Alle Infos zum Toyota GT86

Toyota GR86 (2021): GT86-Nachfolger Leak bestätigt GT86-Nachfolger für 2021

von Sven Kötter 31.03.2020

Folgt auf den GT86 im Sommer 2021 der Toyota GR86? Ein im Internet aufgetauchter Modellfahrplan bestätigt das Modell, das unter dem Label "Gazoo Racing" unterhalb des GR Supra positioniert werden könnte. Erste Informationen!

Mit der Bezeichnung "Toyota GR86" würde sich der GT86-Nachfolger ab 2021 perfekt in die neue Nomenklatur der Sportmodelle des Herstellers einsortieren. GR steht für Gazoo Racing, die Motorsportabteilung der Japaner. Neben dem GR Supra trägt auch der neue GR Yaris das Kürzel. Das Leak, das aus einer internen Präsentation stammen soll, weist das Modell lediglich als "86" aus. Demnach soll die Neuauflage im Sommer 2021 erscheinen. Im Internet kursieren auch weitere Details zum Fahrzeug. Die Entwicklungsarbeit teilt man sich abermals mit den Kollegen von Subaru, die mit dem BRZ auch weiterhin ein Zwillingsmodell anbieten wollen. Während Generation eins auf einer Subaru-Plattform fußte, sollen die Nachfolger auf der TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) aufbauen. Gerüchten zufolge, soll Subaru aber weiterhin den Motor beisteuern. Im US-Sortiment des japanischen Allrad-Spezialisten findet man einen passenden 2,4-Liter-Boxermotor mit Turboaufladung, der mit seinen 264 PS dem Toyota GR86 (2021) gut zu Gesicht stehen würde. Mehr zum Thema: So fährt der Toyota GR Supra

Neuheiten Toyota GT86 Shark (2017)
Toyota GT86 Facelift (2016): Preis & Motor Der GT86 Shark greift ab 35.990 an

Der Toyota GR Supra im Video:

 
 

Folgt 2021 auf den GT86 der Toyota GR86?

Sollte der Toyota GR86 (2021) tatsächlich weiterhin auf einen flach bauenden Boxermotor setzen, dürfte er sich auch spürbar vom GR Supra abheben, der als Basismodell mit einem ähnlich starken Vierzylinder von BMW vorfährt. Überhaupt dürfte die Differenzierung der beiden Sportwagen ein spannendes Unterfangen werden. Während der Supra auch mit einem stärkeren Motor zu haben ist und mit jeder Menge modernster Technik ausgerüstet werden kann, könnte der GR86 puristischer ausfallen, was den Preis drücken und das Fahrspaß-Niveau anheben dürfte. Das aktuelle, 200 PS starke Modell startet bei rund 30.000 Euro. Um nicht in Supra-Gefilden (ab 48.900 Euro) zu räubern, bleibt Toyota beim GR86 also noch genügend Spielraum. Spätestens im Sommer 2021 sind wir schlauer, wenn der Toyota GR86 dann auch auf der Straße in die Fußstapfen des GT86 tritt.

Neuheiten Toyota GR Supra (2019)
Toyota GR Supra (2019): Motor & Ausstattung Supra nun auch mit Vierzylinder

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.