"The Fast & The Furious": Abgelehnte Filmautos Diese Autos waren nicht gut genug

von AUTO ZEITUNG 19.01.2021

In der ersten Verfilmung der "The Fast & The Furious"-Saga erlangten zahlreiche Autos Kultstatus: Ob Nissan Skyline GT-R R34, Mitsubishi Eclipse oder Toyota Supra MK IV – Fans kennen sie alle. Was sie aber nicht kennen, sind all jene Autos, die in den Planungen für den Film zwar diskutiert, letztlich aber abgelehnt wurden. Nun hat Craig Lieberman, ehemaliger technischer Berater für das "Fast & Furious"-Franchise, verraten, welche Autos für "The Fast & The Furious" in der Diskussion waren und warum diese schließlich nicht zum Zuge kamen. So viel sei verraten: Die Liste ist umfangreich wie spektakulär! Das Video oben teasert die neueste Verfilmung der Filmreihe – "Fast and Furious 9" – an.

News "Fast and Furious 9"
"Fast and Furious 9" (2021): Kinostart & Trailer "Fast 9"-Kinostart erneut verschoben

"The Fast & The Furious": Abgelehnte Filmautos im Video (Craig Lieberman):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.