close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
  • adblock 1. Klicke neben der Adresszeile rechts auf das Ad-Blocker-Symbol.
  • adblock deactivate 2. Wähle die Option "Deaktivieren auf: www.autozeitung.de".
    Alle Infos zum BMW 4er

    BMW 4er Gran Coupé (2021): Innenraum Das 4er Gran Coupé bekommt neue Sechszylinder

    Stefan Miete 24.05.2022

    Die Neuauflage des BMW 4er Gran Coupé ist seit 2021 erhältlich. Im Innenraum gibt es mehr Platz, während der Kofferraum leicht schrumpft. Die technischen Daten der Antriebe weisen bis zu 374 PS (275 kW) aus. Das ist der Preis!

    Technisch basiert das BMW 4er Gran Coupé,  das seit November 2021 als 420i zu einem Preis ab 49.500 Euro (Stand: Mai 2022) erhältlich ist, wie auch die Schwestermodelle Coupé und Cabrio auf der Hinterradantriebs-Architektur des BMW 3er. Die sportlicheren 4er-Modelle profitieren dabei besonders von dem tieferen Schwerpunkt des neuen Baukastens, der ausgeglicheneren Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sowie des insgesamt reduzierten Gewichts. Dabei setzt BMW auf einen intelligenten Mix aus Aluminium sowie hoch- und höchstfesten Stählen. Teures Karbon spielt jedoch keine Rolle. Die Außenmaße wachsen nicht unbeträchtlich: Der neue Viertürer ist mit nun 4,73 Metern ganze 14,3 Zentimeter länger als der Vorgänger. Der Radstand wuchs parallel um fünf Zentimeter, was besonders den Passagier:innen im Fond zugutekommt. Im Innenraum bieten hochwertigere Materialien eine bessere Anfassqualität. Wie der 3er kann auch das 4er Gran Coupé mit dem BMW-Display-Schlüssel ferngesteuert in enge Parklücken bugsiert werden. Neu sind ebenfalls ein multifunktionales 10,25-Zoll-TFT-Display sowie Gestensteuerung. Der Kofferraum nimmt mit nun 470 Liter Ladevolumen geringfügig weniger Gepäck auf als der Vorgänger. Nach Umklappen der Rücksitzlehnen (im Verhältnis 40:20:40) kann das BMW 4er Gran Coupé (2021) bis zu 1290 Liter transportieren. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

    Fahrbericht BMW M440i xDrive Gran Coupé (2021)
    Neues BMW 4er Gran Coupé (2021): Testfahrt Testrunde mit dem M440i Gran Coupé

    Der BMW 4er im Video:

     
     

    Preis & Innenraum des BMW 4er Gran Coupé (2021)

    Optisch unterscheidet sich das BMW 4er Gran Coupé (2021) deutlicher als bisher vom 3er: So erhalten alle 4er-Modelle eine eigenständige, stark nach vorn zugespitzte und vollverchromte Doppelniere und eckigere Tagfahrleuchten. Kommen wir zu den technischen Daten der Motoren: Zum Verkaufsstart im November 2021 wurden unter anderem zwei 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner, die als 420i 184 PS (135 kW) und als 430i 245 PS (180 kW) leisten, angeboten. Der 190 PS (140 kW) starke Diesel (420d) ist ebenso wie das Topmodell M440i xDrive ein Mild-Hybrid. Der Reihensechszylinder des Topmodells leistet 374 PS (275 kW) und hatte zunächst serienmäßigen Allradantrieb. Diesen gibt es optional auch für den Diesel sowie seit Februar 2022 für den 430i. Im Mai 2022 komplettiert ein 286 PS (210 kW) starker Reihensechszylinder-Diesel (430d xDrive) die Motorenpalette. Zeitgleich bietet BMW erstmals die Möglichkeit, den M440i auch mit Hinterradantrieb zu ordern. Eine Achtstufen-Automatik sowie moderne Assistenzsysteme sind bei allen Modellen Standard. Im Gegensatz zum 3er wird es vom BMW 4er Gran Coupé (2021) keinen M und keinen Plug-in-Hybriden geben. Das Batterie-elektrische Pendant i4 wurde bereits präsentiert und kam zeitgleich auf den Markt. Mehr zum Thema: Das ist das BMW M440i xDrive Gran Coupé

    Weiterlesen:

    Elektroauto BMW i4 (2021)
    BMW i4 (2021) Nur vier Sterne im Crashtest

    Tags:
    Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.