close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Skoda Scala/Skoda Fabia: Vergleich Deshalb ist der Scala die bessere Empfehlung

AUTO ZEITUNG 31.08.2022

Die vierte Generationen des beliebten Skoda Fabia rückt dem über ihm positionierten Skoda Scala im direkten Vergleich nicht nur in puncto Außendimensionen auf die Pelle.

So ganz eindeutig will die Rollenverteilung von Skoda Scala und Skoda Fabia im direkten Vergleich nicht gelingen. Immerhin ist der vermeintliche Kleinwagen Fabia als 110 PS (81 kW) starker 1.0 TSI im Grundpreis 750 teurer als der gleich motorisierte, aber der Kompaktklasse zuzuordnende Scala. Bei vergleichbarer Höhe und Breite bietet dieser dafür immerhin 26 Zentimeter mehr an Länge. In Kombination mit dem 85 Millimeter größeren Radstand resultiert das in einer üppigeren Beinfreiheit für die Fondpassagier:innen. Auch der Kofferraum des kombihaft gezeichneten Scala fällt mit 467 bis 1410 Litern deutlich größer aus als der des klassischen fünftürigen Hatchbacks Fabia (380 bis 1190 Liter). Bei einem identischen Leergewicht von je 1,2 Tonnen liegen die Fahrleistungen ebenfalls auf absolut gleichem Niveau. Die beiden mit manuellem Sechsgang-Getriebe und optionaler 17-Zoll-Bereifung ausgestatteten Tschechen sprinten in 10,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Unterschiede bei der Höchstgeschwindigkeit (Fabia: 205 km/h, Scala: 202 km/h) sind ebenso marginal wie die beim Verbrauch. Pro 100 Kilometer strömen beim Kleinwagen auf der AUTO ZEITUNG-Normrunde 5,8 Liter Super durch das Einspritzsystem, beim Kompaktmodell drei Zehntelliter mehr. Bei den Bremswegmessungen kommt der Skoda Scala aus Tempo 100 bei kalten und warmen Belägen sowie Scheiben 0,7 beziehungsweise 0,6 Meter vor dem hausinternen Rivalen Skoda Fabia zum Stehen. Beim Wendekreis hingegen genießt – wenig überraschend – der im Vergleich kürzere Fabia leichte Vorteile. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Skoda Fabia Facelift (2018)
Skoda Fabia Facelift (2018): Motor & Ausstattung Skoda Fabia mit neuem Motor

Der VW Golf 9 (2026) im Video:

 

Skoda Scala und Skoda Fabia im Vergleich

So gering die Unterschiede zwischen Skoda Scala und Skoda Fabia auf dem Papier scheinen mögen, so deutlich treten sie im Praxis-Vergleich zutage. Nicht zuletzt, weil man zwei Zentimeter höher sitzt als im Scala, vermittelt der Fabia aus der Perspektive vom Fahrersitz aus fast schon den Eindruck eines City-SUV statt eines Kleinwagens. Hinzu kommen ein eher indifferentes Gefühl in der Lenkung sowie eine gleichermaßen schwammige Führung des Schalthebels. Im Scala fühlt man sich hinter dem Lenkrad weit weniger vom Fahrgeschehen entkoppelt. Bei grundsätzlich identischem Fahrwerkslayout mit Verbundlenkerachse hinten erweist sich der größere der beiden Skoda auch wegen seines längeren Radstands als das komfortablere Mobil. Der Fabia verarbeitet Fahrbahnunebenheiten deutlich steifbeiniger, vor allem die Hinterachse gibt sich – etwa beim Überfahren von Schlaglöchern – ziemlich poltrig. Seinen 750 Euro höheren Grundpreis kann der Skoda Fabia durch seine umfangreichere Ausstattung zumindest teilweise rechtfertigen. Weil es seinen 110-PS-Motor nur in Kombination mit mindestens dem zweithöchsten Ausstattungsniveau Ambition gibt, sind beim Fabia beispielsweise Features wie Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder Smartphone-Integration bereits serienmäßig an Bord. Die Basisausstattung Active des Skoda Scala zeigt sich nicht zuletzt im Bereich Multimedia weniger umfangreich. Im Vergleich glänzt der Kompakte dafür mit den günstigeren Versicherungstarifen und dem geringeren Wertverlust.
Von Christoph Zander

Auch interessant:

Neuheiten Skoda Scala (2019)
Skoda Scala (2019): Monte Carlo/Style/Preis/S Limitierter Sport-Scala von Abt

 

Messwerte und technische Daten von Skoda Scala 1.0 TSI und Skoda Fabia 1.0 TSI

AUTO ZEITUNG 16/2022Skoda Scala 1.0 TSISkoda Fabia 1.0 TSI
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.3/43/4
Hubraum999 cm³999 cm³
Leistung81 kW/110 PS81 kW/110 PS
Max. Drehmoment200 Nm bei 2000-3000 U/min200 Nm bei 2000-3000 U/min
Getriebe/AntriebSechsgang-Schaltgetriebe, VorderradSechsgang-Schaltgetriebe, Vorderrad
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)1161/1219 kg1093/1220 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)10,7 s10,7 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)202 km/h205 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,2/34,5 m35,9/35,1 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)6,1/5,4 l5,8/4,8 l
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)145/123 g/km138/110 g/km
Preis
Grundpreis21.240 €21.990 €

AUTO ZEITUNG AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Die Kostenrechnung ergibt unterm Streich keine entscheidenden Unterschiede. Umso mehr verdient sich der pragmatischere Skoda Scala in diesem Vergleich die Kaufempfehlung, vor allem wegen seiner Vorteile in Sachen Raumangebot und Fahrkomfort. In puncto Flair kann er allerdings nicht mit dem Skoda Fabia mithalten. Beispielsweise gibt es das peppige Phoenix-Orange (950 Euro) des Fabia für den Scala nicht.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.