close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Ford Transit

Ford E-Transit Custom (2023): Maße & Nugget E-Transit mit 380 Kilometern Reichweite

Sven Kötter 15.09.2022

Der Ford E-Transit Custom geht 2023 in Produktion. Maße nennt der Autobauer zwar noch nicht, dafür Batteriegröße, Reichweite und Zuladung. Eine Camper-Variante (Nugget) gilt als wahrscheinlich. Verrückter Vorbote bis zum Serienstart ist der Ford Pro Electric SuperVan!

Gleich sieben neue Elektroautos hat Ford angekündigt, darunter auch den Ford E-Transit Custom (2023). Das Design folgt der aktuellen Linie des Hauses und ist für einen nutzwertorientierten Transporter fast schon spektakulär. Das gilt besonders für die markante Front mit auffälliger LED-Lichtsignatur und stilbildendem Kühlergrill. Ebenfalls ein Element im Gesicht des E-Transit Custom: der Ladeanschluss unter dem rechten Scheinwerfer. Ein nicht zu unterschätzendes Highlight im Nutzfahrzeugbereich: Ford ProPower ermöglicht das Nutzen der Bordenergie über 230V-Steckdosen im Fahrzeug, die über einen Generator versorgt werden – etwa für die Kühlung von Fracht oder das Laden von Equipment. Die Akkus bieten eine nutzbare Kapazität von 74 kWh und erlauben eine WLTP-Reichweite von 380 Kilometern. Laden kann der wahlweise 100 kW (135 PS) oder 160 kW (217 PS) starke Transporter an einer entsprechenden Säule mit bis zu 125 kW pro Stunde – für 80 Prozent genügen dann 41 Minuten. An einer 11-kW-Wallbox sind die Speicher nach acht Stunden komplett gefüllt. Der neue Unterbau könnte den Ford in seinen Maßen gegenüber dem aktuellen Verbrenner um einige Zentimeter wachsen lassen. Vor allem die beliebte Camper-Ausführung Nugget würde von einer größeren Karosserie profitieren. Wichtig für Gewerbetreibende: Die Anhängelast soll nicht unter dem Elektroantrieb leiden und beträgt bis zu zwei Tonnen. Außerdem kann der Ford E-Transit Custom (2023) bis zu 1,1 Tonnen Fracht aufnehmen. Die Produktion soll erst in der zweiten Jahreshälfte 2023 im türkischen Kocaeli anlaufen. Den Marktstart erwarten wir also nicht vor Ende 2023. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon 

Leslie checkt den Ford Mustang Mach-E (2021) im Video:

 
 

Maße noch unbekannt: Ford E-Transit Custom (2023) wahrscheinlich auch als & Nugget

Der Ford Pro Electric SuperVan führt auf Basis des kommenden Ford E-Transit Custom (2023) die SuperVan-Historie elektrisch fort, die 1971 begann, als man Transit-Karosserie und GT40-Antrieb verheiratete. Das Einzelstück, für das der österreichische Rallye- und Rennfahrzeugspezialist STARD verantwortlich zeichnet, wird erstmals beim Goodwood Festival of Speed 2022 gezeigt. Unter der spekatkulären Hülle, die in Köln gezeichnet wurde, stecken vier E-Motoren, die ihre Leistung zu unglaublichen 1471 kW (2000 PS) summieren und den maximal modifizierten E-Transit Custom zur wahren Rakete machen. Wenn sich der Van in unter zwei Sekunden auf 100 km/h beamt, dürfte von den 50 kWh Kapazität, die der flüssigkeitsgekühlte Akku bietet, nicht mehr viel übrig sein. Das Cockpit des neuesten SuperVans wird mit dem Serienmodell des Ford E-Transit Custom (2023) nicht viel gemein haben – das vernetzte Ford Sync 4-Infotainment einmal ausgenommen.

Der Ford Pro Electric SuperVan im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch interessant:

Neuheiten Ford Transit Custom (2023)
Ford Transit Custom (2023) Erstmals auch als Plug-in-Hybrid

Sven Kötter Sven Kötter
Unser Fazit

Das Design ist zeitgemäß und die Technik wohl auch. Bleibt zu hoffen, dass dies auch zum Marktstart noch gilt, der nicht vor Ende 2023 erfolgen wird. Ein echtes Highlight ist der Electric SuperVan, der beweist, dass auch E-Autos jede Menge Emotionen wecken können.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.