close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Nio ET5

Nio ET5 Shooting Brake (2023): Preis/Marktstart Nio plant ET5 mit großer Klappe

Tim Neumann 20.03.2023

Nio baut seine Produktpalette weiter aus und drängt mit dem ET5 Shooting Brake voraussichtlich noch 2023 ins dünn besetzte Elektro-Kombi-Segment. Preis, Reichweite und Marktstart in Deutschland lassen sich bereits einschätzen.

Die jahrelang übersehene Nische von Kombis mit Elektromotor nimmt Fahrt auf – und Nio will mit dem ET5 Shooting Brake (2023) mitmischen. Während in Europa der Erfolg des MG5 Electric beeindruckt, legt auf Nios Heimatmarkt China die Geely-Tochter Zeekr mit dem Shooting Brake 001 einen Höhenflug hin. Dass Nio nachzieht, ist konsequent – und wird mit Bildern aus dem chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie belegt. Diese zeigen die bekannte Mittelklasse-Limousine ET5 mit einem verlängerten Dach, das in einem Shooting Brake-Heck mündet. Im Gegensatz zum MG oder dem 2023 debütierenden Opel Astra Sports Tourer Electric lautet die Devise also eher Lifestyle als Laderaum. Die am Dach angeschlagene Heckklappe dürfte aber dennoch etwas mehr Variabilität ermöglichen als die Limousine.

Mit der durchgezogenen Lichtleiste, den betonten Kotflügeln und dem flachen Heckfenster könnte der ET5 glatt als Baby-Porsche Taycan Sport Turismo durchgehen. Das gilt übrigens auch für die Leistungswerte: Dem Fahrpedal stehen an der Vorderachse 150 kW (204 PS) und hinten 210 kW (286 PS) dank Bimotor-Bauweise zur Verfügung. Der Limousine reichen vier Sekunden für den Sprint auf 100 km/h. Bei 200 km/h schreitet der Begrenzer ein. Auch beim Shooting Brake dürfte die Kundschaft die Wahl zwischen 75, 100 und 150 kWh großen Akkupaketen haben, die Reichweiten belaufen sich auf etwa 590 bis 1000 Kilometer. Zwar dauert das Laden von null auf 80 Prozent 40 Minuten, dafür dürfte der Nio-typische Akku-Wechsel auch beim ET5 Shooting Brake innerhalb von wenigen Minuten möglich sein. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Nio ET5 (2022)
Nio ET5 (2022): Preis & Deutschland Nio greift in der Mittelklasse an

Der Nio ET7 (2022) im Fahrbericht (Video):

 
 

Preis & Marktstart: Nio ET5 Shooting Brake (2023) auch für Deutschland

Zusammen mit den Bildern hat das MIIT auch die Außenmaße des Nio ET5 Shooting Brake (2023) bekanntgegeben. Mit einer Länge von 4790, einer Breite von 1960, einer Höhe von 1499 und einem Radstand von 2888 Millimetern ist er genauso groß wie die Limousine. Für den Innenraum dürfte das vergleichbare Platzverhältnisse bedeuten. Der Chinese punktet außerdem mit einem hochauflösendem 12,8 Zoll-Display und dem Sprachassistenten NOMI. Der Preis dürfte sich leicht oberhalb der Limousine ab 49.900 Euro (Stand: März 2023) einsortieren. Darauf summiert sich noch das Abonnement der Batterie, die alternativ für weitere 12.000 Euro (75 kWh) dazu gekauft werden kann. Der Markstart in China soll im Sommer 2023 erfolgen. Im Herbst dürften dann die Exporte nach Deutschland beginnen.

Auch interessant:

News Nio kooperiert mit Shell
Nio-Batteriewechsel bei E-Auto Jetzt auch in Deutschland

Tim Neumann Tim Neumann
Unser Fazit

Die ersten Informationen und Bilder zum Nio ET5 Shooting Brake (2023) gestalten sich vielversprechend. Die Marke beginnt gerade in Deutschland Fuß zu fassen und würde sich mit einer praktikaben angehauchten Lifestyle-Mittelklasse von der Konkurrenz abheben.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.