Alle Infos zum Alfa Romeo Stelvio

Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020): Preis & Q4 Veloce Ti erweitert die Stelvio-Palette

von Sven Kötter 10.12.2020

Beim Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) ist der Begriff "Facelift" fehl am Platze, denn das Design und die Motoren samt Allradantrieb Q4 fassen die Italiener nicht an. Dafür gibt es neue Ausstattungsvarianten, mehr Assistenzsysteme und ein überarbeitetes Infotainment. Der Preis!

Das Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) ist zu einem Preis ab 47.277 Euro (Stand: Dezember 2020) erhältlich. Das Mittelklasse-SUV wirkt optisch immer noch frisch – Grund genug, das Design im Rahmen des Facelifts nicht anzufassen. Die Italiener konzentrieren sich bei der Überarbeitung auf die Implementierung moderner Assistenzsysteme und die Aufrüstung des Intofainments. Mit dem Zulieferer Bosch rüstet Alfa den Fünftürer ab 2020 mit aktiven Spurhalte- und Totwinkelassistenten, einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage und einer erweiterten Verkehrszeichenerkennung aus. Ein Stau- und Autobahnassistent hält Spur, Tempo und Abstand zum Vordermann, was der Definition des "autonomen Fahren Level 2" entspricht. Die Hände müssen dabei allerdings am berührungsempfindlichen Lenkrad bleiben, das ebenfalls neu ist. Droht der Fahrer am Steuer einzuschlafen, greift ein aktiver Müdigkeitsassistent ein. Gesteuert werden sämtliche Systeme über Tasten auf dem Lenkrad. Zentraler Blickfang ist ein neuer, 8,8 Zoll großer Touchscreen, der weiterhin auch über den Dreh-Drück-Steller bedient werden kann. Auch die Software wurde ordentlich entstaubt und mit neuen Grafiken und einer durchdachteren Bedienlogik versehen, die die Breite des Displays besser ausnutzt. Zudem lässt sich das Menü nach Belieben per Drag-and-drop konfigurieren. Moderne "Connected Services" erweitern den Funktionsumfang und die Einbindung des Smartphones. So lassen sich vom Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) nicht nur Fahrzeugdaten abfragen oder Navigationsziele an das Fahrzeug senden, sondern auch Flotten managen und Diebstahlversuche feststellen. Mehr zum Thema: Das ist der Alfa Romeo Tonale

Fahrbericht  Alfa Romeo Stelvio Modellpflege (2020)
Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020): Erste Testfahrt So fährt der geliftete Stelvio

Alfa Romeo Giulia & Stelvio Facelift (2020) im Video:

 
 

Preis: Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) auch mit Allradantrieb Q4

Neue, hochwertigere Materialien geben dem Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) mehr Noblesse – vorbei sind die Zeiten, in denen man an Schalthebel und Dreh-Drück-Steller sprödes Plastik anfassen musste. Im Zuge der Überarbeitung sortiert Alfa Romeo die Ausstattungsvarianten neu. Die Einstiegsversion Business richtet sich an Flottenkunden, darüber rangiert der Stelvio Super, gefolgt von Sprint, Ti, Veloce und ab 2021 Veloce Ti. Letzterer rangiert unterhalb des Quadrifoglio, von dem er unter anderem die Leder-Alcantara-Kombination, den dunklen Dachhimmel und die Kohlefaser-Einlagen übernimmt. Insgesamt stehen vier verschiedene Antriebsvarianten für den Stelvio zur Wahl: ein 190-PS-, ein 210-PS-Diesel sowie ein 200-PS- und ein 280-PS-Benziner. Alle sind mit Allradantrieb (Q4) und Automatik ausgerüstet und erfüllen ab dem Modelljahr 2021 die Abgasnorm Euro 6d Final. Drei neue Außenfarben, die die Vergangenheit des italienischen Autobauers zitieren, ergänzen die Farbpalette und runden das Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020) ab.

Neuheiten Alfa Romeo Giulia Facelift (2020)
Alfa Romeo Giulia Facelift (2020): Preis/Veloce Feinschliff für die Giulia-Motoren

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.