Sony Vision-S: CES 2021, Preis & kaufen Sony testet den Vision-S in Deutschland

von Victoria Zippmann 25.05.2021

Seit der digitalen CES 2021 sorgt der Sony Vision-S weiter für Aufsehen: Die Japaner:innen zeigten einen Prototyp bei Testfahrten in Österreich. Mittlerweile testet man zusammen mit Vodafone in Deutschland. Ob und zu welchem Preis man ihn eines Tages tatsächlich als Serienmodell kaufen kann, ist noch nicht klar.

Der Prototyp Sony Vision-S war im zweiten Jahr in Folge ein Highlight der CES 2021, die wegen der Corona-Pandemie digital über die Bühne ging. Viel realer ist das, was die Japaner:innen seitdem zeigen: Ein Prototyp des Vision-S dreht Testrunden in Österreich – sowohl auf abgesperrtem Gelände als auch im Straßenverkehr. Das Elektroauto, an dessen Umsetzung auch Magna, Continental, ZF und Bosch beteiligt sind, sieht erstaunlich seriennah aus und absolviert unaufgeregt seine Fahrtests. Es soll vier Personen Platz bieten und dabei sicher, zuverlässig und komfortabel sein – das ist Sonys Devise. Gefährliche Situationen sollen dank Sony-Technik in Echtzeit erkannt und das Risiko für Unfälle so minimiert werden. Insgesamt 33 Sensoren sind am und im Fahrzeug zu finden – darunter CMOS-Bildsensoren, mit Laser arbeitende Lidar-Sensoren ("Light detection and ranging") und Innenraumsensoren für die Erkennung von Passagier:innen und Objekten im Fahrzeug. Die künstliche Intelligenz des Sony Vision-S (2021) soll dabei laufend mit Updates versorgt und weiterentwickelt werden – 5G-Technik sei Dank. Um diese zu optimieren, schickt man seit April 2021 zusammen mit Vodafone Prototypen des Sony Vision S auf die Teststrecke in Aldenhoven, Deutschland. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten der CES

News BMW iDrive (2021)
BMW iDrive: Update & Controller Das bietet die neue iDrive-Generation

Der Sony Vision-S im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sony Vision-S auf der CES 2021: Wann zu welchem Preis kaufen?

Neben der Sicherheit sind die Japaner:innen beim Sony Vision-S (2021) auch auf Unterhaltung und Komfort bedacht. Ein großer Panoramabildschirm erstreckt sich über das gesamte Armaturenbrett und bietet eine Vielzahl an Informationen und Unterhaltungsmedien. Auch die Fondpassagier:innen haben Zugriff auf jeweils einen Bildschirm auf der Rückseite der Vordersitze. Das System erkennt, welche Plätze besetzt sind und ermöglichen eine individuelle Anzeige für jeden einzelne:n Passagier:in. Das "360 Reality Audio"-Paket mit Lautsprechern in den Sitzen soll dabei für ein umfassendes Sound-Erlebnis sorgen. Zur Technik unter der Motorhaube liefert Sony hingegen nur wenig konkreten Informationen. Dem Vernehmen nach sollen zwei 200-kW-Motoren alle vier Räder des E-Autos antreiben und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ermöglichen. Mit rund 530 PS Systemleistung soll der Sony Vision-S (2021) in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Ob und zu welchem Preis Sony tatsächlich eine Serienfertigung anstrebt, ist nach wie vor unklar. Denkbar ist auch, dass er ein Versuchsträger bleibt, um die eigene Technik eindrucksvoll präsentieren zu können.

News MBUX & Hyperscreen (2021)
MBUX: Augmented Reality & Hyperscreen Mercedes entwickelt MBUX weiter

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.