Alle Infos zum Nissan Micra

Nissan Micra-Nachfolger (2024): Elektroauto Wird der Micra zum R5-Bruder?

Victoria Zippmann 04.04.2022

Nissan hat ein neues Elektroauto als Micra-Nachfolger angekündigt. Der noch namenlose Kleinwagen baut wie der für 2024 angekündigte Renault 5 auf der Plattform CMF B-EV auf. Der Franzose könnte auch Hinweise auf Preis und Reichweite beisteuern.

Ein kleines Nissan-Elektroauto wird vermutlich 2024 den Nissan Micra ablösen. Einen entsprechen Teaser mit Foto und Video hat der Hersteller im Januar 2022 veröffentlicht. Der elektrische Kleinwagen baut auf der CMF B-EV-Plattform (Common Module Family) auf, die von der Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi genutzt wird. Renault hat sein E-Auto auf dieser Basis breits als Renault 5 Prototype vorgestellt, dessen Serienversion 2024 auf den Markt kommen soll. Wie im Teaser-Video zu sehen, rollt hinter dem Franzosen der neue elektrische Nissan ins Rampenlicht, woraus wir schließen, dass auch er frühestens 2024 in Serie gehen wird. Für das Design des Micra-Nachfolgers zeichnet allein Nissan verantwortlich, die Entwicklung und Fertigung übernimmt Renault. Die eckige Karosserie dominieren runde Formen. So sind große LED-Kreise als Tagfahrlichter an der Front zu erkennen, die je von einer schmalen Scheinwerfer-Leiste durchbrochen werden. Offene LED-Kreise befinden sich am Heck des kleinen Nissan-Elektroautos (2024). Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Renault 5 Prototype (2021)
Renault 5 Prototype (2021): Elektro-R5 Neue Details zum elektrischen R5

Nissan Elektroauto (2024) im Teaser-Video:

 
 

Micra-Nachfolger: Preis & Reichweite des Nissan-Elektroautos (2024)

Was die technischen Daten sowie die Reichweite des angeteaserten Nissan-Elektroautos (2024) angeht, so soll die CMF B-EV-Plattform für Batteriekapazitäten von 40 bis 90 kWh ausgelegt sein. Die Leistung des E-Motors könnte zwischen 100 und 160 kW liegen. Damit wäre eine Reichweite von bis zu 700 Kilometer möglich. Im Falle des Renault R5 Prototype ist sie mit bis zu 400 Kilometern angegeben. Weil die gesamte Antriebstechnik bis auf die im Unterboden verstauten Batterien im Bug untergebracht sind, erwarten wir einen großzügig bemessenen Innenraum. Die Kosten für den Elektrobaukasten sollen übrigens um 33 Prozent niedriger ausfallen als bei einem vergleichbar großen Renault Zoe. Auf den Elektro-R5 und sein Schwestermodell, den Nissan, übertragen, könnte das einen Preis von unter 20.000 Euro bedeuten. Und eine weitere Parallele könnte sich auftun: Da Renault mit der sportlichen Tochtermarke Alpine auch ein sportliches Elektroauto der Kleinwagenklasse plant, wäre für das Nissan-Elektroauto (2024) auch eine Nismo-Variante denkbar. Spätestens 2024 werden wir zum Micra-Nachfolger mehr wissen. Mehr zum Thema: Das ist der Nissan Micra

Weiterlesen:

Elektroauto Nissan Ariya (2022)
Nissan Ariya (2022): Preis, Innenraum & Maße Der Ariya ist ab 47.490 Euro bestellbar

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Der Renault 5 Prototype hat die Autowelt begeistert: Retro-Charme gepaart mit moderner Technik und Elektroantrieb. Warum sollte sich das nicht auf einen Micra-Nachfolger übertragen lassen? Schließlich war auch dieser in seinen Anfängen eckig und hatte eine charakteristische C-Säule. Spannend ist der Kontrast aus geometrischem Design und rundlichen Akzenten.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.