Renault Captur/Renault Kadjar: Vergleich Zwei Renault-SUV im Vergleich

von Markus Schönfeld 04.02.2021
Inhalt
  1. Renault Captur und Renault Kadjar im Vergleich
  2. Renault Kadjar mit höherem Verbrauch
  3. Renault Captur mit aktueller Sicherheitsausstattungen
  4. Messwerte & technische Daten Renault Captur und Renault Kadjar

Der deutlich gewachsene Renault Captur stellt sich in diesem Vergleich seinem größeren und älteren Bruder Renault Kadjar. Ein Vergleich auf Augenhöhe?

Im Vergleich zwischen Renault Kadjar TCe und Renault Captur täuscht der erste Eindruck. Denn beim neu aufgelegten Captur handelt es sich keinesfalls nur um ein einfaches Facelift. Stattdessen besteht die Ablösung der seit 2013 gebauten ersten Generation trotz aller Ähnlichkeiten zu rund 85 Prozent aus neuen Teilen. Technische Basis ist seit 2020 die modulare CMF-B-Plattform der Allianz von Renault, Nissan und Mitsubishi, auf der auch der Clio (seit 2019) oder der Nissan Juke aufbauen. Damit konnte der Captur auf 4,23 Meter und damit um ganze elf Zentimeter im Vergleich zum Vorgänger gestreckt werden. Dass Renault dennoch bei den gewohnten Captur-Proportionen und der altbekannten Optik geblieben ist, hat einen einfachen Grund: Erfolg! Schließlich gehört das smarte SUV mit weltweit mehr als 1,5 Millionen verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten Franzosen überhaupt. Ein neues Front- und Heckdesign reichten im Grunde aus, um den modernen Neuentwurf zu kennzeichnen. Innen dagegen macht der Neue jetzt richtig was her. Die moderne Cockpitarchitektur, die gute Verarbeitung und die feinen Materialien lassen die Interieur-Schwächen des Vorgängers vergessen. Wünsche bleiben diesbezüglich keine mehr offen.

Neuheiten Renault Captur (2019)
Renault Captur (2019): Automatik/Abmessung Captur nun auch als R.S. Line

Das Renault Captur Coupé (2020) im Video:

 
 

Renault Captur und Renault Kadjar im Vergleich

Für etwas nüchterne, zweckorientierte Qualität steht auf der anderen Seite der Renault Kadjar. Aufgefrischt durch ein Facelift und technische Updates im Jahr 2018, läuft das 4,49 Meter lange SUV seit 2015 im spanischen Valencia vom Band – ganz in der Nähe des Captur-Werks in Valladolid. Auch wenn der Kadjar im Vergleich äußerlich nicht viel größer scheint als der Renault Captur, geht es im Innenraum doch spürbar geräumiger zu. Beim Fahren fühlt er sich ebenfalls eher nach ausgewachsenem SUV an. Das Fahrverhalten ist gutmütig und komfortabel, die Rückmeldung gering, und die Lenkradwinkel sind groß. So wird man eher von der Außenwelt isoliert als im Captur. Dieser fühlt sich dagegen im belebten Stadtverkehr wohler. Spritziger im Handling und knackiger in der Rückmeldung, wird aus ihm aber längst noch kein schroffer Sportler. Vor allem das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe lässt es eher gemütlich angehen – hektische Bewegungen mit dem Gaspedal mag das automatisierte Getriebe nicht. Durch das Downsizing-Format (1,3 Liter Hubraum) muss es für zügiges Beschleunigen ohnehin häufig ein oder zwei Gänge herunterschalten, um den Anschluss zu halten. Fairerweise sei an dieser Stelle erwähnt, dass es sich bei dem getesteten Captur TCe 130 antriebsseitig um ein Auslaufmodell handelt. Für die Umstellung auf die neue Abgasnorm Euro 6d-ISCFCM schärfte Renault noch einmal nach und machte aus dem 131 PS starken TCe 130 prompt einen TCe 140. An den Fahrleistungen ändert sich damit aber nichts. In deutlich weniger als zehn Sekunden fällt beim Sprint aus dem Stand die Tempo-100-Marke. Der mit 1414 Kilogramm rund 100 Kilogramm schwerere und ebenfalls mit dem 1,3-Liter-Turbobenziner ausgerüstete Kadjar braucht für die gleiche Prüfung rund eine Sekunde länger. Allerdings hinterlässt der Kadjar mit seiner gut zu bedienenden Sechsgang-Handschaltung im Vergleich zum EDC (Efficient Dual Clutch, effizientes Doppelkupplungsgetriebe) einen fast sportlichen Eindruck.

Neuheiten Renault Kadjar Facelift (2019)
Renault Kadjar Facelift (2019): Preis & Motoren Renault liftet den Kadjar

 

Renault Kadjar mit höherem Verbrauch

Ebenso deutlich wird der Größen- und Gewichtsvorteil beim Verbrauch. Auf der gemischten Testrunde der AUTO ZEITUNG inklusive Volllastanteil gibt sich der Renault Captur TCe 130 EDC im Vergleich mit 6,9 Liter Super auf 100 Kilometer zufrieden. Der Renault Kadjar TCe 140 GPF genehmigt sich auf gleicher Strecke einen halben Liter mehr. Beide Werte liegen damit knapp einen Liter über den Herstellerangaben, die im WLTP-Fahrzyklus auf dem Prüfstand ermittelt wurden. Zurückhaltend geben sich die zwei Antriebe auch akustisch. Die verhältnismäßig kleinen Vierzylinder sind gut gekapselt und machen sich nur bei hohen Volllast-Drehzahlen mit kernigem Klang bemerkbar. Im Alltagsverkehr hört man dagegen kaum etwas von ihnen.

Vergleichstest Renault Captur/Ford Puma/VW T-Cross
Renault Captur/Ford Puma//VW T-Cross: Vergleichstest Puma im Vergleich mit Captur und T-Cross

Das Renault Kadjar Facelift (2019) im Video:

 
 

Renault Captur mit aktueller Sicherheitsausstattungen

Dass der Renault Kadjar technisch gesehen eine Generation älter ist, bemerkt man bei der Ausstattung. Vor allem die Liste der Assistenzsysteme ist nicht so lang wie beim jungen Captur. Zwar gibt es ebenso Spurhalte- und -wechselassistenten oder eine Notbremseinrichtung. Einen adaptiven Tempomaten mit Abstandsregelung sucht man aber ebenso vergebens wie den Querverkehrswarner oder den Autobahn- und Stauassistenten mit teilautonomen Fahrfunktionen. All dies bietet dagegen der Captur der zweiten Generation, denn die oben genannte CMF-B-Plattform wurde gerade bei den Elektronik-Komponenten speziell für den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen konzipiert. Spätestens jetzt erklärt sich auch die Preisfrage. Zwar gibt es auch einen neuen Captur noch für rund 19.000 Euro. Die kräftigen Benziner starten aber erst bei gut 24.000 Euro. Für nahezu den gleichen Betrag bekommt man auch den größeren Kadjar mit identischem Antrieb. Im Vergleich lohnt sich ein genauer Blick auf die Ausstattungsliste. Eine Smartphone-Integration via Easy Link, ein Spurhalteassistent oder die Voll-LED-Scheinwerfer gehören nämlich nur beim neuen Captur bereits dazu.

Vergleichstest
Renault Kadjar/Renault Mégane Grandtour: Vergleichstest Zwei Renault im Kombi-SUV-Duell

 

Messwerte & technische Daten Renault Captur und Renault Kadjar

AUTO ZEITUNG 02/2021Renault Captur
TCe 130 EDC
Renault Kadjar
TCe 140 GPF
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbo4/4; Turbo
Hubraum1333 cm³1333 cm³
Leistung96 kW/131 PS
5000 /min
103 kW/140 PS
5000 /min
Max. Drehmoment240 Nm
1600 /min
240 Nm
1600 /min
Getriebe/Antrieb7-Gang, Doppelkupplung,
Voderradantrieb
6-Gang, manuell,
Vorderradantrieb
Messwerte
Leergewicht (Werk)1324 kg1414 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)9,2 s10,5 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)193 km/h203 km/h
Verbrauch auf 100 km (Test)6,9 l /100 km7,4 l /100 km
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)164 g/km176 g/km
Preise
Testwagenpreis24.300 €24.450 €

von Markus Schönfeld von Markus Schönfeld
Unser Fazit

Gemütliche Fahrer mit etwas mehr Platzbedarf finden im Renault Kadjar ein fair kalkuliertes und unkompliziertes SUV. Das modernere Auto im Vergleich ist aber der etwas kompaktere Renault Captur. Wer sich mit etwas weniger Raumangebot zufrieden gibt, wird hier mit besserer Verarbeitung und Ausstattung belohnt.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.