Gebrauchtwagenpreise (2021): Autoscout24 Gebrauchtwagenpreise sind auf neuem Höchstwert

von Christina Finke 05.02.2021

Der Online-Marktplatz Autoscout24 veröffentlicht monatlich die durchschnittlichen Gebrauchtwagenpreise auf Basis der eigenen Datenbank sowie repräsentativer Umfragen. Im Januar 2021 erreichte der sogenannte Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) einen neuen Höchstwert.

Im Januar 2021 lag der durchschnittliche Gebrauchtwagenpreis in Deutschland mit 21.613 Euro fast 800 Euro höher als im Vorjahresmonat – zumindest wenn es nach einem der größten Online-Marktplätze für Fahrzeuge Autoscout24 geht. Auch der Vormonatswert von 21.244 Euro im Dezember 2020 wurde damit noch mal deutlich getoppt. Die Plattform wertet monatlich die eigene Datenbank aus, befragt repräsentativ den Handel sowie Kund:innen und kann so am Ende verlässliche Aussagen über die Marktlage in Deutschland und Europa treffen. Dem sogenannten Autoscout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) zufolge waren vor allem bei Kleinwagen und Fahrzeugen der Mittel- und oberen Mittelklasse Preissteigerungen um drei bis vier Prozent zu verzeichnen. Kleinwagen kosteten durchschnittlich 11.344 Euro, Fahrzeuge der Mittelklasse 21.376 Euro und Autos der oberen Mittelklasse sogar 27.958 Euro. In den anderen Segmenten stiegen die durchschnittlichen Gebrauchtwagenpreise um maximal rund zwei Prozent. Einzige Ausnahme im Januar 2021: Vans beziehungsweise Kleinbusse, die um knapp ein Prozent im Preis fielen. Mehr zum Thema: Gebrauchtwagen-Restwert durch Pflege steigern​

Autokauf Gebrauchtwagen verkaufen (privat)
Gebrauchtwagen verkaufen (privat): Tipps! So gelingt der Besitzerwechsel

Kilometerstand bei Gebrauchtwagen prüfen (Video):

 
 

Autoscout24: Gebrauchtwagenpreis im Januar 2021 auf neuem Höchstwert

Der sogenannte Autoscout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) bildet zudem die Entwicklung von Angebot und Nachfrage nach den verschiedenen Fahrzeugsegmenten ab. Demzufolge, stand der durchweg steigenden Beliebtheit von Gebrauchtwagen im Großen und Ganzen ein knapperes Angebot entgegen. Die SUV und Geländewagen bildeten bei den Fahrzeugsegmenten die einzige Ausnahme: Im Mittel wurden sie um gut drei Prozent mehr als im Vormonat angeboten. In allen übrigen Segmenten gingen die Angebotszahlen aber tendenziell zurück. Bei den Sportwagen waren es über sechs Prozent weniger Angebote als im Vormonat. Bei der Gebrauchtwagen-Nachfrage war die Beliebtheit von Vans auch im Januar 2021 ungebrochen und messbar am stärksten. SUV und Geländewagen (+19 %) folgen hier mit deutlichem Abstand. Fahrzeuge der Oberklasse (+5 %) und Sportwagen (+4 %) mussten mit lediglich einstelligen Pluswerten bei der Nachfrage vorlieb nehmen. "Im Winter ist schlichtweg nicht die Zeit, in der sich die potenzielle Kundschaft gerne mit dem Kauf eines Sportwagens beschäftigt", konstatiert Jochen Kurz, Director Product bei AutoScout24 mit Blick auf den aktuellen Gebrauchtwagen-Durchschnittspreis. "Da sind die meist allradgetriebenen SUVs stets im Vorteil, hier ist praktisch immer Saison", so Kurz. 

Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen kaufen (Tipps)
Gebrauchtwagen kaufen (Tipps): Vertrag/privat Gebrauchtwagenkauf ohne böse Überraschungen

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.