Alle Infos zum Renault Master

Ahorn Camp Van (2019): Motor & Ausstattung Ahorn setzt auf den neuen Master

von Christian Steiger 05.11.2019

Als Basis für den Ahorn Camp Van (2019) setzt die Reisemobil-Marke voll und ganz auf den Renault Master, der nun umfassend überarbeitet wird. Alle Informationen zum Motor und zur Camper-Ausstattung!

Der Ahorn Camp Van (2019) baut voll und ganz auf Renault – und profitiert damit auch von der umfassenden Modellpflege des Renault Master. Allerdings montieren die Pfälzer nicht selbst, sondern lassen ihre Modelle bei Rimor in Italien und Trigano in Frankreich ausbauen. Die Kastenwagen-Serie namens Van kommt damit komplett aus dem Nachbarland, die Drähte von Vertrieb und Service laufen allerdings in Speyer zusammen. Beim Design haben sich die französischen Gestalter an amerikanischen Vorbildern orientiert: Mit dem breitschultrigen Selbstbewusstsein eines US-Trucks soll der Master vor seine Betrachter rollen. Dazu passt ein Chrompaket, das als Extra ins Programm rückt. Die neuen Motoren erfüllen Euro 6d-Temp; beim Ahorn Camp Van (2019) ist der Turbodiesel mit 135 PS der Basismotor, 150 und 180 PS gibt es optional. Zu den Sicherheitsausstattung, die Renault für den neuen Master anbietet, gehören Toter-Winkel-Warner, Seitenwindassistent und Heckkamera. Businesscamper könnten sich über den optional herausziehbaren Laptop-Arbeitsplatz auf der Beifahrerseite freuen. Mehr zum Thema: Eura Mobil mit viel Raum und Luxus

Vergleichstest VW Grand California/Knaus Live I: Konzeptvergleich
VW Grand California/Knaus Live I: Konzeptvergleich Ein Preis, zwei Reisemobil-Welten

Tipps zum Kauf eines gebrauchten Wohnmobils (im Video):

 
 

Motor & Ausstattung des Ahorn Camp Van (2019)

Die Innenausstattung des Ahorn Camp Van (2019) geht mit Verfeinerungen ins neue Modelljahr. Es gibt drei Modelle, das meistverkaufte ist die 6,20-Meter-Version mit hinteren Einzel-Längsbetten. Mit einem Basispreis von bisher 37.700 Euro gehört diese seit 2017 zu den kämpferisch eingepreisten Modellen der Campervan-Szene nebenbei auch zu den kompakten Reisemobilen mit dem angenehmsten Abrollkomfort. Von der Branchen-Mehrheit unterscheidet sie sich durch die Truma-Dieselheizung, was Stauraum spart: Der Van hat nur zwei Fünf-Kilo-Gasflaschen zum Kochen dabei. Unverändert bleiben die großzügigen Einzelbetten im Heck, aber auch das etwas knapp geschnittene Bad. Durch die nach oben eingezogenen Seitenwände des Master wirkt es etwas eng – das ändert sich selbst mit dem neuen Modell nicht. Günstig bleibt der Ahorn Camp Van (2019), obwohl sich mit der Modellpflege auch der Preis erhöht: auf 39.500 Euro.

Neuheiten Hymer ML-T (2019)
Hymer ML-T (2019): Motor & Ausstattung ML-T optional mit Allradantrieb

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.