close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Hyundai Staria

Hyundai Staria (2021): Preis, Signatur, Load Staria nun auch als Neunsitzer

Victoria Zippmann 29.12.2022
Inhalt
  1. Preise & Kofferraumvolumen des Hyundai Staria (2021)
  2. Innenraum & technische Daten
  3. Nutzfahrzeugvariante Hyundai Staria Load (2021)

Der 2021 auf den Markt gekommene Hyundai Staria ist ab Dezember 2022 auch als Neunsitzer erhältlich. Der Preis sinkt leicht. Wir zeigen den Innenraum, nennen die technischen Daten sowie die Abmessungen.

Dass das Design des Hyundai Staria – zum Preis ab 53.600 Euro (Stand: Dezember 2022) erhältlich – an ein UFO erinnert, ist gewollt. Der futuristische Eindruck entsteht vor allem durch das Tagfahrlicht, das sich als durchgehendes Leuchtband über die komplette Breite der kurzen Fronthaube zieht. Im Stoßfänger darunter befinden sich die aufrecht stehenden Frontscheinwerfer. Ein schwarz glänzendes Band trägt das Kennzeichen. Abgesehen von diesem verspielten Detail zeigt sich der Van klar und schnörkellos. Das Heck ist ebenfalls auf wenige Designelemente reduziert. Auffällig sind die aufrecht positionierten Heckleuchten, die sich aus vielen einzelnen LED-Pixeln zusammensetzen. Große, tief ansetzende Seitenfenster kommen nicht nur der Rundumsicht, sondern auch dem luftigen Raumgefühl zugute. Überhaupt liegt das Hauptaugenmerk auf dem Innenraum – der Hyundai Staria (2021) wurde nämlich konsequent von innen nach außen gestaltet. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Vergleichstest VW T6.1 Multivan/Hyundai Staria
Hyundai Staria/VW T6.1 Multivan: Vergleichstest Hyundai Staria zielt auf den VW Bus

Der Hyundai Bayon (2021) im Video:

 
 

Preise & Kofferraumvolumen des Hyundai Staria (2021)

Mit Abmessungen von 5,2 Metern Länge, zwei Metern Breite und zwei Metern Höhe soll der Hyundai Staria (2021) nicht nur für Familien attraktiv sein. Den Einstieg in den hinteren Teil des geräumigen Fahrgastraumes ermöglichen Schiebetüren. In der Premiumvariante (Signature; Preis ab 57.550 Euro; Stand: Dezember 2022) kann in zweiter Reihe auf Einzelsitzen mit Armlehnen und ausfahrbaren Fußstützen Platz genommen werden. Die Sitze sind außerdem optional um 180 Grad dreh- und in eine Liegeposition verstellbar. Seit Dezember 2022 ist der Van auch mit neun Sitzplätzen erhältlich. Die mittlere Sitzreihe kann um 20 Millimeter, die dritte Sitzreihe um 400 Millimeter in Längsrichtung verschoben werden. Durch die jeweils umklappbaren Rückenlehnen entsteht eine ebene Ladefläche von bis zu 1447 Millimeter Länge. Besonders praktisch: Die Sitzfläche der dritten Sitzreihe ist platzsparend nach oben klappbar. Das Kofferraumvolumen fasst – gemessen bis zur Fensterunterkante – bis zu 1303 Liter, ohne Bestuhlung bis zu 5000 Liter.

Neuheiten Hyundai Kona (2023)
Hyundai Kona (2023) Als Verbrenner, Hybrid und Elektro

 

Innenraum & technische Daten

Das Armaturenbrett des Hyundai Staria (2021) weist mittig einen großen Zentralbildschirm auf, hinter dem Lenkrad ist ein weiteres, 10,25 Zoll großes Display für die Instrumente platziert. Eine Kamera überblickt den rückwärtigen Passagierraum – praktisch für Eltern, die ein Auge auf ihre Kinder haben möchten. Auch ein autonomer Notbrems- und aktiver Totwinkelassistent sowie ein Ausstiegs- und Insassenalarm stehen in der Ausstattungsliste. Letzterer soll verhindern, dass Personen oder Haustiere ungewollt in das Fahrzeug eingeschlossen werden. Vorerst ist der Hyundai Staria (2021) ausschließlich mit einem 2,2 Liter großen Dieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtstufen-Automatik erhältlich. Die technischen Daten: 177 PS (130 kW) und 431 Newtonmeter Drehmoment. Für einen Aufpreis von 2000 Euro ist ein Allradantrieb erhältlich. Mit einem Brennstoffantrieb sowie Hybriden sind weitere Varianten angekündigt, ein batterieelektrischer Staria soll hingegen nicht zum Portfolio gehören. Mit dem Modelljahr 2023 bietet der Hyundai Staria (2021) fünf Jahre Garantie.

Neuheiten Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020): Preis Santa Fe steht in den Startlöchern

Hyundai Staria Load (2021)
Als Nutzfahrzeugvariante Load tritt der Staria nüchterner auf. Foto: Hyundai
 

Nutzfahrzeugvariante Hyundai Staria Load (2021)

Der kommerzielle Hyundai Staria Load (2021) bleibt eng an der Pkw-Variante, verzichtet aber auf einige Features. An der Front fallen am Staria Van bereits die fehlenden LED-Scheinwerfer auf – diese werden durch günstigere Halogen-Leuchten ersetzt. Die Tagfahrlichtleiste über dem Markenlogo verkommt zu einer Dekorleiste. Der Innenraum ist mit einem Digitaltacho, einer Handyladeschale und einem kleineren 10,25-Zoll-Zentraldisplay samt Apple CarPlay und Android Auto-Anbindung auf dem aktuellen Stand. Auf dem australischen Markt bietet der Van eine Zuladung von 1090 Kilogramm, was ein zulässiges Gesamtgewicht von knapp drei Tonnen ergibt. Die Anhängelast gibt Hyundai in Down Under mit bis zu 2,5 Tonnen an. In Südkorea kann die Kundschaft den Transporter mit verschiedenen Konfigurationen ordern, etwa als Zwei- oder Dreisitzer mit bis zu 4935 Litern Stauraum oder mit bis zu sechs Plätzen und entsprechend reduziertem Laderaum. Als Antrieb dient vorerst wohl der aus der Pkw-Variante bekannte 2,2-Liter-Turbodiesel mit 177 PS (130 kW) und 430 Newtonmeter Drehmoment. Der Transporter ist in Australien und Neuseeland – hier heißt er Staria Load – sowie in Südkorea (Staria Cargo) serienmäßig mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe ausgestattet. In Europa soll auch ein Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich sein.

Auch interessant:

Neuheiten Hyundai Bayon (2021)
Hyundai Bayon (2021): Bilder & Preis Bayon-Crashtest nicht mit Bestwert

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Mit dem Staria beweist Hyundai wieder einmal Mut: Schließlich weicht das Design des T6.1-Konkurrent spürbar vom Mainstream ab. Leider zieht sich der Mut nicht bis zum Antrieb durch. Zwar sind Hybride und sogar eine Brennstoffzelle angekündigt, doch wäre eine rein batterieelektrische Variante eine interessante Alternative zu Zafira-e und Co. gewesen.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.