close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

GPS-Tracker Auto: Vergleich Die besten Auto-GPS-Tracker im Check

Elisa Brunke 21.11.2022
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
GPS-Tracker Auto
Bei den meisten GPS-Trackern fürs Auto lässt sich das Fahrzeug per Smartphone-App oder Webseite orten. Foto: iStock/alvarez
Inhalt
  1. Was ist ein GPS-Tracker fürs Auto?
  2. Welche GPS-Tracker sind die besten?
  3. Wie funktioniert ein GPS-Tracker fürs Auto?
  4. Wofür braucht man einen GPS-Tracker?
  5. GPS-Tracker im Auto wo verstecken?
  6. Ist ein GPS-Tracker im Auto legal?
  7. Wie stelle ich fest, dass ich einen GPS-Tracker im Auto habe?

Immer wissen, wo das eigene Auto steht. Besonders Besitzer:innen wertvoller oder diebstahlgefährdeter Fahrzeuge holen sich mit einem GPS-Tracker fürs Auto ein Stück Gewissheit. Wir haben empfehlenswerte Systeme im Vergleich!

Egal ob das Auto gestohlen wurde oder man sich einfach nicht mehr erinnern können, wo man es zuletzt abgestellt habt – ein GPS-Tracking-System kann helfen, das Fahrzeug wiederzufinden. Immer mehr Kfz-Besitzer:innen setzen auf die moderne Ortungstechnik. Die Geräte sind erschwinglich, leicht zu installieren und schnell einsatzbereit. Ein Smartphone, eine SIM-Karte, eine App – mehr braucht man nicht. Wir stellen die besten Modelle vor.

Unsere Empfehlung: PAJ GPS-Ortung fürs Auto

Bei dem Allround-Finder von PAJ GPS handelt es sich um ein Komplettset mit integrierter M2M SIM-Karte. Zur Wahl stehen verschiedene All Inclusive Tarif-Optionen (Variante 1: 4,17 Euro pro Monat oder 99,99 Euro alle zwei Jahre). Der Tracker hat die Größe eines Smartphones und ist fürs Auto, Fahrrad oder Boot, Handtasche oder Koffer geeignet. Man kann auch seine Kinder damit "überwachen". Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Klein und handlich

  • SOS-Alarme und Notfalltaste

  • Robust und spritzwassergeschützt

  • Flexibel einsetzbar

  • Gewicht: 140 Gramm

  • Akkulaufzeit: Bei aktiver Trackingdauer von einer Stunde pro Tag: etwa 20 Tage, im Standby-Modus bis zu 60 Tage

  • Intelligente Stromsparfunktion

  • Echtzeit-Ortung (in über 43 Ländern)

  • Geo-Zaun Funktion

Fazit: Ein zuverlässiges GPS-Gerät mit vielen Einsatzmöglichkeiten zu einem guten Preis.

Test Keyless-Go: Schlüssellose Zugangssysteme im Test
Keyless-Go (Schutz): ADAC-Test Schlüssellose Zentralverriegelung meist nur mit unzureichendem Schutz

 

Was ist ein GPS-Tracker fürs Auto?

Bei einem GPS-Tracker handelt es sich um ein Gerät, das mit Hilfe des geographischen Positionierungssystems (GPS) seine eigenen Koordinaten ermittelt und seinen Standort an den:die Besitzer:in ermittelt. Tracker können zum Beispiel an Fahrzeugen angebracht werden, um diese jederzeit auffindbar zu machen. GPS ist das am meisten verbreitete globale Navigationssystem.

News Katalysator Auto: Diebstahl
Katalysator Auto: Diebstahl (Rohstoffe) Darum klauen Diebe den Kat

 

Welche GPS-Tracker sind die besten?

Wichtig zu wissen: Die Größe des GPS-Trackers bestimmt seine Akku-Laufzeit. Ansonsten sollte er leicht zu installieren und zuverlässig sein. Die folgenden Auto GPS-Tracker halten, was sie versprechen.

Preistipp: GPS-Tracker für Auto und Motorrad

Der Salind 11 GPS-Tracker für PKW, LKW, Motorrad, Boote, Bagger, Container und vielem mehr bietet viel zum Preis von 29,99 Euro. Es handelt sich bei diesem Ortungsgerät um ein Komplettset mit integrierter SIM-Karte. Einfach online registrieren und fertig. Weitere Details:

  • Starker Akku: bei aktiver Trackingdauer von etwa einer Stunde pro Tag etwa 40 Tage, im Standby-Modus bis zu 90 Tage

  • Kraftvoller Magnet zur Befestigung

  • Verschiedene Alarme – alle per App einstellbar

  • Weltweite Live-Ortung sowie 100 Tage Streckenverfolgung

  • Intelligenter Stromsparmodus

  • Finder-Portal von PAJ

  • Gewicht: 315 Gramm

  • Hinweis: Das Salind 11 ist spritzwassergeschützt, aber nicht wasserdicht. 

Fazit: Ein zuverlässiges und vielseitig einsetzbares GPS-Ortungsgerät zu einem super Preis. Damit gehört es zu den Bestsellern.

TKMARS Auto-GPS

Powermodell: Der Auto GPS-Tracker von TKMARS ist für alle Fahrzeuge geeignet. Eine Installation ist nicht erforderlich, da das Gerät mit Hilfe eines starken Magneten schnell und sicher befestigt werden kann. Der Tracker ist wasserdicht, staubdicht und stoßfest. Hinweis: Das Gerät benötigt eine GSM-SIM-Karte (der Hersteller empfiehlt E-Plus oder 02), damit es funktioniert! Funktionen und Daten:

  • GPS-Genauigkeit: Fünf Meter

  • Standby-Zeit: 90 Tage

  • Gewicht: 168 Gramm 

  • Echtzeit Monitoring System

  • "Anti Verloren" GPS mit Geo-Zaun

  • Kostenlose App für Smartphone

  • Eingebauter Vibrationssensor: Wird das Auto bewegt, erfolgt ein Alarm per SMS

  • Überdrehungsalarm

Fazit: Top-Gerät im mittleren Preissegment (59,98 Euro).

Blaupunkt GPS fürs Auto

Einen manipulationssicheren Car Finder liefert Blaupunkt Telematics mit dem BPT 1500 + Basic GPS. Der Diebstahlschutz bietet sich auch für Oldtimer, Wohnmobile oder Objekte an, die nur eine sporadische Ortung benötigen. Insgesamt ermöglicht das Gerät eine zuverlässige, europaweite GPS-Ortung mit einer Genauigkeit von weniger als fünf Metern. Die mitgelieferte Mobilfunkkarte ist ohne Grundgebühr, die Nutzung der Webplattform kostenlos.

Einschränkung: Die von Nutzer:innen durchgeführten Positionsabfragen und Alarmmeldungen werden auf Prepaid-Basis abgerechnet. Weitere Infos:

  • Alarmmeldung wahlweise per E-Mail oder SMS

  • Abfrage der Standortdaten des Fahrzeugs via Webplattform oder mobil

  • Tracker sendet auch bei Stromausfall dank Backup-Akku

  • Diverse Alarm-Optionen

  • Leichtgewicht: knapp 50 Gramm

Fazit: Gut durchdachtes Produkt, unkomplizierter Einbau, guter Kundendienst. So viel Service hat seinen Preis. Der Professional Finder kostet 179,00 Euro.

Salind GPS Tracker Auto

Der Salind 08 GPS-Tracker im Mini-Format zum Preis von 29,99 Euro wird direkt über die OBD2-Schnittstelle am Fahrzeug angeschlossen und verfügt damit über eine dauerhafte Stromversorgung. Das Ortungsgerät eignet sich für den Einsatz in Auto, Wohnmobil, Lkw, Taxi und anderen Fahrzeugen mit Diagnosestecker. Es handelt sich um ein Komplettset mit integrierter M2M SIM-Karte. Nach der Online-Registrierung ist der Tracker einsatzbereit. Auf einen Blick:

  • Präzise Live-Ortung

  • 100 Tage Streckenspeicher

  • Alarm per App bei Bewegung/Erschütterung, Geschwindigkeitsüberschreitung oder Verlassen eines Bereichs

  • Stromunterbrechung

  • Nutzbar vom PC, Tablet und Smartphone

  • Gewicht: 52 Gramm

Fazit: Einfache Installation, zuverlässige Ortung, schnelle Aktivierung. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

 

Wie funktioniert ein GPS-Tracker fürs Auto?

Ein GPS-Tracker funktioniert in Kombination mit einer App auf Ihrem Smartphone und im Browser Ihres Computers. Die Live-Ortung zeigt genau an, wohin sich das Auto bewegt. Für den Einsatz eines Trackers benötigen Sie eine SIM-Karte, mit der sich das Gerät im Mobilfunknetz anmeldet. Die Standortbestimmung erfolgt durch GSM-Ortung (Global System Mobile Communication).

Besitzt der Tracker ein GPS-Modul (Global Positioning System per Satellit), kann der Standort noch exakter bestimmt werden. Auto GPS-Tracker werden meist über die Autobatterie, KFZ-Zündung, Zigarettenanzünder, USB-Steckplatz oder die OBD-Schnittstelle verbunden. Andere Ortungssysteme benötigen einen internen Akku.

Ratgeber Bestes Lenkradschloss im Check – sicher gegen Diebstahl
Lenkradschloss Die besten Lenkradschlösser im Check

 

Wofür braucht man einen GPS-Tracker?

Für einen GPS-Sender gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Etwa bei der Ortung von Personen und Tieren oder als Diebstahlschutz für Autos, Motorräder, Fahrräder und E-Bikes. Im Falle eines Autodiebstahls ermöglicht der im Wagen angebrachte Sender Besitzer:innen mit Hilfe der Tracking-App die genaue Position seines Fahrzeugs zu ermitteln und die Route zu verfolgen. Sicherer geht es nicht.

Das GPS-Signal wird über Mobilfunkstandards wie 2G, 3G, 4G, 5G an das Smartphone übertragen. 2G ist am besten für die Fahrzeugüberwachung geeignet, weil es über eine große Netzabdeckung verfügt.

Ratgeber Beste Dashcams in der Übersicht
Dashcam-Vergleich Das sind die besten Dashcams

 

GPS-Tracker im Auto wo verstecken?

Beliebte Versteck-Möglichkeiten befinden sich in der Mittelkonsole, unter dem Armaturenbrett, im Fahrzeug-Himmel, in der Verkleidung der Autotüren, in den Kopflehnen, unter den Sitzen, im Kofferraum oder im Verbandskasten. Dazu gibt es magnetische Kästchen, die am Unterboden des Fahrzeugs angebracht werden können. Je besser ein GPS-Sender versteckt oder eingebaut ist, desto schwerer ist er auch von Kriminellen zu entdecken. Das Handschuhfach ist daher keine gute Idee. Im Prinzip können Sie Ihren Peilsender überall anbringen, solange die Stromversorgung gewährleistet ist.

News Autodiebstahl-Statistik 2016
Autodiebstahl-Statistik Diebstähle auf Rekord-Tief

 

Ist ein GPS-Tracker im Auto legal?

Wenn Sie in Ihrem Auto ein Gerät zum Tracking anbringen, ist das legal, da es sich um einen Diebstahlschutz am eigenen Fahrzeug handelt. Der Tracker sollte nur so angebracht sein, dass er sich nicht während der Fahrt löst und so eine vermeidbare Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer:innen darstellt. Wer jedoch per GPS andere Personen heimlich überwacht, macht sich strafbar.

Ratgeber WoMo Sicherheit
WoMo-Sicherheit So Einbrüche verhindern

 

Wie stelle ich fest, dass ich einen GPS-Tracker im Auto habe?

Bei dem Verdacht, dass Ihnen jemand heimlich einen Tracker untergejubelt hat, hilft nur eins: suchen. Da Ortungsgeräte von Fremden meist außen am Fahrzeug angebracht werden, sollten Sie hier nachsehen:

  • Radkasten: Hier kann man einen Sender schnell anbringen und wieder entfernen. Checken Sie alle vier Räder

  • Unterboden: Perfekter Platz für einen magnetischen Tracker

  • Stoßstange: Ebenfalls ein gutes Verstreck für einen Vehicle Finder 

Gut zu wissen: Es gibt auch spezielle Detektoren, die Peilsender aufspüren können.

Auch interessant:

Ratgeber Alarmanlage Wohnmobil
Wohnmobil-Alarmanlage So wird der Alarm nachgerüstet

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.