Hyundai Staria (2021): Preis & Motor Hyundai Staria vorerst nur als Diesel

von Victoria Zippmann 14.04.2021

Der Hyundai Staria kommt in der zweiten Jahreshälfte 2021 in den Handel. Vorerst fährt das MPV ausschließlich mit Dieselmotor. Der Preis ist im Gegensatz zu den Abmessungen noch nicht bekannt.

Der Hyundai Staria zeigt, wie die Koreaner:innen die Zukunft im Van-Segment ab der zweiten Jahreshälfte 2021 gestalten wollen. Dass das Design des Multi-Purpose Vehicle (MPV) mit bis zu 5000 Liter Kofferraumvolumen an ein UFO erinnert, ist durchaus gewollt. Der futuristische Eindruck entsteht vor allem durch das Tagfahrlicht, das sich als durchgehendes Leuchtband über die kurze Fronthaube zieht. Im Stoßfänger darunter befinden sich die aufrecht stehenden Frontscheinwerfer. Ein schwarz glänzendes Band mit einer edel anmutenden Oberflächenstruktur trägt das Kennzeichen. Abgesehen von diesem verspielten Detail zeigt sich der Van klar und schnörkellos. Das Heck ist ebenfalls auf wenige Designelemente reduziert. Auffällig sind die aufrecht positionierten Heckleuchten, die sich aus vielen einzelnen LED-Pixeln zusammensetzen. Große, tief ansetzende Seitenfenster kommen nicht nur der Rundumsicht, sondern auch dem luftigen Raumgefühl zugute. Überhaupt liegt das Hauptaugenmerk auf dem Innenraum – der Hyundai Staria (2021) wurde konsequent von innen nach außen gestaltet. Mehr zum Thema: Das ist der Opel Zafira Life

Neuheiten Hyundai Bayon (2021)
Hyundai Bayon (2021): Bilder & Preis Der Preis des Hyundai Bayon

Der Hyundai Bayon (2021) im Video:

 
 

Preis, Motor und Abmessungen des MPV Hyundai Staria (2021)

Mit Abmessungen von 5,2 Metern Länge, zwei Metern Breite und zwei Metern Höhe soll der Hyundai Staria (2021) nicht nur für Familien attraktiv sein, sondern auch Geschäftskund:innen ansprechen. Den Einstieg in den hinteren Teil des geräumigen Fahrgastraums, in dem bis zu 11 Passagier:innen Platz finden, ermöglicht eine Schiebetür. Hier können die Mitfahrer:innen in der Premium-Variante in zweiter und dritter Reihe auf Einzelsitzen mit Armlehnen und ausfahrbaren Fußstützen Platz nehmen. Die Sitze in der zweiten Reihe sind zudem optional um 180 Grad drehbar und die Rücksitzlehnen in eine flache Liegeposition verstellbar. Vorne erwartet sie ein fahrerorientiertes Cockpit mit großem Zentralbildschirm. Die digitalen, 10,25 Zoll großen Instrumente sitzen oben auf dem Armaturenbrett. Bei den Assistenzsystemen ist nicht nur eine Kamera verfügbar, über die der:die Fahrer:in den Fahrgastraum einsehen kann. Auch ein autonomer Notbrems- und aktiver Totwinkelassistent sowie ein Ausstiegs- und Insassenalarm stehen in der Ausstattungsliste. Letzterer soll verhindern, dass versehentlich Personen oder Haustiere in das Fahrzeug eingeschlossen werden. Vorerst bieten die Koreaner:innen den Hyundai Staria (2021) ausschließlich mit einem 2,2 Liter großen Dieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtstufen-Automatik an, der 177 PS und 431 Newtonmeter Drehmoment leistet. Weitere Antriebsvarianten sollen folgen: Besonders spannend dürfte der Staria mit Brennstoffzelle werden. Zusätzlich zur Wasserstoff-Version wurden auch Hybride angekündigt. Ein Batterie-elektrischer Staria soll hingegen nicht zum Portfolio gehören. Zur Preisgestaltung ist noch nichts bekannt. Als Konkurrent des Opel Zafira Life oder des Citroën SpaceTourer spekulieren wir auf einen Basispreis von knapp unter 40.000 Euro.

Neuheiten Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020): Preis Santa Fe steht in den Startlöchern

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.