018): Preis & Motor Alles zum neuen BMW X5

von Thomas Geiger 13.06.2018
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenSUV
Türen5
Abmessungen (L/B/H)k.A.
Leergewichtk.A.
Leistung265 bis 462 PS
AntriebsartenAllrad
GetriebeartenAutomatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
Abgasnormk.A.
Grundpreisk.A.

Für die kommende Generation des BMW X5 (2018) haben die Münchener noch keinen Preis bekanntgegeben. Die Markteinführung startet allerdings schon im November 2018. Das SUV mit dem internen Namen G05 fußt auf einer neuen Technikarchitektur und baut auf einem Mix aus Sechs- und Achtzylindern. Das sind die Informationen zum Motor des Oberklasse-SUV!

Die vierte Generation des BMW X5 (2018) feiert im November ihren Marktstart. Den Preis dazu hat der Hersteller noch nicht verlauten lassen. Mit dem neuen Oberklasse-SUV kehren die Bayern zu den Wurzeln zurück. Der X5 war vor knapp 20 Jahren, drei Generationen und 2,2 Millionen Zulassungen das erste Auto fürs Abseits im Zeichen der Niere. Die erste Generation war ein Touring auf Stelzen, Nummer vier lockt mit mehr Platz als je zuvor und mehr Prestige. Das liegt zum einen am stolzeren Design und dem stattlicheren Auftritt. Die Niere ist deutlich gewachsen, das Auto hat mehr Ecken und Kanten und mehr Charakter. Mit sieben Zentimetern mehr Breite sowie vier Zentimetern mehr Radstand und Länge nimmt der BMW X5 (2018) in jeder Dimension sichtlich zu. Und auch innen steht der 4,92 Meter lange X5 einem Fünfer oder Siebener in nichts mehr nach. Das SUV verfügt über die künftig serienmäßige Generation des digitalen Cockpits, es kann mit Duftorgel und einem mit 15.000 beleuchteten Grafikelementen verzierten Glasdach ausgestattet werden. Massagesitze und vier eigene Klimazonen sowie Becherhalter mit eigener Thermoregelung sind ebenfalls integriert.

Neuheiten BMW X5 (2013)
BMW X5 (2013): Preis und Motoren  

Das ist der Preis für den BMW X5

BMW X5 (2018) im Video:

 
 

Motoren des BMW X5 (2018) mit bis zu 462 PS

Der BMW X5 (2018) bietet spürbar mehr Platz auf allen Plätzen und hinter der geteilten, nun auch mit Gestensteuerung ausgestatteten Klappe so viel Kofferraum, dass man dort hinter der elektrisch verschiebbaren Rückbank auf Wunsch eine dritte Reihe aus dem Wagenboden klappen kann. Wer auf diese Option verzichtet, kann sich auf 645 bis 1860 Liter Stauraum freuen und die Gepäckraumabdeckung elektrisch unter dem Ladeboden verschwinden lassen. Neben einem neuen V8-Benziner mit 462 PS ist die Oberklasse auch mit zwei Diesel- und einem Benzinmotor erhältlich. Beide sind Sechszylinder mit drei Litern Hubraum, Allrad und einer Achtgang-Automatik. Los geht es beim X5 40i, der mit 340 PS auf Spitze 243 kommt und im Mittel 8,5 Liter verbraucht. Für den 30d stehen 265 PS, 230 Stundenkilometer und sechs Liter im Datenblatt. Der M50d erreicht als Top-Modell mit seinen 400 PS als einziger die 250er-Marke und gönnt sich nur 0,8 Liter mehr als der schwächere Diesel. Außerdem bekommt der BMW X5 (2018) eine Hinterachslenkung, Wankstabilisierung und zusammen mit der Progressiv-Lenkung ein elektronisch geregeltes Differential an der Hinterachse.

Neuheiten BMW X3 (2017)
BMW X3 (2017): Preis  

Das kostet der dritte BMW X3

 

Preis des BMW X5 (2018) noch unbekannt

Die Luftfederung beider Achsen hebt den BMW X5 (2018) auf ein anderes Komfortniveau und verschafft dem Fahrzeug mit insgesamt acht Zentimetern Verstellweg eine Erhöhung der Bodenfreiheit im Gelände. Außerdem werden für den X5 ein Offroad-Paket sowie zahlreiche Assistenten angeboten. Und da die Kunden immer älter werden, baut BMW auch einen Nothaltehelfer ein, der den Wagen im medizinischen Ernstfall automatisch sicher an den Fahrbahnrand stellt. Größer als je zuvor, komfortabler sowie vornehmer und dabei vollgepackt mit intelligenten Assistenten – so wird der BMW X5 (2018) zum würdigen Oberhaupt der großen Münchner X-Familie. Allerdings darf er diese Position nicht lange halten. Denn schon Anfang 2019 reichen die Bayern den X7 nach.

Tags:

Wir kaufen dein Auto

Jetzt bewerten & verkaufen

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.