Alle Tests zum Mazda CX-5

Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD: Test über 100.000 km Zwischenfazit zum Dauertester-CX-5

von Caspar Winkelmann 06.05.2020
Inhalt
  1. Test über 100.000 km im Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD: Das gefällt & das nervt 
  2. Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD: Werkstatt & Kosten des Dauertesters
  3. Technische Daten des Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD

Der Dauertest-Fuhrpark wurde im Oktober 2018 um den Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD erweitert. Nach 70.550​ von 100.000 km ist es an der Zeit, ein Zwischenfazit anzustellen!

Der mit 184 PS starke Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD fuhr am 30. Oktober 2018 bei der AUTO ZEITUNG für einen Test über 100.000 km vor und zeigt mittlerweile 70.550 km an. In der Ausstattung Sportsline verfügt er unter anderem über ein Matrix-LED-Lichtssystem samt Fernlichtautomatik und variabler Lichtmodi, Bose Soundsystem und eine komplette Multimedia- sowie Connectivity-Ausstattung. Dank SCR-Kat erfüllt der Mazda bereits die moderne Abgasnorm 6d-Temp. Der Basispreis liegt bei 39.390 Euro, mit Extras wie einer schwarzen Lederausstattung, elektrisch einstellbaren Vordersitzen sowie dem Technikpaket mit adaptivem Tempomaten bringt er es auf einen Gesamtpreis von 43.480 Euro. Darin ist auch die Lackierung in Magmarot-Metallic (900 Euro) enthalten. Vor allem dank des spritzigen Vierzylinder-Biturbodiesels hat der Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD im Test über 100.000 km viele Freunde in der Redaktion gefunden. Mit 184 PS und 445 Newtonmeter sorgt er für gute Fahrleistungen und ordentlich Schub. Der Verbrauch bleibt durchaus moderat. Bei Autobahntempo kommt der 1,7-Tonner mit ca 6,5 bis 6,8 Liter auf 100 Kilometer aus. "Der Diesel nimmt auch deutlich unterhalb von 2000 Touren gut Gas an", findet etwa Tester Elmar Siepen. Auch der angenehm zurückhaltende Motorsound gefällt. Und selbst bei höherem Tempo entstehen kaum Windgeräusche. Prinzipiell bietet der Japaner alle Vorzüge eines SUV mit hoher Sitzposition, üppiger Zuladung und Allradantrieb. Mehr zum Thema: Der Skoda Kodiaq 2.0 TDI 4x4 im 100.000-km-Test 

Neuheiten Mazda CX-5 im Crashtest
Mazda CX-5 (2017): Preis, Motoren, Crashtest Mazda CX-5 ab 24.990 Euro

Der Mazda3 im Video:

 
 

Test über 100.000 km im Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD: Das gefällt & das nervt 

Technik-Redakteur Holger Ippen lobt den unmerklich im Hintergrund mit variabler Momentenverteilung arbeitenden All-Wheel-Drive: "Egal ob beim Fotoshooting im Neuschnee oder beim Einsatz auf der nassen Wiese in Hanglage, der Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD rollt im Test über 100.000 km auch da noch sicher weiter, wo andere längst aufgeben müssen." Und Redaktions-Mitarbeiterin Janine Paul überzeugt die "gut verarbeitete Lederausstattung". Das nervt: Allerdings bemängelt sie auch, dass für kleine Personen der Mazda beim Einparken nach vorn schlecht überschaubar ist. Geschäftsführender Redakteur Martin Urbanke findet "die Vordersitze für Langstreckenfahrten zu nachgiebig gepolstert und im Rückenbereich etwas konturlos". Besonders die Rücksitze bieten zu wenig Halt. Fondpassagiere nervt zudem die in der Mittelarmlehne versteckt untergebrachten Tasten für die Sitzheizung, da man diese auch schon mal ungewollt aktiviert. Und auf langen Strecken stört die Federungsabstimmung mit einer deutlich zu straffen Grundnote. Viele Tester bemängeln außerdem die nicht weit genug öffnende Heckklappe. Wegen der gewölbten Kontur ist die Stehhöhe an den Außenecken zu gering. Multimedia. Das Radio des Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD überzeugt im Test über 100.000 km ebenfalls nicht: Jedes Mal muss man den Neuaufruf der kompletten Senderliste abwarten – eine unnötige Geduldsprobe. Und Janine Paul vermerkt im Bordbuch, dass auch die Apple CarPlay-Anbindung nur leidlich läuft. Dafür bietet der Mazda eine recht gut funktionierende Verkehrszeichenerkennung und ein Head-up-Display. Mehr zum Thema: Der BMW 5er Touring im Dauertest

Dauertest Ford Kuga 2.0 TDCi 4x4
Ford Kuga 2.0 TDCi 4x4: Test über 100.000 km Abschluss des Kuga-Dauertests

 

Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD: Werkstatt & Kosten des Dauertesters

Zu den Vorzügen des Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD im Test über 100.000 km zählt die typisch japanische Zuverlässigkeit. Bisher musste er lediglich zum turnusmäßigen Service und einmal zum Frontscheiben-Tausch wegen eines Steinschlags in die Werkstatt.

 

Technische Daten des Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD

 Mazda CX-5 Skyactive-D AWD
Zylinder/Ventile pro Zylinder4/4; Biturbodiesel
Hubraum2191 cm³
Leistung135 kW/184 PS bei 4000/min
Maximales Drehmoment445 Nm bei 2000/min
Getriebe/Antrieb6-Gang; manuell; perm. Allradantrieb
0 - 100 km/h9,6 s
Höchstgeschwindigkeit208 km/h
Leergewicht (Werk)1742 kg
Verbrauch (Werk)5,5 l D/100 km
Grundpreis39.390 €
Testwagenpreis43.480 €

von Caspar Winkelmann von Caspar Winkelmann
Unser Fazit

Der Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD bewährt sich bestens im Alltag des Tests über 100.000 km. Er überzeugt mit hoher Zuverlässigkeit und ist ein ebenso geräumiges wie sparsames Auto – auch bei flotter Fahrweise.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.