Alle Tests zum BMW X3

Neues BMW X3 Facelift (2021): Erste Testfahrt Erste Testrunde im neuen X3 mit R6-Diesel

von Victoria Zippmann 22.10.2021
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen BMW X3 Facelift (2021)
  2. Neues BMW X3 Facelift (2021) mit komfortabler Dämpfung
  3. Verbesserte Dynamik im neuen BMW X3 Facelift (2021)
  4. Neues BMW X3 Facelift (2021) mit starkem Dieselmotor
  5. Technische Daten des neuen BMW X3 Facelift (2021)

Das neue BMW X3 Facelift (2021) möchte mit Sechszylinder-Diesel und M Sportpaket ein dynamischer Allrounder sein. Die erste Testfahrt im BMW X3 xDrive 30d mit 286 PS zeigt, was das aufgefrischte SUV zu bieten hat.

Auch das neue BMW X3 Facelift (2021), das zur ersten Testfahrt bereitsteht, wird seinen Hautpabsatzmarkt – wie auch sein Vorgänger – in China verorten. Der europäische Markt liegt für das Mittelklasse-SUV auf Platz drei hinter den USA. Trotzdem ist der X3 auch hierzulande ein echter Kassenschlager. Mit Reihensechszylinder-Dieselmotor stellt sich der BMW X3 xDrive 30d unter anderem Audi Q5 50 TDI quattro, Mercedes GLC 400 d 4Matic und Jaguar F-Pace D300 AWD entgegen. Mit einem Preis ab 60.600 Euro reiht sich dem BMW knapp hinter dem Audi ein, der mit einem Startpreis von 58.450 Euro der günstigste der vier genannten Konkurrenten ist (Alle Preise Stand: Oktober 2021). Mehr zum Thema: Das ist das BMW X4 M Facelift

Neuheiten BMW X3 Facelift (2021)
BMW X3 Facelift (2021): Hybrid, M40i, Preis BMW frischt den X3 rundum auf

Das neue BMW X3 & X4 Facelift im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen BMW X3 Facelift (2021)

Das neue BMW X3 Facelift (2021) kommt mit neum Design an Front und Heck. Bei unserer ersten Testfahrt mit dem BMW X3 xDrive 30d kleidet sich das SUV zusätzlich ins M Sportpaket, das unter anderem mit geschärfter Frontschürze und schwarzen Akzenten rundum daherkommt. Auch im Innenraum macht sich der M-Zusatz bemerkbar. Im von der 4er-Reihe übernommenen, modernen und übersichtlichen Cockpit des X3 legen wir Hand an das beheizte M Lederlenkrad. Die Sportsitze sind serienmäßig und schließen einen klassischen Stoffbezug aus. Bei angenehmer Ergonomie sind die noch in relativ großer Anzahl vorhandenen, physischen Bedienelemente sowie der optionale 12,3-Zoll-Touchscreen gut zu erreichen. Eine durchnummerierte Tastenreihe unter dem Bildschirm lässt sich mit Shortcuts zu den wichtigsten Funktionen des Infotainmentsystems belegen. Was uns im Laufe der Testrunde mit dem neuen BMW X3 Facelift (2021) auffällt: In die Getränkehalter passen auch größere Flaschen, doch das Ablagefach für Smartphones dahinter ist etwas zu klein geraten.

Vergleichstest Audi Q4 e-tron/BMW iX3/Ioniq 5
Audi Q4 e-tron/BMW iX3/Ioniq 5: Vergleichstest Ioniq 5 stellt sich Audi Q4 und BMW iX3

 

Neues BMW X3 Facelift (2021) mit komfortabler Dämpfung

Das neue BMW X3 Facelift (2021) kommt BMW-typisch mit drei vorkonfigurierten Fahrmodi, die wir bei unserer ersten Testfahrt per Tastendruck auf der Mittelkonsole auswählen können. Im Comfort-Modus sind Lenkung, Dämpfer und Ansprechverhalten des Motors auf komfortables Reisen ausgelegt. Der Eco-Plus-Modus ist für einen sparsamen Betrieb mit niedrigen Drehzahlen ausgelegt. Der Sport-Modus strafft Lenkung und Dämpfer merklich, der X3 wird jedoch nie unkomfortabel. Deutlich erhöht sind dabei der Fahrspaß sowie der Verbrauch: der Sechszylinder im neuen BMW X3 Facelift (2021) dreht eigentlich unnötig weit aus und macht sich akustisch bemerkbar.

Neuheiten BMW X3 M Facelift (2021)
BMW X3 M Facelift (2021): Competition & Preis Das ist das BMW X3 M Facelift

 

Verbesserte Dynamik im neuen BMW X3 Facelift (2021)

Da uns bei der ersten Testfahrt mit dem neuen BMW X3 Facelift (2021) das adaptive Sportfahrwerk, die variable Sportlenkung und das Achtstufen-Sportgetriebe zur Verfügung standen, gestaltete sich auch der Landstraßenabschnitt entsprechend sportlich. In Verbindung mit dem Sport-Fahrmodus verwandelt sich der Diesel-X3 zum SUV mit der Extra-Portion Fahrspaß. Natürlich wird aus dem laut Hersteller 1935 Kilogramm schweren BMW keine Gazelle, doch schafft es der kräftige Dieselmotor im Verbund mit dem passend abgestimmten Fahrwerk des neuen BMW X3 Facelift (2021) gekonnt, das Gewicht zu kaschieren. Der Allradantrieb ist beim 30d übrigens serienmäßig, genau wie die nach wie vor hervorragende Achtstufen-Automatik (Steptronic) von ZF.

Neuheiten BMW 2er Active Tourer (2022)
BMW 2er Active Tourer (2022): Innenraum 2er Active Tourer startet im Februar 2022

 

Neues BMW X3 Facelift (2021) mit starkem Dieselmotor

Alle Motoren des neuen BMW X3 Facelift (2021) sind mit 48-Volt-Mildhybrid-Technik ausgestattet, die mit einem Riemen-Starter-Generator elf PS beisteuert. Neben dem X3 xDrive 30d, der aus seinem Reihensechszylinder 286 PS mobilisiert, bietet BMW auch einen 190 PS starken Vierzylinder-Diesel im X3 20d an. Der Top-Diesel leistet 340 PS und kommt als M Performance-Modell X3 M40d. Er ist mit 700 Newtonmeter auch der drehmomentstärkste X3. Wer lieber mit Benzinmotor unterwegs ist, kann zwischen 184 (20i), 245 (30i) und 360 PS im M40i wählen. Der Plug-in-Hybrid xDrive30e bietet eine Systemleistung von 292 PS. Das neue BMW X3 Facelift (2021) kommt übrigens auch dem batterieelektrischen Ableger zugute, der auf den Namen iX3 hört.

Elektroauto BMW iX3 Facelift (2021)
BMW iX3 Facelift (2021): Preis BMW frischt den iX3 auf

 

Technische Daten des neuen BMW X3 Facelift (2021)

AUTO ZEITUNG 23/2021BMW X3 xDrive 30d
Technische Daten
Motor3,0-Liter-Sechszylinder-Turbodiesel
Getriebe8-Stufen-Automatik; Allrad
Leistung286 PS/210 kW
Max. Drehmoment650 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4708/1891/1676 mm
Leergewicht/Zuladung1935/615 kg
Kofferraumvolumen550 bis 1600 l
Fahrleistungen
Beschleunigung (0-100 km/h)5,7 s
Höchstgeschwindigkeit245 km/h
Verbrauch (Werk/Bordcomputer)7,0-6,2/7,4 l D
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)60.800 Euro
MarktstartAugust 2021

von Victoria Zippmann von Victoria Zippmann
Unser Fazit

Wem eine M-Version des neuen BMW X3 Facelift (2021) zu extrovertiert ist, aber trotzdem sportlich unterwegs sein möchte, der kann mit dem X3 xDrive 30d inklusive M Sportpaket durchaus glücklich werden. Bei der ersten Testfahrt konnte auch das aufgefrischte Cockpit-Arrangement punkten, das bei aller Funktionalität nicht zu nüchtern wirkt.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.