Alle Infos zum Toyota GR 86

Toyota GR 86 (2021): GT86-Nachfolger/Tuning Werkstuning für den GT86-Nachfolger

von Victoria Zippmann 02.08.2021

Toyota zeigt präsentiert den Toyota GR 86 (2021) als Nachfolger des GT86. Das viersitzige Coupé unter dem Label "Gazoo Racing" reiht sich unterhalb des GR Supra ein. Alle Informationen zu den GR Parts-Tuning-Kits!

Der Toyota GR 86 feierte bei einer Online-Veranstaltung von Toyota Gazoo Racing und der Subaru Corporation Ende April 2021 seine Premiere. Er tritt das Erbe des GT86 an. Mit der Modellbezeichnung sortiert sich das kommende, viersitzige Coupé in die neue Nomenklatur der Sportmodelle des Herstellers ein. GR steht für Gazoo Racing, die Motorsportabteilung der Japaner:innen. Neben dem GR Supra trägt auch der noch frische GR Yaris das Kürzel. Erste Informationen zum GR 86 seitens des Herstellers versprechen ein Fahrzeug, das in Sachen Fahrspaß seinem Vorgänger in nichts nachstehen soll. Im Gegenteil: Eine um rund 40 Prozent erhöhte Verwindungssteifigkeit soll das Handling und die Lenkeigenschaften dynamischer gestalten. Aluminiumelemente in Dach und Karosserie sowie leichtere Vordersitze und Schalldämpfer sollen dem Coupé erheblich Gewicht ersparen und bringen es auf 1270 Kilogramm. Ähnliche Außenabmessungen wie die des GT86 sollen auch beim Toyota GR 86 (2021) (4,27 x 1,78 x 1,21 Meter) einen niedrigen Schwerpunkt generieren und die Fahrstabilität fördern. Die Entwickler:innen von Gazoo Racing ließen ihre Erfahrungen mit dem GT86 im Motorsport einfließen und optimierten auch die aerodynamischen Eigenschaften des Toyota GR 86 (2021). Bis zum Marktstart müssen sich Fans allerdings noch etwas gedulden. Die Homologation des Toyota GR 86 (2021) steht noch aus und auch die Bestellbücher sind noch geschlossen. Weiter Details zum Fahrzeug möchte Toyota zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Mehr zum Thema: So fährt der Toyota GR Supra

Neuheiten Toyota GT86 Shark (2017)
Toyota GT86 Facelift (2016): Preis & Motor Der GT86 Shark greift ab 35.990 an

Der Toyota GR Supra im Video:

 
 

Toyota GR 86 (2021): Toyota zeigt GT86-Nachfolger

Die Entwicklungsarbeit des Toyota GR 86 (2021) teilt man sich abermals mit den Kollegen von Subaru, die mit dem BRZ auch weiterhin ein Zwillingsmodell anbieten. Unter der Motorhaube sitzt beim GR 86 nun ein 2,4 Liter großer Vierzylinder-Boxermotor, der seine Kraft wahlweise über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder eine Sechsstufen-Automatik an die Hinterräder überträgt. Mit 235 PS und 250 Newtonmeter Drehmoment unterbietet der GR 86 mit 6,3 Sekunden im Sprint von Null auf 100 km/h seinen Vorgänger um 1,1 Sekunden. Der Innenraum präsentiert sich mit digitalem Cockpit und, wie im Subaru BRZ, einem in das Armaturenbrett integriertem Zentralmonitor. Die Automatik-Version profitiert vom Subaru-Fahrassistenzsystem EyeSight, das unter Anderem einen Kollisionswarner und einen Notrettungsassistenten beinhaltet. Wie sich die Ausstattung im Preis niederschlagen wird, ist noch unklar. Das aktuelle, 200 PS starke Modell startet bei rund 30.000 Euro. Um nicht in Supra-Gefilden (ab 48.900 Euro, Stand: August 2021) zu räubern, bleibt Toyota beim GR 86 also noch genügend Spielraum. Neben dem Preis haben die Japaner:innen auch das Datum des Marktstarts noch nicht verraten. Ein Internet-Leak nahm den offiziellen Start des Toyota GR 86 (2021) jedoch schon vorweg. Demnach soll die Neuauflage noch im Sommer 2021 erscheinen.

Neuheiten Toyota GR Supra Sport Top (2020)
Toyota GR Supra (2019): Preis, 2.0 & 3.0 Toyota zeigt den Supra mit Targadach

 

Tuning-Kits von GR Parts für den Toyota GR 86 (2021)

Der hauseigene Tuning-Shop TRD (Toyota Racing Development) bietet ein Tuning-Kit für den Toyota GR 86 (2021) an. Die Entwicklung übernahm GR Parts, eine Abteilung der Gazoo Racing Company. Es umfasst eine dynamischere Frontschürze, dazu passende Seitenschweller und eine neue Heckschürze, die nicht nur mit den vierflutigen Endrohren von GR Parts harmoniert, sondern auch mit dem zweiflutigen Original kompatibel ist. Hinter die Vorderräder montieren die Tuner:innen eine schwarze Finne an den Luftauslass. Eine Luftführung von der A-Säule bis über die Seitenfenster soll zudem das Handling verbessern. Am Heck sitzt dank dem Werkstuning eine "Ducktail"-Spoiler, der für mehr Abtrieb sorgen soll. 19-Zoll-Leichtmetallfelgen runden die Optik des getunten Toyota GR 86 (2021) ab. Auch ein einstellbares Fahrwerk und Performance-Bremsen sind erhältlich. Im Innenraum zieren Verblendungen in Marmor-Carbon-Optik und mit GR-Logo die Armaturen. Neben dem Tuning-Kit mit Straßenzulassung stellt die Gazoo Racing Company auch das GR Parts Concept auf die Räder. Die Studie dient der Entwicklung eines Racing-Pakets, dass ausschließlich auf der Rennstrecke zum Einsatz kommen soll. Neben den auffälligen Anbauteilen für die verbesserte Aerodynamik hat sich GR Parts hierbei auch auf die Optimierung der Ansaug- und Abgasanlage, der Karosseriesteifigkeit und des Gewichts konzentriert.

Video Toyota GR Supra (2019)
Toyota Supra: Tuning-Vorbereitung ab Werk Einladung zum Supra-Tuning

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.