Auto-Apps (Android/Apple): praktische Helfer Praktische Helfer fürs Smartphone

von Christina Finke 25.03.2021

Auto-Apps ob für Android-, Google- oder Apple-Smartphones können Autofahrer:innen das Leben leichter machen. AUTO ZEITUNG stellt einiger der praktischen Helfer für den Straßenverkehr vor und erklärt ihre Funktionen, die sich nicht mehr nur auf die Navigation beschränken.

Das Smartphone wird auch für Autofahrer:innen immer wichtiger: Das Angebot an Auto-Apps – egal ob für Android-, Google- oder Apple-Smartphones – ist im Verlauf der vergangenen Jahre stetig gewachsen. Dabei beschränken sie sich längst nicht mehr auf die reine Navigation: Selbst Google Maps verfügt mittlerweile über eine Vielzahl weiterer (Offline-)Funktionen. Es gibt etwa Programme fürs Handy, die zur Tankstelle mit den günstigsten Spritpreisen lotsen oder dabei helfen, Parkknöllchen zu vermeiden. Außerdem gibt es weitere Anwendungen, die im Straßenverkehr nützlich sein können, etwa bei der Pannenhilfe, der Parkplatzsuche oder der sicheren Smartphone-Nutzung während der Fahrt im Auto. AUTO ZEITUNG stellt zusammen mit den Expert:innen von heycar.de, die ebenfalls eine App zum Gebrauchtwagenkauf im Angebot haben, einige der praktischen Helfer fürs Handy vor und erklärt die Funktionen der besten Auto-Apps. Alle von ihnen lassen sich – sofern kein Preis genannt wird – kostenfrei im Google Play Store oder für das iPhone herunterladen. Mehr zum Thema: Autozubehör

Ratgeber Navigation: kostenlose Apps
Navigation: kostenlose Apps (Übersicht & Funktionen) Routenplaner fürs Smartphone

 

Auto-Apps: praktische Helfer und ihre Funktionen

  • Drive Safe
    Die App soll dazu beitragen, den Straßenverkehr sicherer zu machen, indem sie für eine kontrollierte Nutzung des Smartphones sorgt und der Blick von Autofahrer:innen während der Fahrt nicht ständig in Richtung Handy wandert. So schaltet die Anwendung das Smartphone während der Fahrt automatisch stumm und sendet eine personalisierte automatische Nachricht als Antwort an anrufende Personen. Für den Notfall stellt sich die App nach dem dritten Anruf von der selben Nummer jedoch automatisch aus und stellt den entsprechenden Anruf durch. iPhones seit iOS 11 haben mit der Funktion "Beim Fahren nicht stören" übrigens bereits serienmäßig solch eine Option an Bord. Auch hier wird das Handy stumm geschaltet und lässt nur noch in Notfällen eingehende Nachrichten oder Anrufe durch.

  • ADAC Pannenhilfe
    Mit der App des Autoclubs können Autofahrer:innen im Ernstfall alle wichtigen Informationen schnell und unkompliziert an den ADAC übermitteln. Die Helfer:innen wissen dank der Ortungsfunktion auch direkt, wo sie hinmüssen. Außerdem erhalten Hilfesuchende Informationen zum aktuellen Status und die voraussichtliche Wartezeit. Die Pannenhilfe-App steht auch Usern im vollen Umfang kostenlos zur Verfügung, die nicht Mitglied beim ADAC sind. Die Pannenhilfe selbst ist dann je nach Mitgliedschaft kostenlos. Wer nicht ADAC-Mitglied ist, dem wird im Nachgang der jeweilige Service in Rechnung gestellt.

  • Schilder-App des Bundesverkehrsministeriums
    Nicht nur Fahranfänger:innen sondern auch  denjenigen, die schon lange im Straßenverkehr unterwegs sind, kann es passieren, dass sie sich partout nicht an die Bedeutung bestimmter Verkehrsschilder erinnern. Hier soll die Schilder-App des Bundesverkehrsministeriums Abhilfe schaffen, indem sie neben den wichtigsten deutschen Verkehrsschildern auch Autokennzeichen und Gefahrgutzeichen auflistet und erklärt. 

  • Pace Drive und Plug Share
    Die App Pace Drive zeigt Nutzer:innen nicht nur die günstigste Tankstelle in der Nähe an, sondern ermöglicht auch das Bezahlen mit dem Smartphone an der Zapfsäule. E-Auto-Fahrer:innen finden mit Plug Share über 300.000 Ladepunkte weltweit. Die Auto-App zeigt die nächstgelegenen Standorte an, hält zudem Bewertungen sowie Fotos der Community bereit und bietet die Möglichkeit, Favoriten abzuspeichern.

  • Paybyphone und Toilet Finder
    Die Auto-App Paybyphone findet Parkplätze in über 300 Städten und ermöglicht die kontaktlose sowie sichere Bezahlung der anfallenden Gebühren per Smartphone. Auf längeren Fahrten können sich Nutzer:innen der App Toilet Finder per Karten- oder Listenansicht das nächstgelegene WC anzeigen lassen.

Wichtig: Auch wenn Auto-Apps im Straßenverkehr durchaus hilfreich sein können, muss die Achtsamkeit, Umsicht und volle Konzentration von Fahrer:innen jederzeit gewährleistet sein und im Vordergrund stehen. 

Verkehrsrecht Blitzer-App/Radarwarner
Blitzer-App/Radarwarner verboten: Strafe Umstrittene Helfer zum Schutz vor Radarkontrollen

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.