close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Neuer Rivian R1T (2021): Erste Testfahrt Unser Erstkontakt mit dem Rivian

Leslie Schraut 15.11.2022
Inhalt
  1. Erste Testfahrt mit dem neuen Rivian R1T (2021)
  2. Offroad- und Sportwagen-Performance in einem
  3. Technische Daten des neuen Rivian R1T (2021)

Kaum eine Autogattung ist so archaisch wie der Pick-up – und trotzdem so beliebt. Jeder dritte Neuwagen in den USA hat eine Pritsche. Doch jetzt brechen die vermeintlichen Dinosaurier in die Neuzeit auf – aber nicht Tesla macht den Anfang, sondern der neue Rivian R1T (2021). Erste Testfahrt!

Der neue Rivian R1T (2021) ist ein Auto, für was auch immer man eine Straße nennt. So sagt es jedenfalls Rivian – und mit diesem Satz im Kopf stehe ich nun erstmalig vor dem elektrischen Pick-up aus den USA. Auf gut 5,50 Meter erstreckt sich der futuristische Ami und bietet mit Funk, Pritsche und Gear Tunel – ein Fach quer vor der Hinterachse – etwa 1756 Liter Stauraum. Weil typische SUV-Insignien wie Trittleisten, Rammschutzbügel oder wuchtige Kotflügelaufsätze fehlen, wirkt der Rivian mit seinen unverwechselbaren LED-Scheinwerfern im Stile eines Tictacs eher elegant als wie ein Arbeitstier, kann aber mit einer Anhängelast von rund fünf Tonnen fast sein doppeltes Eigengewicht an den Haken nehmen. Wir schwingen uns hinter das Steuer des neuen Rivian R1T (2021) und brechen auf zur ersten Testfahrt. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Rivian R1T & Rivian R1S (2021)
Rivian R1T & R1S (2021) Sixt vermeldet Deutschlandstart

Leslie & Cars fährt den Rivian R1T (2021) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Rivian R1T (2021)

Das Gaspedal möchte kräftig durchgetreten werden, um die vier E-Motoren (pro Rad einer) in Schwung zu bringen. Der Quad-Antrieb, wie Rivian es nennt, kommt auf eine Systemleistung von 618 KW (840 PS). Hoch oben gleiten wir auf leisen Sohlen durch die Straßen Los Angeles'. Der neue Rivian R1T (2021) wirkt leichtfüßig und reagiert blitzschnell – da vergisst man fasst, dass zum Wagen nicht nur die Kabine, sondern auch eine Pritsche gehört, so überschaubar wirkt er. Unebenheiten federt das Fahrwerk geschmeidig aus. Etwas gewöhnungsbedürftig ist hingegen die stets starke Rekuperation, sobald man den Fuß vom Gaspedal lupft. Dieser Stromer fröhnt aber nicht nur dem Lifestyle, sondern will auch ein echter Abenteurer sein, der sich auch abseits befestigter Straßen fortbewegt. Dafür stehen gleich fünf Offroad-Fahrmodi zur Auswahl. Egal ob sandiger oder felsiger Untergrund, der neue Rivian R1T (2021) ist für jede Art von Straße zu haben. Leider können wir uns bei unserer ersten Testfahrt aber nicht persönlich von den Offroadfähigkeiten überzeugen.

Die Konkurrenten:

Elektroauto GMC Hummer EV SUV (2024)
GMC Hummer EV (2021): Truck, SUV & Preis Hummer EV als Pick-up und SUV

Elektroauto Ford F-150 Lightning (2022)
Ford F-150 Lightning (2022): Deutschland/Preis Das soll der elektrische F-150 kosten

Elektroauto Tesla Cybertruck (2023)
Tesla Cybertruck (2023) Serienproduktion angekündigt

 

Offroad- und Sportwagen-Performance in einem

Wir bleiben daher auf betoniertem Untergrund und kommen in den Genuss der brachialen Beschleunigung des Elektro-Pick-up, die uns die Gesichtszüge entgleiten lässt. 3,3 Sekunden benötigt der neue Rivian R1T (2021) für den Sprint aus dem Stand auf gut 100 km/h. Bei einem Dragrace gegen einen Porsche GT3 RS würde es also tatsächlich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen kommen. Der Rivian ist aber nicht nur ein Auto für Extreme, sondern auch absolut alltagstauglich. Mit dem mittleren 135-kWh-Akku – weitere kommen auf 105 und 180 kWh – soll er auf eine Reichweite von 314 Meilen (ca. 505 Kilometer) kommen, ehe man wieder zur Ladesäule muss. Dort lädt er mit bis zu 200 kW. Das Innere ist minimalistisch gehalten: Zwei Bildschirme zieren das Cockpit, dessen Bedienung stark an Tesla erinnert. So werden zum Beispiel die Außenspiegel oder die Höhe und Tiefe des Lenkrads über das Kombiinstrument und den Tasten am Multifunktionslenkrad eingestellt. Apropos, gegen einen Tesla muss der neue Rivian R1T (2022) noch nicht konkurrieren, schließlich ist der Cybertruck noch immer nicht serienreif. Seine derzeitigen Konkurrenten lauten Ford F150 Lightning und GMC Hummer EV.

Auch interessant:

Reise Toyota Hilux mit Tischer Trail 230
Toyota Hilux mit Tischer Trail 230 Überall zu Hause

 

Technische Daten des neuen Rivian R1T (2021)

AUTO ZEITUNGRivian R1T
Technik
E-MotorJe Rad ein E-Motor
Systemleistung618 kW/840 PS
Systemdrehmoment1100 Nm
Batteriek.A.
Kapazität135 kWh
Max. Ladeleistung200 kW
Messwerte
Leergewicht (Werk)ca. 3 t
Beschleunigung 0-100 km/h (Werk)3,3 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)201 km/h
Reichweite (Werk)600 km
Preise
Grundpreis73.000 USD (ca. 70.770 €)

Leslie Schraut Leslie Schraut
Unser Fazit

Der neue Rivian R1T (2021) ist förmlich ein Alleskönner. Wovon Elon Musk mit seinem Cybertruck noch träumt, ist bei Rivian ab 73.000 US-Dollar bereits Realität (Stand: November 2022). Wann und ob es der Ami nach Deutschland schafft, ist noch ungewiss.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.