close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum BMW X1

BMW X1: Gebrauchtwagen kaufen Der X1 ist ein zuverlässiges Kompakt-SUV

AUTO ZEITUNG 30.08.2022

Ob neu oder als Gebrauchtwagen: Der BMW X1 ist bei Käufer:innen sehr beliebt. Das wendige Kompakt-SUV bietet Platz, ordentlichen Komfort und dazu richtig viel Fahrspaß. Entsprechend hoch sind die Preise.

PositivGeringer Wertverlust, zuverlässige Technik, agiles Fahrverhalten, kräftige und sparsame Dieselmotoren
NegativAllrad teils aufpreispflichtig, mäßige Materialanmutung und Verarbeitung (1. Generation), Beinfreiheit im Fond knapp (1. Generation)

Mit dem Generationswechsel 2015 änderte BMW das Antriebskonzept, was auch interessant ist, wenn man einen Gebrauchtwagen kaufen möchte: Trieben die sDrive-Modelle der ersten Generation noch die Hinterräder an, setzt die Marke bei der zweiten Generation des BMW X1 auf die gleiche Frontantriebs-Plattform wie beim 2er Active Tourer. Hier scheiden sich die Geister. Wer den Hinterradantrieb bevorzugt, sollte schnell handeln, denn gut gepflegte X1 der ersten Generation werden rar. Unter den Motoren des (noch) aktuellen X1 (F48) ist schon der Turbo-Dreizylinder des Einstiegsmodells 18i mit 136 PS (100 kW) empfehlenswert und liefert ausreichend Kraft. Die Topmodelle 28i mit 192 und 231 PS (141 bzw. 170 kW) gibt es serienmäßig mit dem Allradantrieb xDrive. Auf der Dieselseite empfehlen sich bei der ersten Generation die Zweiliter-Motoren mit 143 bis 231 PS (105 bis 170 kW), bei BMW X1 nach 2015 dann 190 bis 231 PS (140 bis 170 kW). Aber auch der 16d mit 116 PS (85 kW) reicht für den Alltag völlig aus. Sparsam sind alle Diesel, die Abgasnorm Euro 6 erfüllen die Gebrauchtwagen ab 2012. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten BMW X1 (2015)
BMW X1 (2015): Preis & Motor X1-Topdiesel auch mit Frontantrieb

BMW X3 und X4 (2021) im Video:

 
 

BMW X1 als Gebrauchtwagen kaufen

Mit dem Facelift der ersten Generation 2012 hat man beim BMW X1 kräftig nachgebessert. Platz auf den vorderen Sitzen gibt es aber auch bei den älteren Gebrauchtwagen genug. Nur hinten wird es für Erwachsene etwas eng. Der Kofferraum nimmt es immerhin mit 420 bis 1350 Litern Gepäck auf, die zweite Generation bietet deutlich mehr Praktikabilität und ein größeres Gepäckabteil mit 505 bis 1550 Litern. In Sachen Verarbeitung ist die zweite Generation des X1 empfehlenswerter, denn vor allem Modelle vor 2012 weisen überdurchschnittlich oft verwohnte Innenräume auf. Jüngere X1 haben strapazierfähigere Materialien und sind meist besser erhalten. Wenn es ein Auto aus erster Generation sein soll, dann lieber eines nach der Modellpflege 2012. Sicher und neutral fuhr der X1 schon immer: Das DSC (ESP) arbeitet diskret und zuverlässig, auch die Bremsen packen kräftig zu. Durch die hohe Sitzposition hat man eine gute Über- und Rundumsicht. Hinzu kommen gerade in der zweiten Generation etliche Assistenzsysteme, die zum größten Teil beim Neuwagen Aufpreis gekostet haben. Die Fahrwerksabstimmung ist bei allen Modellen eher straff als soft. So eignet sich der BMW X1 mehr als flinkes Stadt-SUV als für Offroad-Ausflüge. Dennoch kann man auch längere Strecken bequem abspulen. Auf einen Allradantrieb braucht man nicht zwingend zu achten, wenn man einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, in oft verschneiten Regionen ist er aber empfehlenswert.

Auch interessant:

Vergleichstest Mercedes GLA 200 d 4Matic/BMW X1 xDrive18d/VW Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion
X1/GLA/Tiguan Facelift: Vergleichstest Tiguan Facelift stellt sich X1 und GLA
 

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.