VW ID.6 (2021): Preis/Reichweite (ID. Roomzz) Elektrisches Mittelklasse-SUV von VW

von Alexander Koch 08.09.2020

Die Studie VW ID. Roomzz ist der Vorbote eines rund fünf Meter langen Elektro-SUV, das 2021 als VW ID.6 auf den Markt kommen und eine Reichweite von 450 Kilometern haben könnte. Wir grenzen den Preis ein.

Als SUV der Fünf-Meter-Klasse verhält sich der VW ID. Roomzz, der 2021 in China seinen Verkaufsstart möglicherweise unter dem Namen VW ID.6 feiern soll, zum VW Touareg wie der VW ID.4 zum Tiguan. Man darf vom elektrischen Äquivalent zum herkömmlichen Verbrennermodell sprechen. Allerdings soll der Roomzz seinem Namen alle Ehre machen und im Gegensatz zum Touareg auch eine dritte Sitzreihe und somit sieben Plätze anbieten. Apropos Name: Ob das E-SUV wirklich als ID.6 auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch spekulativ. Allerdings wäre der Name die konsequente Fortführung der bisherigen ID.-Nomenklatur. Optisch sei der VW ID. Roomzz (2021) "ein Monolith, sein Design scheint nahtlos aus dem Ganzen gefräst", beschreibt VW-Designchef Klaus Bischoff seine Vision für ein luxuriöses Elektro-SUV. Klassische SUV-Proportionen treffen dabei auf das nunmehr typisch gewordene ID.-Design mit geschlossenem Kühlergrill, durchgängiger LED-Lichtleiste und schwarz abgesetztem Dach, das die Höhe des Fahrzeugs kaschieren soll. Mehr zum Thema: Das ist der VW ID.5

Elektroauto VW ID.4 (2020)
VW ID.4 (2020): Preis, Marktstart & Innenraum Die Premiere des ID.4 steht bevor

Der VW ID.3 im Fahrbericht (Video):

 
 

VW ID.6: Preis & Reichweite des VW ID. Roomzz (2021)

Könnte der VW ID. Roomzz (2021) beim Exterieurdesign schon als ID.6-Serienmodell durchgehen, gibt die Studie im Interieur einen eher futuristisch anmutenden Ausblick auf die autonom fahrende Zukunft: Für verschiedene Fahrmodi gibt es unterschiedliche Sitzkonfigurationen. Fährt das Auto auf Level 4 weitestgehend alleine, drehen sich die Sitze um 25 Grad nach innen, um eine Lounge-Atmosphäre zu kreieren. Vor dem Fahrer baut sich kein übliches Armaturenbrett, sondern ein digitales Cockpit in einem glasüberbautem Panel mit digitalisiertem Lenkrad auf. Weitere Besonderheiten sind die Sitzbezüge aus "AppleSkin", der aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt wird, und das aktive Filtersystem "CleanAir" für eine saubere Innenraumluft. Angetrieben wird der VW ID. Roomzz (2021) von zwei E-Motoren (Allradantrieb) mit einer Systemleistung von 225 kW/306 PS, die ihre Energie aus einer 82-kWh-Batterie ziehen. Wer das Maximum – die Studie soll in 6,6 Sekunden auf 100 km/h und dann weiter auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h sprinten – ausreizt, der soll Reichweiten von bis zu 450 km (WLTP) erzielen. Per Schnellladesystem mit einer Leistung von 150 kW (DC) sei der Akku nach einer halben Stunde wieder auf 80 Prozent. Es bleibt spannend, wie viel von der Studie auch in ein Serienmodell mit dem möglichen Namen VW ID.6 gehen wird. Auch der Preis ist noch spekulativ. Zum Vergleich: Ein annähernd ähnlich großer Mercedes EQC steht mit rund 70.000 Euro in der Liste. Mehr zum Thema: Das ist der VW ID. Space Vizzion

Elektroauto VW ID. Buzz (2022)
VW ID. Buzz (2022): Preis, vorbestellen, Innenraum VW-Bus ID. Buzz ab 2022 im Handel

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.