Fast and Furious 10: Trailer/Kinostart/Besetzung Regisseur Lin schmeißt hin

Victoria Zippmann 28.04.2022

Kaum sind die Dreharbeiten zu "Fast and Furious 10" angelaufen, schmeißt Regisseur Justin Lin – offenbar aufgrund kreativer Differenzen. Ob dadurch der Kinostart 2023 in Gefahr ist? Weiterhin für Schlagzeilen sorgt die Fehde zwischen Vin Diesel und Dwayne "The Rock" Johnson. Das ist die Besetzung von "Fast 10"!

Viel ist noch nicht bekannt über das große Finale der "Fast and Furious"-Reihe, die in "Fast 10" mündet. Trailer und Handlung lassen noch auf sich warten. So viel wissen wir aber schon: Die Saga soll in zwei eng miteinander verwobenen Teilen zum Abschluss kommen und somit wartet auf die Fans nach "Fast and Furious 10" vermutlich auch noch "Fast and Furious 11". Medienberichten zufolge solle es zudem bereits ein Datum für den Kinostart geben: den 19. Mai 2023. Nach und nach werden auch Informationen zur Besetzung bekannt. So wird "Aquaman"-Star Jason Momoa wohl als neuer Gegner von Vin Diesel & Co. antreten. Seine Rolle als "Fast 10"-Bösewicht hat das Franchise im Januar 2022 betätigt. Neuzuwachs erhält der Cast auch mit Brie Larson. Die Oscar-Gewinnerin und "Captain Marvel"-Darstellerin wurde von Vin Diesel auf seinem Instagram-Account als neues Familienmitglied der "Fast and Furious"-Reihe angekündigt. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

News Bullitt (1968)
Bullitt-Fortsetzung (2025): Gerüchte Gerüchte um neuen Bullitt-Film

Vin Diesels Instagram-Post zum "Fast 10"-Cast:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Besetzung & Kinostart von "Fast and Furious 10"

Über die Handlung der beiden finalen Filme ist bislang genauso wenig bekannt wie über die Charaktere. Fest steht allerdings, dass Justin Lin, der bei fünf der vorherigen acht "Fast and Furious"-Filme bereits Regie geführt hatte und dies wieder tun sollte, trotz angelaufener Dreharbeiten aus dem Projekt ausscheidet. Über die Gründe gibt es keine eindeutigen Aussagen, doch sollen kreative Differenzen zwischen ihm und Hauptdarsteller Vin Diesel zum Aus bei "Fast and Furious 10" geführt haben. Diesel, der die "Fast"-Reihe als sein persönliches "Baby" betrachtet, hat schon zuvor für Misstöne gesorgt. So wollte Dwayne "The Rock" Johnson keine Rolle mehr in den kommenden Filmen spielen und habe das laut eigener Aussage bei CNN wohl schon im Juni 2021 bei einem persönlichen Gespräch verdeutlicht. Doch das hielt Diesel nicht davon ab, Johnson erneut darauf anzusprechen, diesmal öffentlich bei Instagram.

News "Fast and Furious 9"
"Fast and Furious 9" (2021): Kinostart & Trailer "Fast 9" kommt endlich in die Kinos

Interview mit Vin Diesel zu "Fast and Furious 9" im Video:

 
 

Noch kein Trailer zu "Fast and Furious 10" 

In seinem Post spricht Vin Diesel Dwayne Johnson als seinen kleinen Bruder an und beschwört ihn mit Sätzen wie "die Zeit ist gekommen" oder "Das Vermächtnis erwartet", zum "Fast und Furious"-Finale zurückzukommen. Dabei betont er auch, wie nahe Johnson seinen Kindern stehe und dass Diesel sein Versprechen vor Pablo (Paul Walker) einzulösen habe, zum Finale den besten Fast-Film hervorzubringen. "Ich sage das aus Liebe... aber du musst aufkreuzen, lass das Franchise nicht im Leerlauf, du hast eine sehr wichtige Rolle zu spielen. Niemand anderes kann Hobbs spielen. Ich hoffe, du zeigst dich der Situation gewachsen und erfüllst dein Schicksal", schreibt Diesel bei Instagram. Dwayne Johnson ist über Diesels Post verärgert, da es "manipulativ" sei, die Kinder oder Paul Walkers Tod zu erwähnen. "Wir haben vor Monaten darüber gesprochen und ich hab es sehr deutlich gemacht", sagt Johnson über seine "Fast and Furious"-Absage gegenüber Vin Diesel. Seinen letzten Auftritt in einem Film der "Fast and Furious"-Reihe hatte Dwayne "The Rock" Johnson als  Luke Hobbs in Teil 8. Die Dreharbeiten zu "Fast and Furious 10" sollen Gerüchten zufolge im Februar 2022 starten.

News Die Stars von "Manta, Manta"
"Manta, Manta 2": Fortsetzung mit Til Schweiger Komparsen für "Manta, Manta 2" gesucht

Vin Diesels Instagram-Post zu Dwayne Johnson:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

News Fast & Furious 8
Fast and Furious 8: Alle Infos & Kritik (Update) Zu viele Tote und zu durchgeknallt

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.