Alle Tests zum BMW 4er

Neues BMW 4er Cabrio (2021): Erste Testfahrt Genussmittel BMW 4er Cabrio

von Michael Godde 04.03.2021

Das Topmodell M440i xDrive bietet 374 PS und 500 Newtonmeter und steht für die erste Testfahrt mit dem neuen BMW 4er Cabrio (2021) bereit!

Cabrio fahren ist eine Lebenseinstellung, wie die erste Testfahrt im neuen BMW 4er Cabrio (2021) einmal mehr beweist. Entweder man wird davon süchtig oder man lehnt den stetigen Luftstrom im Haar und das Kribbeln der Sonne auf der Haut kategorisch ab. Cabrios sind keine simplen Transportmittel, um von A nach B zu kommen. Cabrios sind ein Genussmittel für die Strecke dazwischen. BMW hat so einige Versuchungen im Angebot. Der 4er ist dabei schon als Coupé eine Sünde wert und jetzt auch als Cabrio zu haben. Und der offene 4er ist wieder ein echtes Cabrio. Die harte Klappdachschale ist Vergangenheit, der Neue darf nach langer Zeit wieder eine Stoffmütze tragen. Und die schicke, knapp geschnittene Kapuze ist schnell abgelegt. Gerade einmal 18 Sekunden vergehen, bis die Sonne den Innenraum flutet. Dazu muss man nicht einmal anhalten: Das neue BMW 4er Cabrio (2021) öffnet bis Tempo 50. Das Dach ist aber nicht einfach nur eine Stoffplane, die sich über ein Metallgestell spannt. Beim 4er kommen große Flächenspriegel-Elemente zum Einsatz, die von mehreren Lagen Dämmmaterial und edlem Tuch umschlossen werden. Das sorgt nicht nur für viel Stabilität, bietet zudem einen guten Geräuschkomfort und schafft auch noch eine elegante Form, sondern reduziert obendrein das Gewicht gegenüber dem Hardtop des Vorgängers um 40 Prozent. Das ganz nebenbei noch bis zu 385 Liter Kofferraum übrigbleiben, ist eine praktische Begleiterscheinung.

Neuheiten BMW 4er Cabrio (2021)
BMW 4er Cabrio (2021): Preis & Kofferraum Das kostet das 4er Cabrio

Das neue BMW 4er Cabrio (2021) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen BMW 4er Cabrio (2021)

Das neue BMW 4er Cabrio (2021) steht als M440i xDrive auch gleich extrem sportlich zur ersten Testfahrt bereit. Der Reihensechszylinder-Turbo leistet 374 PS, stemmt 500 Newtonmeter von der Kurbelwelle und wird dank 48-Volt-Mildhybridtechnik von einem 11 PS starken Riemen-Starter-Generator unterstützt. Genug Dampf, um schon nach 4,9 Sekunden mit Tempo 100 der Sonne entgegenzuschnalzen. Auch das Fahrwerk wurde dynamisch nachgeschärft. Mehr Sturz an der Vorderachse und neue Dämpferkennlinien machen auch das 4er Cabrio zum Bestzeitenjäger. Das souveräne Cruisen auf der bulligen Drehmomentwelle steht dem Cabrio aber deutlich besser. Mit seinem feinen Federungskomfort gleitet er trotz Sportfahrwerk souverän dahin. Um das gelungene Feder-Dämpfer-Setup zu ermöglichen, hat BMW die Karosserie intensiv überarbeitet. Insgesamt sind 20 Kilogramm zusätzliche Streben und Versteifungen platziert worden. Das Resultat überzeugt: Kein Knarzen oder Zittern entweicht der Karosserie des neuen BMW 4er Cabrios (2021) beim Überfahren von Kanten oder Querfugen.

Test BMW M440i xDrive Coupé
BMW M440i xDrive Coupé: Test Das BMW M440i xDrive Coupé im Test

 

Neues BMW 4er Cabrio (2021) als M440i xDrive besonders dynamisch

Offen fahren ist im neuen BMW 4er Cabrio (2021) Genuss pur. Selbst bei einstelligen Temperaturen findet der Finger automatisch die Taste fürs Verdeck. Der Windschott ist optimal platziert und warme Luft, die aus den Kopfstützen strömt, schmeichelt dem Nacken. Der offene Vierer macht das ganze Jahr zur Cabrio-Saison. Dank des umfangreichen Angebots an Fahrerassistenzsystemen fühlt man sich bei der ersten Testfahrt auch noch ausgesprochen sicher aufgehoben. Die serienmäßige Frontkollisionswarnung inklusive Personenwarnung mit City-Bremsfunktion hat die Straße und den Verkehr immer wachsam im Blick. Die Spurverlassenswarnung hält bei zu viel Ablenkung den 4er dank Fahrbahnrückführung durch Lenkunterstützung sicher in der Spur. Der Driving Assistant sorgt zudem für ein ausgesprochen komfortables Reisen. Er kooperiert mit seinem:r Fahrer:in durch Lenk- und Spurführungsunterstützung – ein Vorgeschmack auf das automatisierte Fahren der Zukunft. Und natürlich bietet der offene auf Wunsch 4er alle erdenklichen Online-Funktionen. Das rundum gut ausgestatteten neue BMW 4er Cabrio geht im März 2021 in den Handel. Zum Start stehen neben dem von uns gefahrenen M440i xDrive noch der 420i, 430i und 420d für das erste Sonnenbad bereit. Voraussichtlich im Juli 2021 ergänzt der 430d das Portfolio, während der M440d xDrive erst zum Ende 2021 mit 700 Newtonmetern für ein ganz besonders Fahrvergnügen sorgen wird. Bis auf die beiden kleinen Benziner sind alle Modelle mit der 48-Volt-Mildhybridtechnik ausgestattet. Günstig wird der offene Genuss allerdings nicht: Bereits das 420i Cabrio kostet 53.300 Euro. Für den 430i verlangt BMW 58.300 Euro. Der 420d ist für 55.800 Euro zu haben und das Topmodell M440i xDrive steigt mit einem Preis von 74.400 Euro (Alle Preise Stand: März 2021) in exklusive Höhen auf. Es gibt aber genügend Genussmenschen, denen das sonnige Plätzchen auch einiges wert sein wird.

Neuheiten BMW M4 Cabrio (2021)
BMW M4 Cabrio (2021): Preis & Competition M4 Cabrio fürs Frischluftvergnügen

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Das neue BMW 4er Cabrio (2021) verbindet als M440i xDrive ausgesprochen dynamische Qualitäten mit elegantem Komfort, wie die erste Testfahrt zeigt. Besser kann man nicht in den Frühling starten. Das offene Vergnügen hat allerdings seinen Preis.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.