SUV-Versicherung (2019): Die besten Tarife So den günstigsten Versicherungsschutz für SUV finden!

von Markus Bach 09.05.2019
Inhalt
  1. SUV-Versicherung (2019): Die besten Tarife im Vergleich
  2. Die besten Tarife 2019: Versicherungen für City-SUV
  3. Die besten Tarife 2019: Versicherungen für Kompakt-SUV
  4. Die besten Tarife 2019: Versicherungen für Premium-SUV

SUV-Versicherungen sind oft teuer. Mit dem richtigen Anbieter lassen sich jedoch bis zu 1269 Euro im Jahr sparen – bei gleichzeitig umfangreichen Leistungen. Das sind die besten Tarife 2019!

Der AUTO ZEITUNG-Vergleich von SUV-Versicherungen (2019) zeigt, dass die besten Tarife bares Geld bedeuten können. Und der Trend ist ungebrochen: Vor immer mehr Häusern und in immer mehr Garagen finden sich in Deutschland SUV. Doch Umsteiger, die etwa von einem Kompaktwagen zu einem der Crossover wechseln, merken es spätestens bei der ersten Versicherungs-Rechnung: Die Police für das neue Modell ist meist teurer als die des bisherigen Autos. Der Hauptgrund: SUV sind in der Regel in höheren Typklassen eingestuft. Dieser Wert gibt an, wie oft ein bestimmtes Automodell in Schadenfälle verwickelt ist und welche Kosten die Versicherung bei der Reparatur zahlen muss. Hier haben SUV das Nachsehen – zumindest was die Statistik betrifft. Und je höher die Typklasse ausfällt, desto teurer wird der Versicherungsbeitrag. Zudem befinden sich in den größeren SUV meist Dieselmotoren. Diese halten bei höheren Laufleistungen zwar die Spritkosten im Zaum, sind in der Versicherung jedoch teurer als Benziner. Aber den Kostennachteil der SUV kann man auch zum Vorteil nutzen: Speziell hoch eingestufte Modelle bieten ein großes Sparpotenzial. Zusammen mit dem Vergleichsportal Check24.de haben wir für drei typische SUV die jeweils zehn günstigsten Versicherungen ermittelt. Das Ergebnis: Zwischen dem teuersten und dem billigsten Tarif liegen satte 60 Prozent Ersparnis. Allerdings nutzt die günstigste SUV-Versicherung (2019) nichts, wenn sie im Ernstfall nicht zahlt. Daher nennen wir zu jedem Tarif die sieben wichtigsten Leistungen. Um die Suche noch einfacher zu gestalten, finden Sie für jedes Beispiel-SUV einen von der Redaktion ermittelten Preis-Leistungs-Sieger. Mehr zum Thema: Regionalklassen 2019

KFZ-Versicherung KFZ-Versicherung wechseln
Kfz-Versicherung wechseln: Wann & wie? (Update!) Tipps zum Wechsel der Kfz-Versicherung

 

SUV-Versicherung (2019): Die besten Tarife im Vergleich

Bei der Auswahl des besten Tarifes für die SUV-Versicherung (2019) sollten Käufer eines neuen Crossover besonders auf eine lange Neupreis-Entschädigung achten. Denn bei einem Totalschaden oder Diebstahl ersetzt die Versicherung sonst nur den aktuellen Marktwert des Autos – und der liegt bereits nach einem Jahr deutlich unter dem Kaufpreis. Bei Policen mit einer Neupreis-Entschädigung wird dagegen die volle Summe erstattet. Auch der Verzicht auf den Einwand der Groben Fahrlässigkeit kann eine Menge Ärger vermeiden helfen: Bereits die Suche nach der Sonnenbrille im Handschuhfach kann von der Versicherung als grob fahrlässig ausgelegt werden. Dann müssen Sie sich je nach Schwere der Schuld anteilig an dem Schaden beteiligen. Besser ist es, die Versicherung verzichtet  von vornherein auf den ärgerlichen Einwand. Die mitversicherte Sonderausstattung kann ebenfalls für Streit mit der Assekuranz  sorgen: Die meisten Policen ersetzen zwar beschädigtes Zubehör, aber das muss fest mit dem Auto verbunden sein – etwa eine nachgerüstete Audioanlage. Mobile Navis oder Dashcams zählen nicht dazu. Und wer sich mit seinem SUV in ein Mardergebiet wagt, sollte sein Auto nicht nur gegen die Bisse selbst versichern. Teurer sind die Folgen, die bis zu einem Motorschaden reichen können. Auch hier lohnt es sich, einmal die Leistungen der günstigsten SUV-Versicherungen (2019) zu vergleichen. Mehr zum Thema: Kfz-Versicherung kündigen

KFZ-Versicherung Welche Versicherungen kommen für Autofahrer infrage?
Kfz-Versicherung zahlt nicht: Darauf achten! Versicherungen geizen immer öfter im Schadensfall

 

Die besten Tarife 2019: Versicherungen für City-SUV

Szenario: 35-Jähriger Mieter aus Chemnitz, Single, keine Kinder, fährt seinen Ford EcoSport 15.000 Kilometer im Jahr, Straßenparker, seit zehn Jahren unfallfrei unterwegs, 300 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Der Fahrer des City-SUV fährt am günstigsten mit der DA Direkt. Der Preis-Leistungs-Sieger HUK24 verzichtet allerdings auf den Einwand der Groben Fahrlässigkeit und bietet eine Neupreisentschädigung. Mögliche Ersparnis: bis zu 524 Euro pro Jahr.

Versicherungstarife für Fahrer von City-SUV im Vergleich: PDF-Download

 

Die besten Tarife 2019: Versicherungen für Kompakt-SUV

Szenario: 45-jähriger Hausbesitzer aus Nürnberg, verheiratet, zwei Kinder, fährt seinen VW Tiguan 20.000 Kilometer im Jahr, Carport-Parker, seit 20 Jahren unfallfrei unterwegs, 300 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Am meisten spart der Besitzer des Kompakt-SUV mit der DEVK. Für 53 Euro mehr gibt es bei der WGV Himmelblau zwei Jahre Neupreisentschädigung sowie einen umfangreichen Schutz vor Marderbissen. Mögliche Ersparnis: bis zu 581 Euro pro Jahr.

Versicherungstarife für Fahrer von Kompakt-SUV im Vergleich: PDF-Download

 

Die besten Tarife 2019: Versicherungen für Premium-SUV

Szenario: 60-jähriger Hausbesitzer aus Düsseldorf, verheiratet, keine Kinder, fährt mit seinem BMW X3 25.000 Kilometer im Jahr, Garagenparker, seit 30 Jahren unfallfrei unterwegs, 300 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Die Versicherungen für Premium-SUV sind teuer, bieten aber ein hohes Einsparpotenzial. Der Optimal-Tarif der WGV ist nicht nur das günstigste Angebot, er bietet auch ein umfangreiches Leistungspaket. Mögliche Ersparnis: bis zu 1269 Euro pro Jahr.

Versicherungstarife für Fahrer von Premium-SUV im Vergleich: PDF-Download

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.