Alle Infos zum Citroën C5 X

Citroën C5 X (2021): Preis & Motoren Neues Citroën-Markenflaggschiff

von Elmar Siepen 13.04.2021

Mit dem Citroën C5 X (2021) hat der Hersteller sein neues Markenflaggschiff vorgestellt. Weil frankophile Kunden meist das Besondere jenseits der Norm lieben, werden sie mit einem höchst unkonventionellen Fahrzeug bedient. Das wissen wir zu den Motoren und zum Preis.

Seit der Produktionseinstellung von C5 und C6 herrscht bei dem französischen Hersteller Ebbe in Sachen repräsentativer Limousinen. Doch mit der Markteinführung des neuen Citroën C5 X Ende 2021 ändert sich die Situation. Citroën wäre nicht Citroën, wenn die Neuschöpfung nicht wieder mit gängigen Konventionen brechen würde. Und so passt auch das künftige 4,81 Meter lange Markenflaggschiff in keine Schublade, sondern vereinigt Elemente verschiedener Fahrzeuggattungen: Die große Heckklappe kennen wir von einem Kombi, die im Verbund mit der nach hinten abfallende Dachlinie an einen Shooting Brake erinnert. Dazu bringt die etwas höhergelegte Karosserie einen Schuss SUV-Optik ins Spiel, was beispielsweise auch Audis Allroad-Modelle praktizieren. Für viel Licht auf allen Sitzplätzen sorgt ein üppig dimensioniertes Panorama-Glasdach. Die markentypischen Komfort-Erwartungen soll wiederum ein opulenter und besonders schallgedämmter Innenraum erfüllen. Das gilt auch für die Advanced Comfort-Sitze mit einer speziellen Polsterung und das gleichnamige Feder-Dämpfer-System mit seinen hydraulischen Stoßdämpfer-Anschlägen. Für den Einsatz im Citroën C5 X (2021) erhält es optional drei anwählbare Fahrmodi. Doch auch um die Alltagstauglichkeit hat sich Citroën gekümmert: So steht ein ordentlich bemessener Gepäckraum mit einem Fassungsvermögen von 545 bis 1640 Litern zur Verfügung. Einen Preis nennt Citroën bislang nicht. Mehr zum Thema: Der Citroën C5 im Gebrauchtwagen-Test

Neuheiten Citroën C4 (2020)
Citroën C4 (2020): ë-C4/Preis/technische Daten Citroën C4 kostet ab 23.940 Euro

Der Citroën C5 Aircross im Video:

 
 

Preis & Motoren: Citroën C5 X (2021) kommt als Plug-in-Hybrid

Gespannt blicken Fans auf die Antriebspalette des Citroën C5 X (2021). Bisher steht fest, dass es das neue Flaggschiff als Plug-in-Hybrid mit 225 PS Systemleistung geben soll. Die Technik ist bereits bekannt und besteht aus einem 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder-Benziner mit 180 PS und einer in das Gehäuse der Achtstufen-Automatik integrierten E-Maschine mit 81 kW (110 PS). Zu weiteren Motorisierungen halten sich die Franzosen bedeckt. Es ist aber davon auszugehen, dass auch eine Allradvariante mit einer Systemleistung von rund 300 PS kommen wird, wobei die Hinterräder von einem separaten Elektro-Motor angetrieben werden. Als Einstiegsmotorisierung dürfte mit dem 1,6-Liter-Turbo in einer rund 150 PS starken Variante zu rechnen sein, die dann über Mild-Hybrid-Technik verfügt. Ob zudem eine Dieselversion kommt, scheint aktuell fraglich, denn in der jüngeren Vergangenheit sind die Dieselverkaufszahlen auch in Frankreich auf dem Rückzug. Wenn, dann kämen die bewährten 1,5- und 2,0-Liter-HDi-Motoren für den Citroën C5 X (2021) infrage. Eine rein Batterie-elektrische Version ist zunächst nicht in Sicht. "Fahrzeuge wie der C5 X werden auf längeren Strecken bewegt. Dafür reicht die bestehende Ladeinfrastruktur noch nicht aus", argumentiert Citroën-Chef Vincent Cobée. Was nicht ist, kann ja noch werden.

Fahrbericht Citroën C5 Aircross Hybrid (2020)
Citroën C5 Aircross Hybrid (2020): Testfahrt Erste Testrunde im C5 Aircross Hybrid

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.