close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Mick Schumacher (News): Alter/Formel 1/Unfall Schumi Junior als Hamilton-Ersatz

Tim Neumann 19.12.2022

Mick Schumacher trat im Alter von 22 Jahren als Formel 1-Fahrer in die Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher, nur um zwei Jahre später sein Cockpit bei Haas nach einer Unfallserie zu verlieren. 2023 wird er Ersatzpilot bei Mercedes. Alle News zum ehemaligen Formel 2-Champion!

Für Mick Schumacher ist im Alter von 23 Jahren noch längst nicht an den Formel 1-Ruhestand zu denken ist: Im Dezember 2023 wagt er einen Neustart und unterschreibt als Ersatzpilot bei Mercedes für die Saison 2023. So bleibt er in der Königsklasse sichtbar und in Übung mit den knapp 1000 PS (735 kW) starken Boliden. Laut Mercedes soll Schumi Junior bei allen Rennen vor Ort sein und abseits der Grand Prix ein umfangreiches Simulatorprogramm in der Teamzentrale in Brackley (Großbritannien) absolvieren, um den Formel 1-Boliden zu optimieren. Zudem dürfte er selbst in den W14 steigen, sollten Lewis Hamilton oder George Russell ausfallen. Ein Szenario, das in Corona-Zeiten alles andere als unwahrscheinlich gilt. Schumacher wurde zuletzt immer wieder mit Mercedes in Verbindung gebracht, wo nach dem Abgang von Nyck De Vries zu AlphaTauri und Stoffel Vandoorne zu Aston Martin ein Ersatzpilot gesucht wurde. Die Verbindung zwischen der Schumacher-Familie und Mercedes ist stark, wie auch Teamchef Toto Wolff betont. So fuhr Michael Schumacher von 2010 bis 2012 für die Silbernen, während Onkel Ralf und Cousin David in der DTM auf Mercedes aktiv waren beziehungsweise sind. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Formel 1 Ford in der Formel 1
Alle News zur Formel 1 Ford kehrt 2026 zurück

Michael Schumachers Karriere im Video:

 
 

Alter & News zu Mick Schumacher: nach Unfallserie Formel 1 Ersatzpilot bei Mercedes

Die Formel 1-Karriere von Mick Schumacher begann verheißungsvoll: 2021 debütierte der Formel 2-Champion von 2020 mit dem Haas Team in der Königsklasse und konnte trotz eines unterlegenen Autos und ohne Punkteausbeute sein Talent beweisen. Seinen russischen Teamkollegen Nikita Mazepin hatte er nach Belieben im Griff. Auch die zweite Saison des Sohnes von Legende Michael Schumacher versprach dank eines deutlich besseren Boliden und der Rolle als Ferrari-Ersatzpilot Großes. Allerdings zog er gegen seinen neuen und erfahreneren Mitstreiter Kevin Magnussen zu häufig den Kürzeren. Punkteränge in Österreich und Großbritannien blieben die Ausnahme, während Schumacher immer wieder in den ein oder anderen zwar gesundheitlich harmlosen, aber wirtschaftlich empfindlichen Unfall verwickelt war. Als die Ferrari-Unterstützung Ende 2022 auslief und Nico Hülkenberg als sein Nachfolger bei Haas bestätigt wurde, war sein Abschied aus der Formel 1 nach nur zwei Saisons sicher. Auch interessant: So geht es Michael Schumacher aktuell

News Sebastian Vettel
News zu Sebastian Vettel Aston-Martin-Pilot beendet Karriere

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.