Alle Infos zum Seat Leon

Seat Leon (2020): Neue Fotos (Update!) Leon-Premiere angeteasert

von Stefan Miete 24.01.2020

Der nächste Seat Leon führt mit seiner Premiere am 28. Januar 2020 eine dynamischere Designlinie ein. Neue Fotos zeigen, wie das Heck und das Cockpit des "spanische Golfs" aussehen werden. Das sind die Motoren!

Das Design des Seat Leon (2020) wird noch stärker in Richtung Sportlichkeit getrimmt. Das Taser-Video zur Premiere des Spaniers am 28. Januar 2020 gibt allerdings nur wenige Exterieurdetails und Eindrücke vom Cockpit preis. Da waren Fotos des Erlkönigs schon ergiebiger: Eine etwas längere Motorhaube mündet in einem tiefer gezogenen Kühlergrill. Der Radstand wächst um 50 Millimeter auf rund 2,68 Meter. Auch die Gesamtlänge nimmt im selben Maße zu und erreicht dann 4,3 Meter (Kombimodell ST: 4,6 Meter). Beim erstmalig vollständig gezeigten Cockpit ist der zierliche Automatikwahlhebel in der Mittelkonsole zu erkennen. Auf haptische Knöpfe und Schalter scheint der Leon weitestgehend zu verzichten. Neu ist, dass der Monitor nicht mehr in den Armaturenträger integriert ist, sondern oben auf thront. Der Spanier wird sich auf Wunsch über die vom US-Handels- und Datengiganten Amazon entwickelte Sprachsteuerung "Alexa" bedienen lassen. Außerdem besteht künftig die Möglichkeit, das Auto per Smartphone zu öffnen – die Rede ist vom digitalen Schlüssel. Wie das Wolfsburger Original profitiert auch der Seat Leon (2020) von den Möglichkeiten des neuen Auto-Computers. So können etwa Service-Eingriffe per Software-Update "over the air" durchgeführt werden, das Auto braucht also nicht an ein stationäres Diagnosegerät angeschlossen zu werden. Mehr zum Thema: So fährt sich der neue Seat Tarraco

Neuheiten Seat Leon Facelift (2017)
Seat Leon Facelift (2017): Preis (Update)  

Leon Facelift ab 14.990 Euro

Der Seat Leon (2020) wird foliert (Video):

 
 

Neue Fotos vom Seat Leon (2020)

Das Antriebsportfolio des Seat Leon (2020) besteht auch künftig aus Vierzylinder-Turbodieseln sowie drei- und vierzylindrigen Benzinern. Als 1.6 TDI leistet der Kompakte aus Martorell 115 PS, mit zwei Litern Hubraum stehen ihm 150 PS zur Verfügung. Der 1,5 Liter große Benzindirekteinspritzer, aufgeladen durch einen Turbo mit variabler Turbinengeometrie, leistet je nach Abstimmung 130 oder 150 PS. Durch das eingesetzte Miller-Brennverfahren ist der Verbrauch bis zu zehn Prozent geringer als bei vergleichbaren Benzindirekteinspritzern. Unterhalb des 1,5-Liter-Benziners erhält der "spanische Golf" einen Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum, 115 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmeter. An der Spitze der Leon-Palette rangiert der dann unter dem Cupra-Label antretende Kompaktsportler mit einem über 300 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinderbenziner. Außerdem soll die Zahl der Erdgasvarianten beim Seat Leon (2020) auf zwei Varianten mit 130 und 150 PS (1.5 TGI) ausgebaut werden. Finale Informationen gibt es auf der Premiere am 28. Januar 2020.

Neuheiten Seat Leon Cupra Facelift (2017)
Seat Leon Cupra Facelift (2017): Preis  

Das ist der Preis des 300-PS-Leon

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.