Führerscheinprüfung geändert: Praxis/Automatik Das ändert sich ab 2021 bei der praktischen Führerscheinprüfung

von Christina Finke 04.12.2020

Die praktische Führerscheinprüfung ändert sich ab Januar 2021. Wir erklären, wie der Praxis-Teil künftig aussieht. Und: Eine Gesetzesänderung von Verkehrsminister Andreas Scheuer soll den Automatik-Führerschein attraktiver machen.

 

Führerscheinprüfung geändert: Diese Regeln gelten ab 2021 für den Praxis-Teil

Der Praxis-Teil der Führerscheinprüfung wird geändert: Ab Januar 2021 gilt bundesweit die sogenannte "Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung" (OPFEP), die dazu beitragen soll, das besonders hohe Unfallrisiko von Fahranfängern und Fahranfängerinnen weiter zu verringern. Dazu TÜV, Dekra, das Institut für Prävention und Verkehrssicherheit, die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Behörden und die Bundesanstalt für Straßenwesen haben sich zusammengetan, um die Fahrprüfung zu standardisieren und zu optimieren. Dahinter steckt ein langjähriger Forschungs- und Entwicklungsprozess: Die OPFEP wurde in rund 9000 Prüfungen erprobt. Kern der geänderten praktischen Führerscheinprüfung ist ein ausführlicher Katalog, der nun auch alle Anforderungen zu sicherheitsrelevanten Fahraufgaben und deren Bewertungskriterien im Detail beschreiben soll. Zum Beispiel: Was ist bei der Fahrt in einem Kreisverkehr zu beachten? Wie erfolgt ein Spurwechsel zum Beispiel auf der Autobahn sicher? Und: Was ist beim Rechtsabbiegen an einer Kreuzung zu beachten? Die Prüfungsdauer soll sich in diesem Zuge um etwa zehn Minuten verlängern, wovon jedoch nur fünf Minuten auf die reine Fahrzeit entfallen. Denn: Jeder, der die Führerscheinprüfung absolviert, soll künftig auch ein ausführliches Feedback und eine Einschätzung der Fahrkompetenz im Anschluss an die Prüffahrt erhalten. Auch eine schriftliche Leistungsrückmeldung zum Niveau der Fahrkompetenz soll es geben – unabhängig davon, ob die Prüfung bestanden wurde oder nicht. "Mit dem neuen Verfahren schaffen wir ausführliche Standards – vom digitalen Prüfprotokoll bis zum Feedbackgespräch. Das sind klare Vorgaben für mehr Verkehrssicherheit", so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zum geänderten Praxis-Teil der Führerscheinprüfung. Mehr zum Thema: Mindestalter für Rollerführerschein

News Motorradfahren mit Autoführerschein
Motorradfahren mit Autoführerschein: Regeln Rund 78.000 Autofahrer:innen machen von Neuregelung Gebrauch

Experte rät von Automatik ab (Video):

 
 

Automatikregel: Änderung der Führerscheinprüfung tritt am 1. April 2021 in Kraft

Die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geplante Änderung der Führerscheinprüfung im Hinblick auf die Automatikregel tritt am 1. April 2021 in Kraft. Mit seiner Zustimmung am 6. November 2020 machte der Bundesrat den Weg dafür endgültig frei. Die EU-Kommission hatte den geplanten Änderungen bereits Anfang Dezember 2019 zugestimmt. Künftig wird es also möglich sein, den Praxis-Teil der Führerscheinprüfung auf einem Auto mit Automatikgetriebe zu absolvieren, ohne dass dann die Fahrerlaubnis auf das Führen solcher Pkw beschränkt wird. Voraussetzung dafür ist jedoch die Teilnahme an einer Schulung in einer Fahrschule im Umfang von mindestens zehn Stunden (à 45 Minuten) sowie eine 15-minütige Testfahrt, in der die Fähigkeit zur "sichereren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führung eines Kraftfahrzeuges der Klasse B" nachgewiesen werden muss. Bislang dürfen diejenigen, die ihre Führerscheinprüfung mit einem Automatik-Auto machen, kein Auto mit manueller Schaltung fahren – außer sie absolvieren eine zusätzliche praktische Prüfung auf einem Fahrzeug mit manueller Schaltung. Scheuer will den Automatik-Führerschein mit der geänderten Fahrerlaubnisprüfung attraktiver machen, damit künftig mehr E-Autos in Fahrschulen genutzt werden und die Elektromobilität in Deutschland den Durchbruch schafft. Mehr zum Thema: Alle Informationen zu Führerschein & Fahrschule

Verkehrsrecht Führerschein umtauschen: Fristen & Kosten
Führerschein umtauschen: Fristen & Kosten Fristen für den Führerscheinumtausch

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.