Autobatterie laden: Dauer & Reihenfolge So die Batterie Schritt für Schritt laden

von Christina Finke
Autobatterie laden
Mit einem Ladegerät lässt sich die Autobatterie wieder fit machen. Foto: Imago

Wenn das eigene Fahrzeug lange gestanden hat, kann es sein, dass der Motor beim Startversuch "orgelt" oder der Wagen gar nicht mehr anspringt. Dann muss man oftmals die Autobatterie laden. AUTO ZEITUNG informiert über die Dauer, die richtige Reihenfolge der einzelnen Schritte – und empfiehlt die passenden Produkte.

Während der Fahrt ist der Generator – auch Lichtmaschine genannt – für das Laden der Autobatterie zuständig. Vor allem im Winter, wenn zahlreiche elektrische Verbrauche wie etwa die Sitz- und Heckscheibenheizung samt Lüftung laufen, kann es aber sein, dass die Batterie Ladung schlechter aufnimmt und der Energieinhalt absinkt. Um den benötigten Ladestand aufrechtzuerhalten, reicht das Fahren von Kurzstrecken dann in einigen Fällen nicht mehr aus. Gleiches kann passieren, wenn das Auto länger steht. Um die Autobatterie zu laden, benötigen Autobesitzer:innen dann das passende Ladegerät. Vor dem Ladevorgang sollte jedoch sowohl die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs sowie die des Ladegeräts aufmerksam gelesen werden. Wer unterwegs wegen einer leeren Autobatterie liegen bleibt, kann andere Autofahrer:innen bitten, Starthilfe zu geben. Später sollte die Batterie dennoch an einem Ladegerät wieder voll aufgeladen werden. AUTO ZEITUNG informiert über die Dauer und die richtige Reihenfolge der einzelnen Schritte, die nötig sind, um eine Autobatterie zu laden. Mehr zum Thema: Powerbank zur autarken Starthilfe fürs Auto im Test

Reparatur & Wartung Starthilfe geben
Auto überbrücken: Richtig Starthilfe geben! Starthilfe-Geben richtig erklärt

 

Autobatterie laden: Dauer und Reihenfolge der einzelnen Schritte

Wie lange es dauert, eine Autobatterie zu laden, hängt von ihrer Kapazität und dem maximalen Ladestrom des verwendeten Ladegeräts ab. Je größer die Batterie, desto größer sollte der Ladestrom sein. Der ADAC rechnet vor, dass die Dauer für den Ladevorgang einer leeren 100-Ah-Batterie mit einem 7-A-Ladegerät auf 80 Prozent bis zu elf Stunden betragen kann. Für Laien kann es sich lohnen, in ein intelligentes Ladegerät mit Überhitzungsschutz zu investieren. Diese schalten sich nach der vollständigen Aufladung selbst ab und fahren den Ladestrom automatisch mit steigendem Ladezustand der Autobatterie schrittweise herunter. Die folgenden Schritte zum Laden der Autobatterie gelten für handelsübliche wartungsfreie 12-Volt-Batterien. Die Reihenfolge:

Reparatur & Wartung Autobatterie: Ladegerät kaufen
Autobatterie: Ladegerät kaufen (Tipps!) So das richtige Ladegerät finden

  • Schritt 1: Im ersten Schritt sollten Autofahrer:innen prüfen, welcher Typ Autobatterie in ihrem Fahrzeug eingesetzt ist. Außerdem sollten sie in Erfahrung bringen, ob die Autobatterie zum Laden ausgebaut werden muss oder direkt im Fahrzeug aufgeladen werden kann. Diese Informationen können der Betriebsanleitung des Autos entnommen werden. Außerdem ist es wichtig, noch vor dem Ladevorgang zu prüfen, ob das Entlüftungsröhrchen der Autobatterie frei sind, damit sich keine eventuell freigesetzten Gase stauen können. Aus diesem Grund sollte die Autobatterie auch möglichst im Freien oder gut belüfteten Räumen geladen werden. Der Wagen sollte zudem vollständig abgeschaltet sein. 

  • Schritt 2: Um die Bordelektronik zu schützen, kann die Autobatterie vor dem Laden abgeklemmt werden. Wichtig ist hier die richtige Reihenfolge: Zunächst das schwarze – in einigen Fällen auch blaue – Kabel vom Minuspol abschrauben und erst anschließend das rote Kabel vom Pluspol entfernen. Bei modernen Autos mit Start-Stopp-Automatik kann das Abklemmen der Batterie jedoch dazu führen, dass die Fahrzeugelektronik ihre Einstellungen verliert und neu initialisiert werden muss. Darüber hinaus kann auch das Löschen von Fehlercodes notwendig werden. Die Expert:innen des ADAC raten dazu, in solchen Fällen den Batteriewechsel von Profis in der Fachwerkstatt erledigen zu lassen.

  • Schritt 3: Im dritten Schritt kann das Ladegerät an die Autobatterie angeschlossen werden. Auch hier kommt es wieder auf die richtige Reihenfolge an, damit die Elektronik des Fahrzeugs keine Schäden davon trägt. Vor allem aber sollte das Ladegerät noch nicht mit der Steckdose verbunden sein. Ist das der Fall, kann die rote Klemme des roten Kabels an den Pluspol der Batterie geklemmt werden. Erst danach kommt die schwarze Klemme des schwarzen Kabels (in einigen Fällen ist es auch blau) an den Minuspol der Autobatterie. Erst danach kann das Ladegerät an die Steckdose angeschlossen werden. Handelt es sich nicht um ein intelligentes Ladegerät, muss unter Umständen noch die Ladespannung der jeweiligen Autobatterie eingestellt werden. Wichtig: Immer die Angaben der Bedienungsanleitung des Ladegeräts überprüfen, da es sein kann, dass zusätzliche Dinge beachtet werden müssen. 

  • Schritt 4: Wer alle Schritte zum Laden der Autobatterie in der richtigen Reihenfolge erledigt hat, sollte nun feststellen können, dass der Ladevorgang automatisch startet. Moderne Geräte erkennen dann, wenn die Batterie wieder voll ist und schalten sich automatisch ab, wenn der Ladevorgang beendet ist. Bei älteren Geräten müssen Autobesitzer:innen dies selbst überprüfen. Hierbei gilt: Die Autobatterie ist voll aufgeladen, wenn sich der Stand innerhalb von zwei Stunden nicht mehr verändert. Die benötigte Dauer kann häufig auch der Bedienungsanleitung des Autos oder der des Ladegeräts entnommen werden.

  • Schritt 5: Ist die Autobatterie wieder voll geladen, kann das Ladegerät ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt werden. Anschließend zunächst das schwarze Kabel vom Minuspol der Batterie trennen und erst danach das rote Kabel vom Pluspol entfernen.

  • Schritt 6: Im letzten Schritt wird die nun voll geladene Autobatterie gegebenenfalls wieder angeklemmt. Zuerst wird das rote Kabel am Pluspol angeschlossen, danach das schwarze Kabel am Minuspol. Wer auf Nummer sicher gehen will, plant anschließend rund eine halbe Stunde Zeit für eine kleine Spritztour ein. 

    Ratgeber Batterie im Winter: Tipps zur Pflege
    Autobatterie im Winter: Pflege-Tipps bei Kälte So kommt die Autobatterie unbeschadet durch die kalte Jahreszeit

 

Autobatterie laden: Die passenden Produkte

Es gibt eine Vielzahl von Ladegeräten für Autobatterien zu kaufen. Die folgenden Geräte decken schon ein breites Spektrum ab.


News Pannenstatistik 2020
Pannenstatistik 2020: Ursachen/Marken/Modelle Defekte Batterien waren 2020 Hauptursache für Pannen

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.