X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Toyota GR86

Neuer Toyota GR86 (2022): Erste Testfahrt Erste Testrunde mit dem GR86

Klaus Uckrow 13.06.2022
Inhalt
  1. Erste Testfaht im neuen Toyota GR86 (2022)
  2. Kraftkur hat Vierzylinder-Boxer gutgetan
  3. Neuer Toyota GR86 (2022) bietet Fahrkomfort & -dynamik 
  4. Technische Daten des neuen Toyota GR86 (2022)

Der GT86-Nachfolger kommt als neuer Toyota GR86 (2022) auf die Straße. Die erste Testfahrt stellt das japanische Sportcoupé auf und abseits der Rennpiste auf die Probe!

Sportlichkeit – wie beim neuen Toyota GR86 (2022), der zur ersten Testfahrt bereitsteht – muss man sich leisten können: Weil Toyota dank der sparsamen Hybrid-Modelle keine Probleme hat, die CO2-Flottenwerte der EU zu unterbieten, bringt die Marke die Neuauflage des Sportcoupés GT86 auch nach Europa. Der 2+2-Sitzer läuft nun eben als GR86 unter dem Label von Gazoo Racing, ist im Kern aber eigentlich wie der Vorgänger ein Subaru, das wiederum den technisch identischen BRZ nicht nach Europa bringen wird. Damit hat der hinterradgetriebene GR86 außer dem Roadster Mazda MX-5 RF mit Targadach und dem teureren Audi TT keine Spaßkonkurrenz. Übrigens: Aufgrund der CO2-Reglementierung ist der neue Toyota GR86 (2022) zum Preis ab 33.990 Euro (Stand: Mai 2022) nur rund zwei Jahre bei uns erhältlich. Im Frühjahr 2024 ist schon wieder Schluss. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Toyota GR86 (2022)
Toyota GR86 (2022): Preis & Deutschland Das kostet der Toyota GR86

Der Toyota GR86 (2022) im Fahrbericht (Video):

 
 

Erste Testfaht im neuen Toyota GR86 (2022)

Der neue Toyota GR86 (2022) ist einen Zentimeter flacher und 2,5 Zentimeter länger als der Vorgänger. Bei der ersten Testfahrt stellen wir fest: An den Platzverhältnissen im Innenraum hat sich nichts geändert: Für zwei Insass:innen passt er wie angegossen, wobei die Sitze eine längere Beinauflage haben dürften. Die hintere Sitzbank des 2+2-Sitzers dient quasi nur als zusätzliche Ablage für Gepäck. Selbst Kindern kann man hier längere Fahrten nicht zumuten. Der Gepäckraum von 226 Liter reicht locker für ein langes Wochenende, für den Zwei-Wochen-Urlaub muss man sich aufs Nötigste beschränken. Die Bedienung ist unkompliziert – jedenfalls wenn im Auto wie bei unserem Testwagen kein Navigationsgerät von Toyota integriert ist. Mit der serienmäßigen Smartphone-Anbindung via Apple CarPlay oder Android Auto ist man ohnehin besser bedient. Allerdings wirkt das Infotainmentsystem mit seinen simplen Grafiken recht altbacken, ist dafür aber eindeutig. Bei den verarbeiteten Materialien mit großzügigem Einsatz von schwarzem Hartplastik spürt man, dass der neue Toyota GR86 (2022) recht günstig eingepreist ist. Immerhin weist die Oberseite des Armaturenbrettes geschäumte Kunststoffe auf. Die Verarbeitung des bei Subaru in Japan gebauten Coupés hinterließ im Testwagen aber einen ordentlichen Eindruck. Billig wirkt er deshalb nicht.

Neuheiten Toyota GR Supra Handschalter (2022)
Toyota GR Supra (2019): MK5/Preis/PS/2.0/3.0 Manuelles Getriebe für den Supra

 

Kraftkur hat Vierzylinder-Boxer gutgetan

Zwar ist der Vierzylinder-Boxermotor des neuen Toyota GR86 (2022) wie bisher nicht aufgeladen, entfaltet seine Kraft bei der ersten Testfahrt aber nun viel harmonischer: Statt erst bei 6600 Touren steht das volle Drehmoment von 250 Newtonmeter schon bei 3700 U/min zur Verfügung. Der Hubraum wuchs von 1998 auf 2387 Kubikzentimeter, die Leistung von 200 auf 234 PS (172 kW). Die Kraftkur hat dem Sportcoupé spürbar gutgetan. Denn anders als beim Vorgänger muss der Boxermotor nicht mit hohen Drehzahlen jenseits der 6000 Touren bei Laune gehalten werden. Das größere Triebwerk zieht auch aus mittleren Drehzahlbereichen ordentlich durch. Deshalb muss man nicht mehr so oft schalten wie beim Vorgänger. Wer den Motor trotzdem kommen lässt, wird mit einem tollen Sound und einer gierig klingenden Luftansaugung belohnt. Es gibt den neuen Toyota GR86 (2022) übrigens mit manueller Sechsgang-Schaltung und optional mit einer Sechsstufen-Automatik inklusive Schaltpaddeln am Lenkrad. Bei der ersten Testfahrt stand uns das Schaltgetriebe zur Verfügung, das nicht über klar definierte Schaltwege verfügt. Beim schnellen Schalten kann man beim GR86 schon einmal statt im zweiten im vierten Gang landen. Auch fiel auf, dass die Kupplung vergleichsweise spät kommt – etwas, woran sich die meisten aber schnell gewöhnen dürften.

Neuheiten Toyota GR Corolla (2022)
Toyota GR Corolla (2022): Preis & Motor Der GR Corolla stürmt ins Rampenlicht

 

Neuer Toyota GR86 (2022) bietet Fahrkomfort & -dynamik 

Dank des geringen Gewichts von gut 1,2 Tonnen ist der neue Toyota GR86 (2022) mit dem 234 PS (172 kW) starken Boxer-Sauger auch für sportliche Ansprüche keinesfalls untermotorisiert. Mit dem Hinterradantrieb und der nun serienmäßigen Differentialsperre an der Hinterachse fühlen wir uns auf der ersten Testfahrt in alte Zeiten zurückversetzt: Beim Herausbeschleunigen aus schnell gefahrenen Kurven dreht sich das Heck automatisch ein. Der nun deutliche bessere Verlauf des Drehmoments sorgt für den nötigen Schub. Rechtzeitiges Herunterschalten ist für schnelle Rundenzeiten auf der abgesperrten Strecke aber immer noch wichtig. Für solche Einsätze verfügt der GR86 über einen anwählbaren Track-Modus, der das ESP zügelt und die Gaspedal-Kennlinie verändert. Die Lenkung arbeitet stets sehr direkt, mit guter Rückmeldung und präzise. Mit dem nun stärkeren Vierzylinder beschleunigt der GR86 in 6,3 Sekunden auf Tempo 100 (Vorgänger: 7,6 s), die Spitze liegt wie bisher bei 226 km/h, mit Automatik bei 216 km/h. Übrigens, obwohl der neue Toyota GR86 (2022) ein Sportwagen und deshalb straff abgestimmt ist, bietet er einen erstaunlich guten Fahrkomfort: Kleinere Unebenheiten auf der ersten Testfahrt verdaut das Fahrwerk ohne Probleme. Insgesamt wirkt die Abstimmung sehr gelungen.

Weiterlesen:

Neuheiten Toyota GRMN Yaris (2022)
Toyota GR Yaris (2020): Preis, Tuning & kaufen Toyota legt limitierten GRMN Yaris auf

 

Technische Daten des neuen Toyota GR86 (2022)

AUTO ZEITUNGToyota GR86
Technische Daten
Motor2,4-Liter-Vierzylinder-Boxer
Getriebe6-Gang, manuell; Hinterrad
Leistung234 PS/172 kW
Max. Drehmoment250 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4265/1775/1310 mm
Leergewicht/Zuladung1275/395 kg
Kofferraumvolumen226 l
Fahrleistungen
Beschleunigung (0-100 km/h)6,3 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)226 km/h
Verbrauch (WLTP)8,8 – 8,7 l S
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)33.990 Euro
MarktstartFrühjahr 2022

Klaus Uckrow Klaus Uckrow
Unser Fazit

Der neue Toyota GR86 (2022) entpuppt sich auf der ersten Testfahrt als ein unkomplizierter Sportwagen wie man ihn von früher kennt. Der neue Motor mit mehr Kraft und höherem Drehmoment schon bei niedrigeren Drehzahlen erhöht das Spaßpotenzial im Vergleich zum Vorgänger gewaltig. Der günstige Preis macht ihn auch für jüngere Sportfans erschwinglich.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.