close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum BMW X3

BMW X3 (2025): Hybrid/Preis/technische Daten Es lebe die Vielfalt des BMW X3

Stefan Miete 28.07.2022

2025 wird das Jahr des nächsten BMW X3: Das wissen wir schon jetzt zu den Hybrid-Versionen, dem Preis und den technischen Daten des Mittelklasse-SUV.

Ab 2025 rollt der kommende BMW X3 aus den Werken in Spartanburg (USA) und Rosslyn (Südafrika). Auch in China steht eine X3-Wiege, genauer gesagt die des iX3. Der Vollelektrische wird nämlich in Kooperation mit Brilliance im Werk Dadong (Mandschurei) produziert. Wo auch immer BMW seine Autos baut, werden – beginnend ab 2025 – neue Zeiten einkehren. Dieses Jahr markiert noch die Einführung der sogenannten "neuen Klasse", die BMW-Chef Oliver Zipse als größtes Zukunftsprojekt von BMW identifiziert und "digital, elektrisch und zirkulär" nennt. Zusammengefasst: BMW will saubere Autos bauen. Dafür wird gerade in Debrecen (Ungarn) ein neues Werk errichtet, das gänzlich CO2-frei arbeiten soll. Nachhaltigkeit steht obenan. Schon bei der Entwicklung spielt die Wiederverwendbarkeit von Teilen und Rohstoffen eine wichtige Rolle. Aus technischer Sicht können sämtliche BMW-Baureihen auf Basis dieser neuen, rein elektrischen Architektur dargestellt werden, vom 1er bis zum X7. Der nächste für 2025 avisierte 3er dürfte das erste Serienmodell sein, das ein Mitglied der neuen Klasse wird. Der BMW X3 (2025) soll kurze Zeit später folgen. Das heißt allerdings nicht, dass X3 und 3er zwangselektrifiziert werden. Im Gegensatz zu manchen Wettbewerbern plädiert BMW nämlich klar für Technologieoffenheit. Statt wie bisher etwa wie bei i4, i5 oder i7 Verbrennerplattformen zu elektrifizieren, drehen die Bayer:innen den Spieß künftig um: Die neue Elektro-Architektur kann also auch mit sauberen Verbrennungsmotoren bestückt werden und kostengünstig vom selben Band laufen. Die Kundschaft sieht von alldem nichts und kann sich ihren persönlichen Lieblings-BMW bestellen – natürlich auch einen elektrischen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Vergleich BMW iX3/BMW X3
BMW X3/BMW iX3: Vergleich X3 und iX3 im Verbrenner-Stromer-Duell

Der BMW i7 (2022) im Video:

 
 

Mit Hybrid-Motoren: Technische Daten & Preis vom BMW X3 (2025) eingeschätzt

Ein neuer iX3 ist daher gesetzt und wird die dann bereits sechste Generation der BMW eDrive-Antriebe nutzen, die hinsichtlich der technischen Daten wie Effizienz und Leistung nochmals rund 20 Prozent besser sein sollen als bislang. BMW setzt künftig zudem auf die 800-Volt-Technik. Ein Vorteil ist die deutliche Verkürzung der Ladezeiten (bis zu 350 kW). Auch der BMW X3 (2025) wird wieder mit modernen Vier- und Sechszylinder-Turbotriebwerken kommen (aktuell 184 PS/135 kW bis 510 PS/375 kW) – größtenteils als Hybrid ausgelegt. Eine neue Generation von Plug-in-Hybriden reift zusätzlich heran. Geänderte Zellchemie und effizientere E-Motoren sollen größere Reichweiten erlauben: Die Plug-in-Teilzeitstromer dürften die 100-Kilometer-Marke erreichen. Der aktuelle X3 30e XDrive kommt bisher auf 50 Kilometer (WLTP). Denkbar ist auch eine besonders kräftige M-Version des BMW X3 (2025), bei der ein oder mehrere leistungsstarke E-Motoren den 3,0-Liter-Reihensechszylinder unterstützen. Damit ließen sich zwei Ziele erreichen: nochmals mehr Leistung oder viel weniger Durst. Wie sich die Preise des X3 entwickeln werden, ist drei Jahre vor Marktstart noch nicht absehbar. Derzeit startet das Mittelklasse-SUV bei 53.150 Euro (Stand: Juli 2022).

Auch interessant:

Neuheiten BMW X3 Facelift (2021)
BMW X3 Facelift (2021): Hybrid, M40i, Preis BMW frischt den X3 rundum auf

Stefan Miete Stefan Miete
Unser Fazit

Die BMW-Strategie für die Zukunft des Automobils könnte man als eine Art Königsweg bezeichnen. Auf ihm wollen die Bayer:innen möglichst viele Menschen mitnehmen. Die Devise "Fahr' demnächst elektrisch oder geh' zu Fuß", stößt viele Menschen vor den Kopf. BMW setzt auf die Technologieoffenheit, dreht also den Antrieb von Verbrennungs- zu Elektro-Motoren in maßvollem Tempo. Die Marke elektrifiziert sich zwar konsequent, macht aber auch jenen noch weiterhin ein handfestes Angebot, die mit E-Fahrzeugen aus den unterschiedlichsten Gründen nichts anfangen können. Weil die Weiß-Blauen ihre Autos mit starkem Fokus auf die Recyclingfähigkeit konstruieren und die Produktion CO2-neutral machen wollen, sollte auch die Umweltbilanz stimmen – und die Kasse übrigens auch.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.