Alle Infos zum VW Caddy

VW Caddy California (2020): Beach-Nachfolger Mini-Camper Caddy California

von Victoria Zippmann 03.09.2020

VW Nutzfahrzeuge präsentiert den VW Caddy California (2020). Der Mini-Camper gilt als Nachfolger des Caddy Beach und kommt mit vielen nützlichen Funktionen. Wir  haben alle Informationen zum Preis und zur Liegefläche!

Mit dem VW Caddy California (2020) liefert die Nutzfahrzeuge-Abteilung der Wolfsburger den Nachfolger des VW Caddy Beach. Der Mini-Camper basiert auf der fünften Generation des Caddy und umfasst ein neues Ausstattungskonzept. Dank des Modularen Querbaukastens (MQB), auf dem der Caddy basiert, bietet der Caddy California mehr Stauraum als sein Vorgänger Caddy Beach. Auch beim California steht die Alltagstauglichkeit wieder im Vordergrund. Um eine vielseitige Nutzung des Fahrzeugs zu ermöglichen, sind Wohn, -Schlaf- und Stauraum variabel. Die zweite Sitzreihe ist mit wenigen Handgriffen herausnehmbar, da sie nicht mehr Teil der Bettkonstruktion ist. Zur Ausstattung gehört eine 1,98 Meter lange und 1,07 Meter breite Liegefläche mit den aus dem California oder dem Grand California bekannten Tellerfeder-Elementen. Zusammengefaltet verkürzt sich das Bett auf ein Drittel und liegt über dem hinteren Stauraum. Zwei herausnehmbare Stautaschen passen in die Ausschnitte der Heckfenster und dienen zudem als Sichtschutz. Die übrigen Fenster und das optionale 1,4 Quadratmeter große Panorama-Glasdach können die Bewohner des Caddy California ebenfalls verdunkeln. Aus den größeren California-Modellen stammen auch Campingtisch und Campingstühle, die im Heck des VW Caddy Mini-Camper verstaut sind. Dort befindet sich auch die optionale Küchenzeile: Bei geöffneter Heckklappe ist sie nach hinten ausziehbar und bietet einen einflammigen Gaskocher mit Windschott sowie Ablagen, Stauräume und eine Besteckschublade. In einer abgeschlossenen Box mit Bodenentlüftung findet die Gasflasche mit Füllgewicht von rund 1,85 Kilogramm Platz. Gut zu wissen: Wer seinen VW Caddy California (2020) mit Küchenzeile bestellt, kann seinen Mini-Camper auch als Wohnmobil zulassen. Mehr zum Thema: Das ist der VW Abt e-Caddy

Neuheiten VW Caddy (2020)
VW Caddy Maxi (2020): Preis, Maße, technische Daten Alles neu bei Caddy Nr. 5

Der VW Caddy (2020) im Video:

 
 

Nachfolger des Caddy Beach: Preis & Liegefläche des VW Caddy California (2020)

Der VW Caddy California (2020) wird in zwei Längen erhältlich sein: Die 4,5 Meter lange Version kommt noch 2020 auf den Markt. Die längere Version mit 4,85 Metern folgt 2021. Auch eine modulare Zelterweiterung von VW soll noch auf den Markt kommen. Das Zelt kann mit dem Caddy California verbunden werden oder separat freistehen. Es bietet Schlaf- und Wohnraum für weitere zwei Personen. Für die Sicherheit bietet VW nicht weniger als 19 Assistenzsysteme. Mit dabei ist unter anderem der Travel Assist, der erstmals bei einem VW Nutzfahrzeug über den gesamten Geschwindigkeitsbereich einsetzbar ist. Dazu gibt es den Trailer Assist, wie er auch im Crafter und der T-Baureihe zum Einsatz kommt. Er erleichtert das Rückwärtsrangieren mit Anhänger. Auch ein Spurwechsel- und Ausparkassistent sind verfügbar. Angetrieben wird der Caddy Mini-Camper wahlweise von einem 75 PS oder einem 122 PS starken Turbodiesel-Motor mit Twindosing, einer doppelten AdBlue-Einspritzung, um die Euro-6-Abgasstandards zu erfüllen. Optional fährt der VW Caddy California (2020) auch mit Allradantrieb. Vom bislang angekündigten Turbo-Benziner mit 116 PS ist bei VW aktuell keine Rede mehr. Ob er zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht wird, ist unklar. Ab 4. September können Interessenten den VW Caddy California (2020) bei einer virtuellen Messe für Reisemobile erleben. Dann wird VW vermutlich auch die Preise des Campers bekannt geben. Das noch aktuelle VW-Camping-Modell Caddy Beach startet bei einem Preis von 25.688 Euro (Stand: September 2020).

Fahrbericht VW Caddy (2020)
Neuer VW Caddy (2020): Erste Testfahrt So fährt der neue VW Caddy

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.