close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

BYD Dolphin (2021): Preis & kaufen BYD Dolphin mit Oberklasse-Technik

Sven Kötter 16.08.2022

Mit dem BYD Dolphin (2021) strebt ein elektrischer Kleinwagen mit interessanter Technik auf den Markt – früher oder später wohl auch in Deutschland. Wir schätzen ein, ab wann und zu welchem Preis man ihn hierzulande wird kaufen können.

Der moderne Elektro-Kleinwagen BYD Dolphin (2021) startet zunächst auf dem chinesischen Heimatmarkt, wo man ihn für einen Preis von umgerechnet rund 14.000 Euro nach Abzug der örtlichen Förderung (Stand: August 2022) kaufen kann. Doch die Vorzüge beschränken sich nicht auf den attraktiven Preis: Die brandneue Elektro-Plattform 3.0 der Chines:innen setzt auf 800-Volt-Technik – wie zum Beispiel auch der Porsche Taycan. Doch anders als dieser beschränkt sich der Dolphin auf deutlich weniger maximale Ladeleistungen. Je nach Version sind am Gleichstrom-Schnelllader nur 40 oder 60 kW möglich, bei Wechselstrom sind es 7 kW. Das könnte an den vergleichsweise kleinen Lithium-Eisenphosphat-Akkus liegen, die "nur" 31 oder 45 kWh fassen. Die kleinere Basisversion soll nach chinesischer NEDC-Norm 301 Kilometer weit kommen, mit großen Akku gibt BYD 405 Kilometer Reichweite an. Beide Batteriegrößen sind mit einem 70 kW (95 PS) E-Motor kombinierbar, der größere Akku ist auch mit einem 130 kW (177 PS) starken E-Motor erhältlich. Das verbessert Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit (160 statt 150 km/h), mindert aber nicht die Reichweite des BYD Dolphin (2021). Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto BYD Seal (2022)
BYD Seal (2022) Die Robbe kommt nach Europa

Leslie checkt den Ford Mustang Mach-E im Video:

 
 

Zu welchem Preis den BYD Dolphin (2021) in Deutschland kaufen?

Die Außenabmessungen des BYD Dolphin (2021) fallen mit 4,07 bis 4,15 Metern Länge, 1,77 Meter Breite und 1,57 Meter Höhe (kann ausstattungs- und motorenabhängig variieren) erfreulich kompakt aus. 2,7 Meter Radstand dürften vergleichsweise großzügige Platzverhältnisse im Innenraum ermöglichen. Zentrale Schaltzentrale ist ein 12,8 Zoll großer Touchscreen, der von einem kleinen digitalen Cockpit flankiert wird. Ein Start in Deutschland könnte 2023 erfolgen – dann womöglich als Preisbrecher im elektrischen Kleinwagensegment.

Auch interessant:

Elektroauto GWM Ora Cat (2022)
Ora Cat (2022) Fünf Sterne im Crashtest

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.