Maserati Alfieri (2020): Erste Informationen Neues Maserati-Coupé kommt 2020

von Christina Finke 14.02.2019

Der Nachfolger für Maseratis GranTurismo steht fest: Die Serienversion des Maserati Alfieri (2020) steht fünf Jahre nach seiner Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon in den Startlöchern. Ersten Informationen zufolge kommt das Coupé der Italiener auch als rein elektrischer Sportwagen auf den Markt! 

Der Maserati Alfieri (2020) beerbt den GranTurismo, wenn dieser in 2019 nach zwölf Jahren Bauzeit eingestellt wird. Gut fünf Jahre sind vergangen, seit die italienische Antwort auf den Jaguar F-Type als Studie mit schmalen LED-Scheinwerfern und dem neuen Maserati-Grill mit zentralem Dreizack-Logo auf dem Genfer Autosalon 2014 Weltpremiere feierte. Die damals verkündeten Pläne sahen den Marktstart der Serienversion des zweitürigen Sportcoupés für 2016 vor, ein Jahr später sollte die Cabrio-Variante folgen. Viel passiert ist seitdem nicht, doch das könnte sich bald ändern. In einer knappen Pressemitteilung von Maserati heißt es nämlich, dass die vorhandenen Produktionslinien im Werk von Modena im Herbst 2019 aufgerüstet werden sollen, damit dort im ersten Halbjahr 2020 ein "charakteristischer Maserati-Sportwagen" in Vorserienproduktion gehen kann. Das würde bedeuten, dass die ersten Maserati Alfieri (2020) bereits vor Ende 2020 an Kunden ausgeliefert werden könnten. Mehr zum Thema: Ghibli Facelift ab 66.600 Euro​

Neuheiten Maserati GranTurismo Facelift (2017)
Maserati GranTurismo Facelift (2017): Preis GranTurismo mit neuem Gesicht

Maserati Alfieri Concept Car im Video:

 
 

Erste Informationen zum Maserati Alfieri (2020)

Als Studie wurde der Maserati Alfieri (2020) von einem 4,7 Liter großen V8-Motor mit 520 Newtonmeter Drehmoment angetrieben, der 460 PS an die Hinterräder schickte. Spätere Pläne des 2018 verstorbenen FCA-Konzernchefs Sergio Marchionne sahen dann turbogeladene V6-Aggregate für die Serienversion vor. Nun soll das Sportcoupé wahrscheinlich jedoch über einen Plug-in-Hybrid verfügen, der aus einem V6-Turbo plus Elektromaschine besteht. Auch ein rein elektrischer Antrieb ist im Gespräch. Außerdem sollen aktive Aerodynamik und Allradantrieb mit Torque Vectoring ersten Informationen zufolge Einzug im Maserati Alfieri (2020) halten, wenn er gegen Ende 2020 zu den Händlern rollt. Auch eine offene Spyder-Variante ist demnach geplant. Mehr zum Thema: 590 PS im Levante Trofeo

Fahrbericht Neuer Maserati Levante (2016)
Neuer Maserati Levante (2016): Erste Testfahrt Im Maserati durch den Matsch

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.