Alle Infos zum VW Käfer

VW-Design vor Gericht: Streit um Käfer (Update!) Niederlage für die Käfer-Design-Klägerin

von Sven Kötter 19.06.2019

Im Streit um das Design des VW Käfers hat Ingrid Steineck, die Tochter des ehemaligen Porsche-Designers Erwin Komenda, vor dem Landgericht Braunschweig eine Niederlage erlitten. Dieser Artikel wurde am 19.06.2019 aktualisiert!

Der gerichtliche Streit um das Design des VW Käfer ist vorerst beendet. Die Zivilkammer des Landgericht Braunschweig hat die Klage um das Urheberrecht für das legendäre Käfer-Designs abgewiesen. In der Begründung des Gerichts hieß es, dass die Zeichnung des Ur-Käfers nicht urheberrechtsfähig sei. Des Weiteren sei Komenda sei zwar am Design des Käfers beteiligt gewesen, habe aber nicht alleine dessen Formen gestaltet. Aufgrund von "erheblichen Unterschieden im Design" hat das Landgericht Braunschweig "einen übereinstimmenden Gesamteindruck verneint und ist von einer freien Benutzung ausgegangen", hieß es in der Begründung. Ingrid Steineck, Tochter des verstorbenen Porsche-Designers Erwin Komenda, hatte zuvor bereits versucht, nachträglich das Urheberrecht am 911er-Design einzuklagen, wurde im Sommer 2018 jedoch auch vom Landgericht Stuttgart abgewiesen. Beim Design des Käfers ging es um einen sogenannten "Fairnissausgleich" gemäß § 32a UrhG. Ingrid Steineck und ihre Anwälte beriefen sich darauf, dass Komenda in den 1930er-Jahren den Käfer entworfen habe. Besondere Merkmale des Käfers wurden dann bei der Umsetzung von New Beetle und Beetle bewusst zitiert. Dazu zählte im Streit um das Design des VW Käfer nach Ansicht der Kläger unter anderem das sogenannte "Käfer-Lächeln". Mehr zum Thema: Das ist der erste und einzige Ur-Käfer

VW Beetle Shunshine Tour 2018 im Video:

 
 

Streit um VW-Käfer-Design vor Gericht

Im Streit um das Design des VW Käfer wurde darüberhinaus argumentiert, dass der VW-Konzern in den letzten zehn Jahren erhebliche Gewinne eingefahren habe, die maßgeblich auf das ursprüngliche Käfer-Design zurückzuführen sind. Komenda selbst, der bereits 1966 verstarb, bekam laut Klägern lediglich eine bescheidene Vergütung. Ingrid Steineck ging es dem Vernehmen nach nicht um finanzielle Wiedergutmachung, sondern um die Anerkennung ihres Vaters als mutmaßlichen Schöpfer des Designs von Käfer, Porsche 356 und 911 seitens des VW-Konzerns. Der Urheberrechtsprozess im Streitfall "VW-Käfer-Design" begann am 21. November 2018. Gegen die Entscheidung des Landgericht Braunschweig kann die Klägerin Berufung einlegen.

News Porsche 911 (1967)
Porsche-Design vor Gericht: Streit um 911 Klage um Elfer-Design abgewiesen

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.