Gebrauchtwagenpreise (2021): Autoscout24 Neuer Höchststand bei Gebrauchtwagenpreisen

von Christina Finke 08.04.2021

Der Online-Marktplatz Autoscout24 veröffentlicht monatlich die durchschnittlichen Gebrauchtwagenpreise auf Basis der eigenen Datenbank sowie repräsentativer Umfragen. Im März 2021 erreichte der sogenannte Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) einen neuen Höchstwert.

Im März 2021 lag der durchschnittliche Gebrauchtwagenpreis in Deutschland mit 22.258 Euro um über 1000 Euro höher als im Vorjahresmonat – zumindest wenn es nach der Auswertung eines der größten Online-Marktplätze für Fahrzeuge Autoscout24 geht. Auch der Vormonatswert von wurde damit noch mal um knapp 300 Euro getoppt. Die Plattform wertet monatlich die eigene Datenbank aus, befragt repräsentativ den Handel sowie Kund:innen, um so am Ende verlässliche Aussagen über die Marktlage in Deutschland und Europa treffen zu können. Dem sogenannten Autoscout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) zufolge trugen gebrauchte Autos der Oberklasse den größten Anteil am Anstrieg der Preise, die auf durchschnittlich 56.055 Euro stiegen und damit im Vergleich zum Vorjahresmonat über drei Porzent mehr kosteten. In allen anderen Fahrzeugsegmenten stiegen die Preise auch, allerdings auf niedrigerem Niveau. Die Preise für Old- und Youngtimer sowie Jahreswagen sanken im März 2021 geringfügig, alle anderen Altersklassen stiegen hingegen um niedrige Prozentpunkte an. Mehr zum Thema: Gebrauchtwagen-Restwert durch Pflege steigern​

Autokauf Gebrauchtwagen verkaufen (privat)
Gebrauchtwagen verkaufen (privat): Tipps! So gelingt der Besitzerwechsel

Kilometerstand bei Gebrauchtwagen prüfen (Video):

 
 

Autoscout24: Gebrauchtwagenpreis im März 2021 auf neuem Höchstwert

Fast allen Segmenten gemein war ein Angebotsrückgang der Gebrauchtwagen im März 2021, der bereits im letzten Monat erkennbar war. Innerhalb der Fahrzeugsegmente ging das Gebrauchtwagenangebot um bis zu acht Prozent zurück, betroffen waren vor allem Vans beziehungsweise Kleinbusse. Auch gebrauchte Sportwagen wurden im März 2021 um mehr als sechs Prozent weniger angeboten als noch im Februar. Das geringere Angebot korrelierte laut dem Autoscout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) jedoch nicht mit der Nachfrage, die in den meisten Segmenten weiter anstieg. Vor allem bei Sport- und Kleinwagen konnte AutoScout24 einen Beliebtheitszuwachs von sechs beziehungsweise acht Prozent im Vergleich zum Vormonat verzeichnen. Auch innerhalb der Alterssegmente gab es zwei Ausreißer nach oben: Die Jahreswagen und die mindestens 20 Jahre alten Youngtimer. Bei beiden stieg die Nachfrage um mehr als vier Prozent. "Die Nachfrage nach gebrauchten Autos ist in Deutschland weiterhin ungebrochen", kommentiert Jochen Kurz, Director Product bei AutoScout24 mit Blick auf den aktuellen Gebrauchtwagen-Durchschnittspreis. "Hinzu kommt ein insgesamt knapperes Angebot. Das lässt die Preise weiterhin ansteigen."

Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen kaufen (Tipps)
Gebrauchtwagen kaufen (Tipps): Vertrag/privat Gebrauchtwagenkauf ohne böse Überraschungen

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.