Alfa Romeo Tonale (2019): Motor & Ausstattung Stelvios kleiner Bruder Tonale

von Max Sonnenburg 06.05.2019

Die Studie des Alfa Romeo Tonale (2019) soll einen Ausblick auf die Zukunft der Automarke geben. Das Kompakt-SUV ist das zweite Derivat mit Offroad-Ambitionen aus dem Hause Alfa Romeo!

Der Alfa Romeo Tonale (2019) soll die Brücke zwischen den klassisch-italienischen Formen und der neuen Designlinie des italienischen Autobauers schlagen und zugleich einen Ausblick auf die Zukunft der Automarke geben. Optisch besticht das CUV (Crossover Utility Vehicle) durch Zurückhaltung. Klare Formen zieren die Karosserie. Die coupéartige Seitenlinie ist eine Hommage an die Giulia GT Junior der 70er Jahre. Die 21 Zoll großen Leichtmetallräder tragen das Alfa-typische Wählscheiben-Design. Die Front ziert der herzförmigem Kühlergrill "Scudetto", der von schmalen Scheinwerfern flankiert wird. Deren Lichtdesign weckt Erinnerungen an die beiden Alfa-Coupés SZ und Brera. Das Heck der Studie wird von einem Leuchtband umfasst und soll Assoziationen an die Unterschrift eines Künstlers wecken. Auch im Innenraum des Alfas setzt sich die Symbiose aus dynamischen Linien und klaren Formen fort. Die Materialen sind kontrastreich: Kaltes Metall trifft auf warmes Leder oder Alcantara. Beleuchtete Paneele schaffen eine angenehme Atmosphäre und tauchen das Interieur in ein stimmungsvolles Licht. Die Armaturen sind auf den Fahrer ausgerichtet. Zwei gestengesteuerte Touchscreen-Displays mit 12,3 Zoll beziehungsweise 10,25 Zoll Bildschirmdiagonale runden die Ausstattung des Alfa Romeo Tonale (2019) ab und lassen auch in Puncto Konnektivität keine Wünsche offen. Mehr zum Thema: Scharfe Designstudie auf 4C-Basis​

Neuheiten Alfa Romeo GTV (2020)
Alfa Romeo GTV (2020): Erste Infos zum Giulia Coupé Zeigt diese Illustration den GTV?

Alfa Romeo Stelvio im Fahrbericht (Video):

 
 

Alfa Romeo Tonale (2019): Motor & Ausstattung

Unter der klassisch-eleganten Karosserie des Alfa Romeo Tonale (2019) arbeitet moderne Plug-in-Technologie. Elektromotoren an der Hinterachse sollen die Leistungsfähigkeit steigern und den nötigen Fahrspaß bringen. Die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA sorgt dafür, dass die Leistung von Elektro- und Verbrenner-Motor effizient genutzt werden. Der "Dual Power"-Modus ist auf die optimale Leistung der Elektromotoren ausgelegt. Im "Advance E"-Modus wird hingegen die maximale Leistung des E-Antriebs abgerufen. Der "Natural"-Modus setzt die Kraft von E- und Ottomotor ins Verhältnis. In Kombination mit dem "E-mozione"-Knopf, bei dem das Ansprechverhalten von Gaspedal, Bremse und Lenkung nachgeschärft wird, soll die Plug-In-Technologie für einen unvergleichlichen Fahrspaß sorgen. Seinen Namen hat der Alfa Romeo Tonale (2019), entsprechend der SUV-Nomenklatur von Alfa, übrigens von dem Tonale-Pass. Das Bergmassiv liegt in den italienischen Alpen nicht unweit vom Passo di Stelvio, der bereits Pate für das gleichnamige SUV aus dem Hause Alfa Romeo stand.

Neuheiten Alfa Romeo großes SUV
Alfa Romeo Oberklasse-SUV: Erste Informationen Alfa plant großen Stelvio-Bruder

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.