Maserati GranTurismo (2021): MC, Sport, Preis GranTurismo im Alfa-Kleid erwischt

von Sven Kötter 03.03.2021

Der Nachfolger des Maserati GranTurismo soll 2021 erscheinen und als erstes Modell der Marke auch mit vollelektrischem Antrieb angeboten werden. Getarnt im Alfa-Kleid haben wir bereits einen Erlkönig ablichten können. Alle Informationen zu MC, Sport und Preis sowie ein erster Teaser zur Neuauflage des Sportwagens!

Der Maserati GranTurismo wird nach einer kurzen Produktionspause 2021 neu aufgelegt. Unsere Erlkönig-Fotograf:innen konnten bereits einen Prototyp unter der Karosserie einer Alfa Romeo Giulia entdecken. Dass wir es hier eben nicht mit einer weiteren Giulia GTA-Ausbaustufe, sondern mit dem künfitgen Maserati zu tun haben, darauf deuten mehrere Indize hin: So fällt die Motorhaube am Erlkönig deutlich länger aus und auch die Kotflügel sind extrem ausgestellt. Zu guter Letzt prangt am hinteren Kennzeichen ein Maserati-Logo, welches den kommenden Sportwagen verrät. Nur der Innenraum gibt keine Hinweise auf künftige Maserati-Features wie ein neues Lenkrad oder einen überarbeiteten Getriebewählhebel. Der Vorgänger lief Ende 2019 zunächst ersatzlos aus. Das Werk in Mirafiori wird seitdem für 800 Millionen Euro modernisiert, um neben der Fertigung des Klassikers in Zukunft auch als Drehscheibe für Elektrifizierung und Zukunftmobilität zu fungieren. Die Italiener bestätigten bereits, dass der GranTurismo als erstes Modell der Marke vollelektrisch auf den Markt kommen wird – klassische Verbrenner und Hybrid-Versionen dürften das Angebot zusätzlich bereichern. Gleiches gilt für die offene Version "GranCabrio", die ebenfalls für 2021 bestätigt wurde. Ob sich das Design des Maserati GranTurismo (2021) an der bereits 2014 gezeigten Studie Alfieri orientieren wird, ist hingegen noch offen. Mehr zum Thema: Das ist das Maserati Ghibli Facelift

Neuheiten Maserati Levante Trofeo (2018)
Maserati Levante Trofeo (2018): Motor & Fotos 590 PS im Levante Trofeo

Das Maserati Alfieri Concept Car im Video:

 
 

Erste Informationen zu Preis, MC & Sport des Maserati GranTurismo (2021)

Anders als der Maserati GranTurismo (2021) wurde der Alfieri noch von einem klassischen, 4,7 Liter großen V8-Motor mit 520 Newtonmeter Drehmoment angetrieben, der 460 PS an die Hinterräder schickte. Mit der verstärkten Elektrifizierung der Marke gehört die Zukunft wohl hybridisierten Sechszylindern. Den "Nettuno" genannten Biturbo-V6 des MC20 könnte man auch im kommenden Maserati GranTurismo (2021) wiederfinden. 630 PS und 730 Newtonmeter zeigen bereits auf dem Papier das Potential des neuen Aggregats. Ob Maserati an den klassischen Ausstattungslinien S und Sport festhalten wird, ist ebenso wie ein möglicher MC Stradale und der Preis noch nicht bekannt. Zuletzt kostete der GranTurismo neu mindestens 127.220 Euro.

Neuheiten Maserati MC20 (2021)
Maserati MC20 (2021): Preis & Motor Das kostet der Maserati MC20

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.