Solardach über Autobahn: Prototyp in Planung Forscher entwickeln Testanlage für Autobahn mit Solardach

von Victoria Zippmann 21.04.2021

Wäre es sinnvoll, Autobahnen mit einem Solardach auszustatten? Das Austrian Institute of Technology (AIT) möchte dies in Zusammenarbeit mit dem deutschen Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme (ISE) testen.

Ein Solardach über der gesamten deutschen Autobahn könnte Solarenergie auf einer Fläche von 300 Quadratkilometern erzeugen. Das ergibt eine Überschlagsrechnung mit den Angaben des Bundesverkehrsministeriums. Das Austrian Institute of Technology (AIT) möchte nun testen, ob eine Nutzung dieser Flächen für eine saubere Energiegewinnung sinnvoll ist. Dass es theoretisch umsetzbar wäre, konnten nach Angaben des AIT bereits mehrere Projekte in Österreich, Deutschland und der Schweiz belegen. Das Projekt "PV-SÜD" – PV steht für Photovoltaik – soll Aufschluss darüber geben, ob ein Solardach über der Autobahn neben der Energiegewinnung auch einen Mehrwert für den Straßenerhalt bietet. Dafür soll ein Prototyp entstehen. Um die Fahrbahn nicht übermäßig zu verdunkeln, sollen die Solarmodule lichtdurchlässig sein. Das würde die Effizienz der Paneele nur um ein Prozent verringern, erklärt der Physiker Martin Heinrich vom Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme (ISE) bei "Spiegel". Nach der Entwicklung des Solardachs soll eine Testanlage ein Jahr im Betrieb begleitet werden. Mehr zum Thema: Das verbraucht ein Elektroauto

News Tesla Model S
CO2-Bilanz von Elektroautos (Batterie): Studien E-Autos laut Studie klimafreundlicher als Verbrenner

Verkehrspsychologe für Tempolimit 130 km/h auf Autobahnen (Video):

 
 

Forschungsprojekt für Solardach über der Autobahn

Mithilfe der Testanlage wollen die Forscher herausfinden, wie das Solardach über der Autobahn beispielsweise gegen Wind, Schneelasten und Verschleiß geschützt werden kann. Auch die Stand- und Verkehrssicherheit wird überprüft und eine Wirkung des Daches als Lärmschutz untersucht. Durch die Überdachung erhoffen sich die Forscher einen Schutz der Fahrbahndecke vor Sonne und Niederschlag und eine dementsprechend längere Lebensdauer der Oberfläche. Dem gegenüber steht allerdings die Frage nach der Reinigung der Fahrbahn. Denn durch fehlendes Regenwasser kann Schmutz die Fahrbahnoberfläche versiegeln und an Grip verlieren. Wie effizient ein Solardach über der Autobahn arbeitet, hängt stark vom Standort ab. Berge und Wälder können eine optimale Sonneneinstrahlung verhindern. Ob es in Summe eine lohnenswerte, wenngleich mit extrem hohen Kosten verbundene Investition wäre, wird sich foraussichtlich am Ende des Forschungsprojekts zeigen. Die Meinung von Martin Heinrich fällt dabei deutlich aus: "Ein flächendeckender Ausbau ist eher eine Frage des Willens als der technischen und wirtschaftlichen Umsetzbarkeit."

Ratgeber Kostenvergleich: Benzin, Diesel & Strom
Kostenvergleich: Benziner, Diesel & Elektroauto Mit welchem Antrieb fahren Autofahrer am günstigsten?

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.