Alle Infos zum BMW 4er

BMW 4er Cabrio (2020): Neue Fotos 4er Cabrio kommt 2020 mit Stoffmütze

von Sven Kötter 02.01.2019

Neue Fotos des BMW 4er Cabrio (2020) machen die Runde. Der Erlkönig ist zwar noch relativ stark getarnt, gibt aber dennoch ein entscheidendes Detail preis: In der nächsten Generation setzt BMW wieder auf ein klassisches Stoffverdeck!

Mit dem BMW 4er Cabrio kehrt ab 2020, wie neue Fotos eines Erlkönigs belegen, das klassische Stoffdach zurück. Das abgelichtete Exemplar versteckt das finale Design allerdings noch erfolgreich unter Tarnfolie. Details wie Scheinwerfer und Heckleuchten lassen sich nur erahnen. Gleiches gilt für die Niere, von der lediglich die neuartige Struktur (ähnlich der des M340i) unter der Folie hervorblitzt. Im Seitenprofil fällt auf, wie sehr ein Stoffdach im geschlossenen Zustand der gestreckten Linie Leichtigkeit verleiht. Nach dem Z4 verschwindet mit dem 4er Cabrio also auch das letzte Metall-Klappdach aus dem Programm des Münchner Autobauers. Die Technik wird sich der 4er wie auch bislang mit dem BMW 3er teilen. Beide Modelle basieren auf der flexiblen Plattform für Fahrzeuge mit Hinterradantrieb (CLAR). Während die klassische Limousine Anfang 2019 startet, werden die anderen Varianten schrittweise nachgereicht. Mit dem BMW 4er Cabrio rechnen wir erst 2020. Mehr zum Thema: Das ist das aktuelle BMW 4er Cabrio

Das aktuelle BMW 4er Facelift im Video:

 
 

Neue Erlkönig-Fotos vom BMW 4er Cabrio (2020)

Unter der Haube settz BMW beim 4er Cabrio (2020) auf aufgeladene Vier- und Sechszylindermotoren setzen. Der Trend zu kleineren Aggregaten setzt sich allerdings fort. Sechszylinder erwarten wir nur noch in den stärksten Varianten bis hin zum M4, dessen Cabrio-Variante nach wie vor als gesetzt gilt. Sogar unter der Haube des 430i wird ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo stecken. Die Leistungsdaten des 430i kennen wir schon vom neuen 3er: 258 PS und 400 Nm Drehmoment. Vermutlich werden die stärksten Diesel und Benziner (unterhalb des M4) als M-Performance-Modelle erscheinen. Auch ein Plug-in-Hybrid ist denkbar. Der Motor des nächsten M4 feiert in X3 M und X4 M Premiere. Die mögliche Leistung des 3,0-Liter-Reihensechszylinders: über 500 PS.

Neuheiten BMW 3er (2019)
BMW 3er (2018): Motor & Ausstattung BMW elektrifiziert den 3er

 

4er Cabrio (2020) Vier- & Sechszylinder-Motoren

Wie schon beim nächsten 3er, erwarten wir auch beim BMW 4er Cabrio (2020) eine Gewichtseinsparung – nicht zuletzt durch die neue Dach-Konstruktion. Gut möglich also, dass der Gewichtsvorteil gegenüber dem Vorgänger noch besser ausfällt als die eingesparten 50 kg bei der Limousine. Das Fahrwerk des offenen 4ers bekommt serienmäßig hydraulische Anschläge, die stufenlos und progressiv für ein rundes Ansprechverhalten sorgen sollen. Dass parallel die neuesten Assistenzsysteme und Infotainment-Technologien Einzug erhalten werden, versteht sich fast von selbst. Die Preise des BMW 4er Cabrio (2020) sind, Stand jetzt, reine Spekulation. Die noch aktuelle Hardtop-Variante startet als 420i bei 50.600 Euro.

Fahrbericht BMW 3er (2018)
Neuer BMW 3er (2018): Erste Testfahrt im G20 Die Benchmark der Mittelklasse

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.