Renault Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz: Interview "Wir werden das günstigste E-Auto anbieten"

von Volker Koerdt 24.03.2020
Inhalt
  1. Renault Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz im AUTO ZEITUNG-Interview
  2. Preissensibles Elektroauto von Dacia
  3. Pick-up Renault Alaskan bleibt im Programm
  4. Alpine ein exklusives Imageprodukt

Renault-Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz will die CO2-Ziele mit einer Elektro-Offensive erreichen und kündigt im Interview der AUTO ZEITUNG das günstigste E-Auto an!

Herr Hochgeschurtz, 2019 war für Renault in Deutschland sehr erfolgreich. Was erwarten Sie in diesem Jahr?

Der Captur ist seit Beginn 2020 extrem gut angekommen. Er war unser bestverkauftes Modell, was ganz sicher auch am gelungenen Design liegt – immer noch das entscheidende Verkaufsargument. Ich gehe davon aus, dass der Captur unser diesjähriger Bestseller wird. Wir bieten neue Technologien an und gewinnen neue Kunden. Und auch der neue Clio läuft sehr gut. Hier profitieren wir zudem vom großen Kundenstamm des Vorgängers.

Neuheiten Renault Captur (2019)
Renault Captur (2019): Motor, Ausstattung, Crashtest Das kostet der Captur Plug-in-Hybrid

Renault Clio im Fahrbericht (Video):

 
 

Renault Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz im AUTO ZEITUNG-Interview

Der ZOE fehlt in Ihrer Aufzählung. Wie steht es um das kleine Elektromodell?

Der ZOE hatte einen Super-Start. Allein im Januar 2020 haben wir fast 1800 ZOE abgesetzt – ein absoluter Rekord. Nie zuvor wurden in einem Monat so viele Elektrofahrzeuge eines einzigen Modells verkauft. Die Zahl belegt, dass wir in dem Monat rund viermal so viele ZOE abgesetzt haben wie BMW mit seinem bestverkauften E-Modell und sogar neunmal so viel wie Tesla mit seinem Bestseller Model 3. Ich gehe davon aus, dass unser ZOE auch in diesem Jahr mit klarem Abstand die Nummer eins bei den Elektrofahrzeugen wird.

Elektroauto Renault Zoe Facelift (2019)
Renault Zoe Facelift (2019): Motor & Reichweite Der Zoe geht in die zweite Runde

Das ist er ja bereits seit vier Jahren in Folge. Aber ein Elektromodell wird auf Dauer kaum ausreichen. Was kommt noch?

Acht rein batterieelektrische Fahrzeuge – darin sind die leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen eingeschlossen. Wir werden bis 2022 die größte Palette an Elektrofahrzeugen anbieten, und zwar in den wichtigsten Marktsegmenten in Deutschland.

An welche denken Sie dabei?

An den elektrifizierten Twingo zum Beispiel, der jetzt seine Weltpremiere gefeiert hat.

Elektroauto Renault Twingo Z.E. (2020)
Renault Twingo Z.E. (2020): Preis & Reichweite Renault hängt den Twingo an die Steckdose

Dacia konnte letztes Jahr mehr als 80.000 Zulassungen verbuchen. Wie sieht es denn mit der Elektrifizierung aus?

Eines vorweg: Langfristig kommt wirklich keine Marke mehr um rein elektrisch betriebene Fahrzeuge herum. Das gilt perspektivisch also auch für Dacia. Bis zur Serienreife werden wir CO2-optimierte Modelle anbieten. Nehmen Sie zum Beispiel unser neues LPG-Angebot. Damit liegen wir im Emissionsverhalten weit unter einem klassischen Benziner. Nun zielt Dacia bekanntermaßen auf sehr preissensible Kunden.

 

Preissensibles Elektroauto von Dacia

Wie wollen Sie denen denn die relativ teure Technik schmackhaft machen?

Seien Sie sicher – wenn Dacia ein Elektrofahrzeug anbietet, dann wird es das günstigste Elektrofahrzeug Deutschlands sein.

Elektroauto Dacia Spring Electric (2020)
Dacia Spring Electric (2021): Erste Informationen Dacia zeigt Elektroauto-Studie

Und wahrscheinlich auch das mit der geringsten Reichweite, oder?

Es wir das günstigste Elektrofahrzeugs ein, und es wird Reichweiten bieten, die im Durchschnitt des Markts liegen.

Bei aller Elektrifizierung – welche Rolle spielen dann noch konventionelle Fahrzeuge wie der Mégane, der ja auch mit dem allgemeinen Trend zum SUV fertig werden muss?

Der Mégane kommt bei Privatkunden und auch bei Flottenbetreibern sehr gut an. Selbst wenn immer mehr Kunden auf ein SUV umsteigen, gibt es eben auch viele, die ganz einfach ein klassisches Fahrzeug im C-Segment suchen und nicht bereit sind, für ein Crossover mehrere tausend Euro Aufpreis zu bezahlen.

Neuheiten Renault Mégane Facelift (2020)
Renault Mégane Facelift (2020): Preis & Hybrid Mégane Facelift mit Hybrid-Option

Zu den Klassikern gehören auch Modelle wie der Scénic und der Espace. Vans leiden besonders unter dem Siegeszug der SUV. Gibt es Nachfolger?

Der Markt ist immer in Bewegung, Verschiebungen zwischen den Segmenten sind dabei völlig normal. Zur Zeit erleben wir den Trend zu SUV-Modellen, und das geht natürlich zu Lasten der Großraumlimousinen. Dennoch erreichen wir noch immer gute Stückzahlen. Wir haben eine sehr hohe Kundenzufriedenheit beim Scénic und werden diese Fahrzeuge auch deshalb weiterhin anbieten.

 

Pick-up Renault Alaskan bleibt im Programm

Ihr Pick-up Alaskan steht stark unter Druck. Die Verkäufe brachen vergangenes Jahr um rund die Hälfte ein. Das Schwestermodell Mercedes X-Klasse wurde bereits eingestellt. Wie lange wollen Sie am Pick-up festhalten?

Wir sind zu keiner Zeit davon ausgegangen, dass Pick-ups ein riesengroßes Wachstumssegment sind. Wir offerieren diese Modelle, weil es nur wenige Anbieter gibt und zugleich eine gewisse Kundennachfrage existiert. Daher werden wir den Alaskan so lange im Markt lassen, wie Kundeninteresse da ist. Mit dem heutigen Volumen können wir gut leben. Und man sollte nicht vergessen, dass die Hauptvolumina dieser Autos nicht in Deutschland liegen, sondern in Südamerika und anderen Ländern.

Neuheiten Renault Alaskan
Renault Alaskan (2017): Motor & Ausstattung Alaskan bekommt Technik-Update

Es kommen ja auch neue Hybrid-Modelle. Müssen Sie diese mit Rabatten anbieten, um die geforderte CO2-Hürde zu nehmen?

Wir werden aufgrund des hohen E-Anteils in unserer Flotte gar keine Probleme mit dem CO2-Ziel haben. Wir werden keine Strafzahlungen leisten müssen und deshalb auch keine Rabattaktionen fahren. Mehr noch: Bei Renault Deutschland wird es weder eine Quotenregelung noch eine Kontingentierung geben. Und wir werden unsere Händler nicht dafür bebestrafen, wenn sie mal ein Auto verkaufen, das über 95 Gramm liegt.

 

Alpine ein exklusives Imageprodukt

Wie entwickelt sich denn ihre Sportwagenmarke Alpine in Deutschland – sind Sie zufrieden?

Die Marke ist ein starkes Imageprodukt, eines das – obwohl wir die Verkaufszahlen 2019 verdoppelt haben – nach wie vor sehr exklusiv ist. Die Alpine unterscheidet sich durch ihr extrem geringes Gewicht von anderen Sportwagen und ist eine echte Koryphäe. Wer einmal mit der A110 oder der stärkeren A110 S gefahren ist, weiß das. Volumen oder Erträge spielen dabei nicht die Hauptrolle.

Neuheiten Alpine A110 Color Edition (2020)
Alpine A110 (2017): Preis, A110S & Sondermodell Alpine legt limitierte A110 nach

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.