close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Marken

Dacia

Dacia

1966 wurde die rumänische Automarke gegründet. Und schnell gab es erste Verbindungen zu Renault: Mit den Renault-Lizenzbauten 1100 und 1300 legte man los. Sie entsprachen den Renault-Modellen 8 und 12. Der Dacia 1300 kam sogar vor dem Renault 12 auf den Markt. Er entwickelte sich zum Bestseller auf dem rumänischen und osteuropäischen Automärkten. Dazu trugen verschiedene Karosserievarianten bei, die im Laufe der Jahre auch einen Kombi und einen Pick-up umfassten. Auch nach dem Auslaufen der Lizenzvereinbarungen mit Renault 1978 leiteten sich noch viele Modelle vom Renault 12 ab. Eigene Modelle wie der Kleinstwagen Dacia 500 waren weit weniger erfolgreich.

Bei Dacia-Modellen ist der Kaufpreis das wichtigste Gut

1999 übernahm Renault die Mehrheitsanteile an Dacia, nachdem eine Kooperation mit Peugeot das Modell Dacia Nova hervorgebracht hatte. Unter Renault-Ägide wurde der "neue Dacia" entwickelt: Der Dacia Logan war als 5000 Euro-Auto für Schwellenländer konzipiert worden, wurde aber mit einigen Anpassungen, die in erster Linie die Sicherheit betrafen, ab 2005 auch in Deutschland angeboten. Die rund 4,25 Meter lange Limousine bot sehr viel Auto für sehr wenig Geld – quasi ein Neuwagen zum Gebrauchtwagenpreis. Design war noch kein großes Thema – trotzdem fand das Modell auch hierzulande Anklang. Das wurde spätestens ab 2006 untermauert, als man das Kombimodell Logan MCV in die Schauräume schickte. Der Siebensitzer war gefälliger gestaltet und avancierte zum Liebling der Privatkund:innen. Ein Rezept, das auch in der Folge funktionierte: Der Kleinwagen Sandero und das SUV Duster sind bis heute tragende Säulen des Portfolios. Dass man sich dabei im Teileregal der Konzernmutter Renault bedienen durfte, war ein entscheidender Vorteil. Mit den Vans Dokker und Lodgy entwickelte sich eine richtige Modellfamilie. Die dabei umgesetzte Entwicklung und Verbesserung der Fahrzeuge ist in der Automobilbranche, die gern auf Kontinuität setzt, selten. Stets modernisierte Markenlogos unterstreichen seit jeher den Fortschritt Dacias. Die neueste, 2022 eingeführte Version, ziert unter anderem Dacia Spring, Jogger und Bigster.

Alle Modelle

Dacia Spring

Dacia Spring

Dacia Sandero (2020)

Dacia Sandero

Dacia Jogger (2021)

Dacia Jogger

Dacia Duster Facelift (2021)

Dacia Duster

Dacia Lodgy Stepway 2014 Paris Crossover Transporter Van

Dacia Lodgy

Dacia Logan

Dacia Logan

Dacia Dokker

Dacia Dokker

Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.