close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Seat Ibiza/Seat Leon: Vergleich Läuft der Ibiza dem Leon den Rang ab?

Jürgen Voigt 16.09.2022
Inhalt
  1. Seat Ibiza und Seat Leon im Vergleich
  2. Seat Leon mit fahrwerksseitigen Stärken
  3. Messwerte und technische Daten von Seat Ibiza 1.5 TSI DSG & Seat Leon 1.5 TSI 

Mit jeweils 150 PS gehen Seat Ibiza und Seat Leon munter zu Werke, wobei der Kleine dem Großen im Vergleich ganz schön auf den Fersen ist.

Sport und Dynamik zählen erwiesenermaßen zu den Lieblingsfächern eines jeden Seat-Modells – auch von Seat Ibiza und Seat Leon, die in diesem Vergleich gegeneinander antreten. Der gut vier Meter lange Kleinwagen Ibiza macht da vor allem keine Ausnahme, wenn man sich für die 150 PS (110 kW) starke Topversion 1.5 TSI entscheidet. Die gibt es nämlich nur ab der sportlichen FR-Ausstattung, was den Grundpreis auf 26.610 Euro hochschraubt. Goodies wie haftstarke 17-Zoll-Bereifung, Sportfahrwerk, Fahrmoduswahl und Klimaautomatik sind bereits mit an Bord. Sogar das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG), das mit seinen ruckfreien automatischen Gangwechseln den Antriebskomfort deutlich steigert, gehört zum Serienumfang. Doch auch der über 30 Zentimeter längere Kompakt-Rivale Seat Leon startet als 1.5 TSI mit 150 PS (110 kW) erst in der gehobenen Xcellence-Linie ab 29.670 Euro. Auch hier sind 17-Zoll-Räder, Klimaautomatik und – wie in allen Leon – das Online-Multimedia-System samt Digital-Cockpit Serie, die gute Online-Navigation mit erweiterter Connectivity kostet aber 1055 Euro extra. Beim Ibiza FR muss man im Vergleich dazu für die Digital-Instrumentierung 300 Euro und für das Online-Navi samt größerem Touchscreen noch einmal 800 Euro drauflegen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Seat Leon (2020)
Seat Leon (2020): FR, Hybrid & Innenraum Seat streicht den Leon e-Hybrid

Der Seat Ibiza TGI (2019) im Video:

 
 

Seat Ibiza und Seat Leon im Vergleich

Antriebsseitig gelingt es dem Seat Leon 1.5 TSI in diesem Vergleich nicht, zum gleich motorisierten Seat Ibiza 1.5 TSI aufzuschließen, denn das beliebte automatische DSG-Getriebe gibt es im Leon erst für die ebenfalls 150 PS starke 1.5 eTSI-Version mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technik, und da liegt man bereits bei einem Einstiegspreis von 32.150 Euro in der Xcellence-Ausstattung. Also schalten wir im Leon die sechs Gänge von Hand, was problemlos und sehr exakt funktioniert. Doch so sehr man sich auch bemüht, gegen den roten, 175 Kilogramm leichteren Ibiza-Testwagen, der in nur 8,0 Sekunden Tempo 100 erreicht, anzukommen, so hat man im Leon doch das Nachsehen. Das bedeutet nicht, dass der Seat Leon 1.5 TSI (null auf 100 km/h: 8,8 s) zu den Schlafmützen zählt, zumal er 217 km/h schafft. Dennoch ist es der bis zu 216 km/h schnelle Seat Ibiza 1.5 TSI, der hier im Stil eines kleinen GTI mehr Agilität und Fahrspaß vermittelt – auch wenn den hier ebenfalls in der FR-Ausstattung antretenden Leon die im direkten Vergleich etwas gefühlvollere Lenkung sowie die minimal kürzeren Bremswege auszeichnen.

Neuheiten Seat Ibiza Facelift (2021)
Seat Ibiza Facelift (2021): FR, Style, Innenraum Seat nennt Preis für das Ibiza Facelift

 

Seat Leon mit fahrwerksseitigen Stärken

Der Seat Leon-Testwagen ist in diesem Vergleich mit einer Progressivlenkung ausgerüstet, die es im Paket mit der fein justierbaren adaptiven Dämpferregelung DCC gibt. Auch für den Seat Ibiza FR ist eine – wenn auch nur in zwei Schaltstufen einstellbare – Fahrwerksregelung erhältlich. Beide Modelle sind eher straff abgestimmt, mit Vorteilen im sensibleren Anfedern für den mit DCC ausgerüsteten Leon, der zudem leiser abrollt als der Ibiza. Im praxisnahen Verbrauchstest liegen die Spanier mit 6,3 bis 6,5 Litern pro 100 Kilometer auf gleichem Niveau, was übrigens auch für die laufenden Kosten pro Kilometer gilt. Obwohl der Ibiza für einen Kleinwagen nicht nur vorn, sondern auch im Fond überdurchschnittlich viel Platz offeriert, ist er nicht wirklich ein familientaugliches Auto. Das gilt bedingt aber auch für den Leon, in dem man hinten zwar viel mehr Bewegungsfreiheit vorfindet, dessen Kofferraum mit 380 Litern im Vergleich aber kaum größer ist als der des Seat Ibiza (355 Liter). Doch in der Seat Leon-Baureihe kann man ja alternativ auch noch auf den geräumigen Kombi Sportstourer ausweichen.

Auch interessant:

Vergleichstest Seat Leon 1.0 eTSI/BMW 116i/VW Golf 1.0 eTSI
BMW 1er/Seat Leon/VW Golf: Vergleichstest 1er, Leon und Golf im Dreizylinder-Clinch

 

Messwerte und technische Daten von Seat Ibiza 1.5 TSI DSG & Seat Leon 1.5 TSI 

AUTO ZEITUNG 16/2022Seat Ibiza 1.5 TSI DSGSeat Leon 1.5 TSI
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/44/4
Hubraum1498 cm³1498 cm³
Leistung110 kW/150 PS110 kW/150 PS
Max. Drehmoment250 Nm bei 1500-3500 U/min250 Nm bei 1500-3500 U/min
Getriebe/AntriebSiebengang-Doppelkupplungsgetriebe/VorderradSechsgang-Schaltgetriebe/Vorderrad
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)1156/1209 kg1257/1384 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)8,0 s8,8 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)216 km/h217 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,9/35,7 m34,9/35,4 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)6,5/6,1 l6,3/5,7 l
CO2-Ausstoß (WLTP)138 g/km130 g/km
Preis
Grundpreis26.610 €29.670 €

Jürgen Voigt Jürgen Voigt
Unser Fazit

Der Seat Ibiza macht glücklich: Er fährt dynamisch, ist sparsam, sicher bedienbar, gut ausgestattet und hat viel Stauraum. Hinten wird es aber eng für die mehrköpfige Familie. Doch die tendiert ohnehin statt zum Seat Leon eher zum Kombi Leon Sportstourer (als 1.5 TSI schon ab 29.030 Euro). Aber der steht in diesem Vergleich nicht zur Wahl…

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.