close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Plastikflasche im Radkasten: Autodiebstahl Bei eingeklemmter Flasche unbedingt die Polizei rufen

Victoria Zippmann 26.09.2022
Plastikflasche im Radkasten
Wer eine Plastikflasche im Radkasten entdeckt, sollte vorsichtig sein und die Polizei verständigen. Foto: Tim Neumann

Wer eine eingeklemmte Plastikflasche an seinem Auto entdeckt, sollte sehr vorsichtig sein. Flaschen in Radhäusern zu verstecken, ist ein Trick. Das steckt hinter der Autodiebstahl-Methode!

Es gibt so manche fiese Tricks, um fremde Fahrzeuge zu entwenden. Ein besonders einfacher, aber riskanter für den Autodiebstahl ist die eingeklemmte Plastikflasche im Radhaus. Hierbei wird unbemerkt eine normale Plastikflasche im Radhaus auf der Beifahrerseite eines parkenden Autos platziert. Dann wird die Szene aus der Nähe unauffällig beobachtet. Möchte der:die Autobesitzer:in losfahren, erzeugt die eingeklemmte Flasche ein lautes Geräusch. Der Plan: Die betroffene Person soll aus dem Auto aussteigen und auf die Beifahrerseite gehen, um die Herkunft des Geräusches zu checken. Wer dabei den Motor laufen und sogar die Autotür geöffnet lässt, ist in die Falle getappt. Während Autobesitzende auf der Beifahrerseite zugange sind und nach der Ursache für das Geräusch suchen, steigen die Dieb:innen ein und fahrenlos – das Auto ist weg. Einige Fahrzeuge mit Keyless-Go können auch ohne Schlüssel noch kilometerweit bewegt werden, wenn der Motor bereits läuft. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Test Keyless-Go: Schlüssellose Zugangssysteme im Test
Keyless-Go (Schutz): ADAC-Test Schlüssellose Zentralverriegelung meist nur mit unzureichendem Schutz

Mobiler Blitzer geklaut (Video):

 
 

Autodiebstahl: Vorsicht bei eingeklemmter Plastikflasche im Radhaus

Medienberichten zufolge ist die Autodiebstahl-Masche mit einer eingeklemmten Plastikflasche im Radhaus vor allem aus Südafrika, den USA und Mexiko bekannt. In Deutschland sind noch keine Fälle aufgetreten. Doch auch hierzulande sollten Autobesitzende nicht achtlos aus dem Auto steigen und den Motor laufen lassen, denn derartige Diebstahl-Phänomene werden gerne adaptiert. Haben Dieb:innen eine Plastikflasche im Radhaus des Autos eingeklemmt, kann man sich vor einem Diebstahl schützen, indem man schon vor dem Losfahren alle Seiten des Wagens kontrolliert. Muss man trotzdem nochmal aus dem Auto aussteigen, sollte man immer den Motor abstellen, den Autoschlüssel beim Aussteigen mitnehmen und die Autotür hinter sich schließen oder besser sogar abschließen. Bleibt das Auto unverschlossen, kann zwar in das Auto gelangt werden, doch das zügige Wegfahren gelingt dann nur noch erschwert. Wer eine Plastikflasche im Radhaus des Autos findet, sollte zudem die Polizei informieren.

News Katalysator Auto: Diebstahl
Katalysator Auto: Diebstahl (Rohstoffe) Darum klauen Diebe den Kat

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.