close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Skoda Enyaq

Skoda Enyaq RS iV (2022): Preis & Innenraum Das kostet der Familiensportler Enyaq RS iV

Victoria Zippmann 23.01.2023

Ende 2022 erweitert der Skoda Enyaq RS iV (2022) die Enyaq-Familie. Innenraum sowie technische Daten gleichen der gleichnamigen Coupé-Version. Das ist der Preis.

Der Skoda Enyaq RS iV (2022) stellt sich zum Preis ab 63.300 Euro (Stand: Januar 2023) an die Seite des Anfang 2022 ebenfalls auch als RS präsentierten SUV-Coupés. Der geräumigere Bruder unterscheidet sich von der schnellen Coupé-Version ausschließlich am voluminöseren Heck. Das lässt den cw-Wert zwar von 0,234 auf 0,265 steigen, dafür wächst jedoch auch das Kofferraumvolumen um 15 Liter auf 585 bis 1710 Liter an. Die elektrischen RS-Modelle zeichnen sich hier wie dort durch glänzend schwarze Details an Grill, Fensterrahmen, Außenspiegelkappen und Heckdiffusor, durch Seitenschweller in Wagenfarbe sowie durch den durchgängigen Reflektor in der Heckschürze aus. Auch der Skoda Enyaq RS iV (2022) protzt mit 131 LED-Lichtern im Grill. Der Enyaq RS iV liegt dank Sportfahrwerk um 15 Millimeter an der Vorderachse und um zehn Millimeter an der Hinterachse tiefer. Optional ist die adaptive Fahrwerksregelung DCC erhältlich. Zudem steht er auf 20 oder 21-Zoll-Rädern. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Skoda Enyaq iV (2021)
Skoda Enyaq iV (2021): Preis/Antriebe/Sportline Neue Software für den Skoda Enyaq

Leslie & Cars fährt den Skoda Enyaq RS iV (2022) im Video:

 
 

Preis & Reichweite des Skoda Enyaq RS iV (2022)

Der 4,65 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,6 Meter hohe Skoda Enyaq RS iV (2022) wird von zwei E-Motoren, je einer an Vorder- und Hinterachse, auf Tempo gebracht. Sie kommen zusammen auf 220 kW (299 PS) und entfalten 460 Newtonmeter Drehmoment. Laut Hersteller bewältigt der Crossover den Standardsprint in 6,5 Sekunden. Damit ist das SUV mit dem SUV-Coupé gleichauf. In der Spitze stehen elektronisch limitierte 180 km/h im Datenblatt. Die Energie bezieht der Skoda Enyaq RS iV (2022) aus einem 82-kWh-Akku, der im Unterboden sitzt. Er lässt sich mit maximal 135 kW in 36 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufladen. Als Reichweite gibt der Hersteller 500 Kilometer an. Auch interessant: Der Skoda Enyaq RS iV im Fahrbericht

Elektroauto Skoda Enyaq Coupé RS iV (2022)
Skoda Enyaq Coupé RS iV (2022): Preis Enyaq Coupé RS iV feiert Bestellstart

 

Innenraum des Skoda Enyaq RS iV (2022) analog zum Coupé

Die Ausstattung des Skoda Enyaq RS iV (2022) fällt üppig aus: Dazu gehören beheizbare Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, die ein RS-Logo tragen, eine Drei-Zonen-Klimaautomatik, eine induktive Ladeschale für Smartphones und ein beheizbares Sportlederlenkrad. Der Zentral-Touchscreen misst 13 Zoll, das Infotainmentsystem lässt sich aber auch über Gesten und per Sprache bedienen. Die volldigitale Instrumentenanzeige hat einen Durchmesser von 5,3 Zoll und kann über die Tasten am Lenkrad bedient werden. Ein Head-up-Display gibt es für den Skoda Enyaq RS iV (2022) gegen Aufpreis. Für Aktualität und die Möglichkeit der Funktionserweiterung sorgen OTA-Updates (Over The Air). Verschiedene Fahrzeugfunktionen wie die Ladeüberwachung oder die Klimatisierung lassen sich über eine App per Smartphone steuern.

Auch interessant:

Test Skoda Enyaq Coupé RS iV
Skoda Enyaq Coupé RS iV Schön und praktisch

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Geräumig und schnell – der Skoda Enyaq RS iV (2022) vereint nun, was zuvor beim SUV-Coupé nur mit Abstrichen erhältlich war. Die Kombination ist nicht nur für Familien mit sportlichen Ambitionen interessant.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.