Kfz-Versicherung (2021): Vergleich/Wechsel So die günstigste Kfz-Versicherung finden

Markus Bach 18.11.2021
Inhalt
  1. Vergleich: Das sind die besten Tarife der Kfz-Versicherung (2021)
  2. Die wichtigsten Leistungen einer Kfz-Versicherung
  3. Darauf bei einer Kfz-Versicherung achten
  4. Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung?
  5. Günstig versichert durch Überwachung vom Versicherer?
  6. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Pendler
  7. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Familien
  8. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Fahranfänger
  9. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Senioren
  10. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Elektroauto-Fahrer
  11. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Schnäppchenjäger
  12. Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Rundum-Versicherte

Welcher Versicherer ist der günstigste? Beim Wechsel gibt mehr zu beachten als nur den Preis. Darum hat die AUTO ZEITUNG den großen Vergleich der Autoversicherungen gemacht. Diese Leistungen müssen dabei unbedingt Teil der Kfz-Versicherung sein und das sind die besten Tarife 2021!

Pünktlich zur Wechselzeit senken viele Autoversicherungen ihre Preise. Unser exklusiver Versicherungsvergleich zeigt: Die meisten Autofahrer:innen können mit einer neuen Kfz-Versicherung, wenn sie vergleichen, hunderte Euro im Jahr sparen. Denn mit den Kosten beim Autofahren verhält es sich wie mit einem Rennfahrer, der auf eine Kurve zurast. Er muss auf die Bremse treten. Er hat keine andere Wahl. Genauso geht es aktuell vielen Autofahrer:innen: Die Kosten für das eigene Auto steigen und steigen – an der Tankstelle oder in der Werkstatt. Und bald kommt auch noch die Rechnung für die Autoversicherung. Es ist Zeit, auf die Kostenbremse zu treten. Bei Versicherungen eignet sich dafür besonders der Herbst: Denn in jedem Jahr senken die Anbieter dann ihre Preise, um wechselwillige Kund:innen zu gewinnen. So lag der Preis für eine durchschnittliche Haftpflichtversicherung im September bereits zwölf Prozent unter dem des Juli. Unser exklusiver Vergleich zeigt zudem, dass sich bei einem Versicherungswechsel oft hunderte Euro sparen lassen. Obendrein erleichtern die Vergleichsportale im Internet die Transparenz des mit weit über 300 Tarifen eigentlich unübersichtlichen Marktes – und das bequem vom heimischen Sofa aus. Auf der Suche nach dem Kfz-Versicherungs-Schnäppchen sollten Sie jedoch darauf achten, nicht zu fest auf das Bremspedal zu treten. Auch ein Rennfahrer bremst nur so viel wie nötig. In unserem Fall sollte also die Ersparnis nicht zulasten der Leistungen gehen. Denn wie viel Unterstützung Sie nach einem Autounfall bekommen, hängt ganz entscheidend vom jeweiligen Kfz-Versicherungstarif ab. Daher haben wir zusammen mit dem Vergleichsportal Check24 für sieben typische Autofahrer:innen nicht nur die zehn jeweils günstigsten Kfz-Versicherungen ermittelt. Zu jedem Tarif im Vergleich finden Sie auch die sieben wichtigsten Leistungen. Und um die Suche nach der besten Autoversicherung noch einfacher zu gestalten, haben wir für jedes Szenario einen Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Mehr zum Thema: Hier die beste Kfz-Versicherung finden

KFZ-Versicherung Kfz-Versicherung wechseln
Kfz-Versicherung wechseln: Frist/Stichtag Tipps zum Wechsel der Kfz-Versicherung

Die Typklassen der Kfz-Versicherung erklärt (Video):

 
 

Vergleich: Das sind die besten Tarife der Kfz-Versicherung (2021)

Doch wann dürfen Sie überhaupt bremsen, sprich die Versicherung ihres Autos wechseln? Wann ist die beste Zeit, um Kfz-Versicherungen zu vergleichen und die besten Tarife zu finden? Die meisten Verträge gelten ein Jahr und verlängern sich dann automatisch. Wer die Autoversicherung wechseln möchte, muss daher mindestens einen Monat vor Vertragsende schriftlich kündigen. Da die meisten Versicherungen zum 31. Dezember enden, ist der 30. November der wichtige Stichtag. Doch Vorsicht: Einige Kfz-Versicherer setzen auf flexible Vertragslaufzeiten. Sehen Sie also besser noch einmal in Ihren Versicherungsunterlagen nach. Käufer:innen eines Neu- oder Gebrauchtwagens können ihre Kfz-Versicherung dagegen gleich mit dem neuen Auto wechseln. Wird der Beitrag teurer, gibt es ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht. Dabei reicht es, wenn nur eine Prämie  – etwa die Haftpflicht – erhöht wurde. Doch auch hier sollten Sie sich beim Wechseln nicht zu viel Zeit lassen: Mit dem Eingang der aktuellen Rechnung beginnt eine einmonatige Kündigungsfrist.

 

Die wichtigsten Leistungen einer Kfz-Versicherung

Suchen Sie  beim Vergleich der besten Kfz-Versicherungen (2021) nach einer neuen Kasko-Versicherung, stellt sich schnell die Frage nach einem Tarif mit Werkstattbindung. Solche Policen locken mit bis zu 20 Prozent günstigeren Beiträgen – und das bei gleichen Leistungen. Doch bei Verträgen mit Werkstattbindung bestimmt die Versicherung, in welchem Betrieb Ihr Auto repariert wird. Wenn Sie das Fahrzeug dann nicht in eine Partnerwerkstatt des Anbieters bringen, müssen Sie entweder einen Teil der Reparaturkosten übernehmen – oder Sie werden nachträglich in einen teureren Tarif umgestuft. Auch bei finanzierten oder geleasten Fahrzeugen kann es zu Konflikten kommen, da die Autohersteller ihre Werkstätten vorschreiben. Ein Rabattschutz wendet sich dagegen an Autofahrende mit einer hohen persönlichen Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse). Mit dieser Einstufung belohnen die Versicherungen ihre unfallfreien Kund:innen: Für jedes Jahr ohne gemeldeten Kaskoschaden gibt es eine höhere Klasse, der Beitrag wird günstiger. Muss die Versicherung nach einem Unfall aber zahlen, werden Sie zurückgestuft – die Prämie steigt wieder. Mit einem Rabattschutz bleibt die SF-Klasse jedoch unverändert: Kleiner Haken: Der Schutz dient auch als Kundenbindungsinstrument. Bei einem Wechsel der Autoversicherung teilt nämlich der alte Versicherer dem neuen die reguläre schlechtere SF-Klasse mit. Eine sogenannte Mallorca-Police ist dagegen für Reisende interessant, die oft mit Mietwagen unterwegs sind. Bei Unfällen im Ausland gelten in der Haftpflicht die Mindestdeckungssummen des jeweiligen Landes – und diese sind meist viel niedriger als in Deutschland. Den Rest müssen Sie im Ernstfall aus der eignen Tasche zahlen. Es sei denn, Ihr Tarif besitzt eine Mallorca-Police. Sie  übernimmt die Differenz zwischen heimischem und ausländischem Haftpflicht-Schutz.

KFZ-Versicherung Corona-Krise: 5 Tipps zur Kfz-Versicherung
Corona-Krise: 5 Tipps zur Kfz-Versicherung So können Autofahrer jetzt profitieren

 

Darauf bei einer Kfz-Versicherung achten

Bei der Suche nach der besten Kfz-Versicherung (2021) gibt es wichtige Dinge zu beachten. Nicht nur im Ausland, auch in Deutschland können Sie nach einem Unfall auf einem Teil der Reparaturkosten für das eigene Auto sitzen bleiben – trotz Kasko-Versicherung. Zum Beispiel, wenn Sie am Steuer etwas gegessen haben. Denn das kann als Grobe Fahrlässigkeit ausgelegt werden. Dann müssen Sie sich je nach Schwere der Schuld anteilig an dem Schaden beteiligen. Nicht selten landen solche Fälle vor Gericht. Daher sollten Sie darauf achten, dass Ihre Versicherung auf den Einwand der Groben Fahrlässigkeit verzichtet. Auch die mitversicherte Sonderausstattung kann für Ärger sorgen. So ersetzen zwar viele Versicherungen beschädigtes oder gestohlenes Zubehör. Als Sonderausstattung gelten aber nur Teile, die fest mit dem Fahrzeug verbunden sind, etwa nachgerüstete Audio-Anlagen. Mobile Navis oder Dashcams gehören nicht dazu. Besitzer:innen von Neuwagen sollten zudem unbedingt auf eine möglichst lange Neupreis-Entschädigung achten. Bei einem Totalschaden oder Diebstahl ersetzt die Versicherung nämlich nur den aktuellen Marktwert des Autos – und der liegt bereits nach wenigen Monaten deutlich unter dem Kaufpreis. Enthält Ihr Tarif jedoch eine Neupreis-Entschädigung, kommt die Versicherung für den kompletten Preis auf. Nach Marderbissen kann auch die Assekuranz helfen. Allerdings ersetzen viele Versicherer nur die direkten Schäden durch die Raubtiere – etwa einen durchgebissenen Schlauch. Viel schlimmer sind jedoch die Folgen: Im Extremfall kann es zu einem teuren Motorschaden kommen. Gehen die Marder also in Ihrem Auto ein und aus, empfiehlt sich beim Versicherungsvergleich darauf zu achten, eine Versicherung zu finden, die auch die Folgekosten der Biss-Attacken übernimmt.

 

Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung?

Bei der Wahl einer neuen Kfz-Versicherung (2021) stellt sich oft die Frage nach Teilkasko oder Vollkasko-Versicherung. Eine Kasko-Versicherung schützt das eigene Auto, während die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung für alle Schäden aufkommt, die man mit dem Fahrzeug anderen zufügt. So übernimmt die Teilkasko die Reparaturkosten bei Brand- und Unwetterschäden sowie bei Unfällen mit Haarwild. Wird das Auto gestohlen, springt sie ebenfalls ein. Auch Glasbruchschäden sind durch die Teilkasko abgedeckt. Erfreulich: Oft wird die Reparatur eines Steinschlags komplett von der Police übernommen – ohne Selbstbeteiligung. Wer einen Rundumschutz für das eigene Auto sucht, muss sich für eine Vollkasko entscheiden. Sie schließt die Teilkasko mit ein, erweitert diese aber in vielen Bereichen. So versichert sie das Auto nicht nur gegen Diebstahl, sondern auch gegen Vandalismus – gerade für Stoffdach-Cabrios zu empfehlen. Zudem übernimmt die Vollkasko Parkschäden. Besonders wichtig: Im Gegensatz zur Teilkasko schließt sie selbstverschuldete Unfälle mit ein, die durch falsches Verhalten oder Fehleinschätzungen entstanden sind.

 

Günstig versichert durch Überwachung vom Versicherer?

Ein pikantes Angebot einiger Kfz-Versicherungen (2021): Das Fahrverhalten von der Versicherung kontrollieren lassen und dadurch Geld sparen. Es locken bis zu 30 Prozent Rabatt, wenn man der Assekuranz erlaubt, das eigene Fahrverhalten zu dokumentieren und auszuwerten. Welche Daten die Versicherung erhebt, unterscheidet sich je nach Anbieter: Dazu zählen meist die Geschwindigkeit sowie starkes Beschleunigen und Bremsen. Viele Versicherungen protokollieren auch die Straßenart oder die Uhrzeit. So gibt es innerorts und nachts deutlich mehr Unfälle – das Risiko steigt. Extrem negativ bewerten die Versicherungen auch die Nutzung des Smartphones während der Fahrt. Bei einigen Anbietern können die Versicherten selbst entscheiden, welche Fahrten sie protokollieren wollen. Sie müssen nur auf eine bestimmte Mindeststrecke kommen. Aufgezeichnet wird über eine App auf dem Smartphone, die meisten Versicherungen nutzen zudem einen kleinen Stecker oder einen Sensor. Dieser wird entweder an die Frontscheibe geklebt oder in den Zwölf-Volt-Anschluss gesteckt. Wer schlecht abschneidet, bekommt zwar keinen oder nur einen geringeren Rabatt, muss jedoch nicht die Erhöhung der Versicherungsprämie befürchten. Besonders interessant sind Telematik-Angebote daher für jüngere Fahranfänger, die teure Beiträge zahlen müssen.

KFZ-Versicherung Typklassen 2021
Typklassen 2021: Änderungen & Vergleich Die Typklassen für 2021 sind raus

>> Hier die beste Kfz-Versicherung finden

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Pendler

Szenario: 35-jähriger Hausbesitzer aus Erding, Single, keine Kinder, fährt seinen VW Golf 2.0 TDI 20.000 Kilometer im Jahr, Carport-Parker, 10 Jahre unfallfrei, 500 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Der Pendler fährt am günstigsten mit der WGV. Als Preis-Leistungs-Sieger bietet die HUK24 für 33 Euro im Jahr mehr eine längere Neupreis-Entschädigung sowie einen umfangreichen Marderschutz.

Versicherungstarife für Pendler im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Familien

Szenario: 40-jähriger Hausbesitzer aus Mainz, verheiratet, zwei Kinder, fährt seinen Ford S-MAX 2.0 EcoBlue 15.000 Kilometer im Jahr, Carport-Parker, 15 Jahre unfallfrei, 300 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Hier freut sich die Haushaltskasse am meisten über die HUK24. Zudem enthält der Tarif mit einem guten Marderschutz und unbegrenzt mitversicherter Sonderausstattung auch umfangreiche Leistungen.

Versicherungstarife für Familien im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Fahranfänger

Szenario: 20-jähriger Mieter aus Münster, Single, keine Kinder, fährt seinen gebrauchten Opel Corsa 1.4 12.000 Kilometer im Jahr, Straßenparker, 2 Jahre unfallfrei, 300 Euro Teilk.-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Anfänger sind bei vielen Versicherungen unbeliebt und müssen daher hohe Prämien zahlen. Dafür ist auch das Sparpotenzial gewaltig – vor allem bei der Bavaria Direkt, die zudem gute Leistungen liefert.

Versicherungstarife für Fahranfänger im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Senioren

Szenario: 65-jähriger Hausbesitzer aus Gera, verheiratet, keine Kinder, fährt seinen Mercedes GLB 180 7000 Kilometer im Jahr, Garagenparker, 35 Jahre unfallfrei, 500 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Der Senior wird mit vielen leistungsstarken Tarifen verwöhnt. Das günstigste Angebot bietet die WGV. Die HUK-Coburg punktet mit noch besserem Marderschutz und unbegrenzt versicherter Sonderausstattung.

Versicherungstarife für Senioren im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Elektroauto-Fahrer

Szenario: 50-jähriger Hausbesitzer aus Karlsruhe, verheiratet, ein Kind, fährt seinen Renault Zoe R110 10.000 Kilometer im Jahr, Garagenparker, 25 Jahre unfallfrei, 300 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Doppelsieg für die HUK24: Sie offeriert nicht nur den um 24 Euro im Jahr günstigsten Tarif, sondern überzeugt auch mit ihrem üppigen Leistungspaket, darunter zwei Jahre Neupreisentschädigung für das E-Auto.

Versicherungstarife für Elektroauto-Fahrer im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Schnäppchenjäger

Szenario: 45-jähriger Mieter aus Berlin, Single, keine Kinder, fährt seinen Hyundai i20 1.2 10.000 Kilometer im Jahr, Straßenparker, 20 Jahre unfallfrei, 500 Euro Teilkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Ein Traum für Pfennigfuchser: Die HUK24 versichert den Kleinwagen für unter 200 Euro im Jahr. Für 38 Euro mehr gibt es von nexible deutlich mehr Leistungen, etwa 30 Monate Neupreisentschädigung.

Versicherungstarife für Schnäppchenjäger im Vergleich: PDF-Download

 

Kfz-Versicherung (2021): Die besten Tarife für Rundum-Versicherte

Szenario: 55-jähriger Hausbesitzer aus Hamburg, verheiratet, keine Kinder, fährt seinen BMW 530d 25.000 Kilometer im Jahr, Garagenparker, 30 Jahre unfallfrei, 500 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung.

Die besten Anbieter: Bei den starken Premium-Tarifen lässt sich mit der WGV eine üppige Summe sparen. Die HUK-Coburg liefert das beste Gesamtpaket inklusive mitversicherter Sonderausstattung in unbegrenzter Höhe.

Versicherungstarife für Rundum-Versicherte im Vergleich: PDF-Download

KFZ-Versicherung Versicherungen für Elektroautos: Tarife & Tipps
Versicherungen für Elektroautos: Tarife & Tipps Den passenden Schutz für E-Autos finden

Markus Bach Markus Bach
Unser Fazit

Angesichts steigender Unterhaltskosten lohnt sich die Suche nach und der Vergleich einer neuen Autoversicherung. Am Jahresende lassen sich oft dreistellige Summen sparen. Die Suche nach dem Schnäppchen-Tarif darf aber nicht auf Kosten der Leistungen gehen – denn der wahre Wert einer Police zeigt sich erst nach einem Unfall. Und wer den Wechsel scheut, sollte bei seinem aktuellen Anbieter nach neuen Tarifen oder Rabatten fragen.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.