close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Ford Fiesta

Ford Fiesta: Gebrauchtwagen kaufen Fiesta im gebrauchten Ford

AUTO ZEITUNG 21.07.2022

Der Ford Fiesta ist der Spaßgarant unter den Kleinwagen. Mit effizienten Motoren, solider Technik und seinem agilen Fahrverhalten steht der Kölner auch auf dem Markt für Gebrauchtwagen hoch im Kurs. Wir verraten, worauf beim Kauf zu achten ist!

PositivAgiles Fahrverhalten, moderne und sparsame Motoren, hohe Zuverlässigkeit, große Auswahl
NegativSchwache Einstiegsmotoren, knappe Platzverhältnisse im Fond

Ab 2008 lief in Köln die siebte Generation des Ford Fiesta vom Band, für die inzwischen der Markt an Gebrauchtwagen floriert. Bis heute wirkt der erfolgreiche Kleinwagen frisch und modern. Ein Grund: Das gelungene Kinetic-Design wurde zum Modellwechsel 2017 nur behutsam weiterentwickelt. Mit seinem sportlich-agilen Fahrverhalten und der weit gefächerten Motorenauswahl ist der Fiesta auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt überaus beliebt. Über die Jahre hinweg standen insgesamt elf verschiedene Motoren in 20 Leistungsstufen zur Wahl – vom schwächlichen Einstiegsmodell mit 60 PS (44kW) bis zum konsequent sportlichen, aktuell 200 PS (147 kW) starken Fiesta ST. Besonders die 2012 eingeführten EcoBoost-Dreizylinder (100, 125 und 140 PS bzw. 74, 92 und 103 kW) überzeugen im Alltag als kultivierte Allround-Talente mit spritzigen Fahrleistungen und niedrigen Verbräuchen. Neben dem knackigen Fünfgang-Schaltgetriebe stand für die 100-PS-Variante auch ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl. Wer nach einem Diesel sucht, sollte beim Gebrauchtwagen-Kauf ein möglichst junges Exemplar des Ford Fiesta mit Euro-6-Einstufung (ab 2015) wählen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Ford Fiesta Facelift (2022)
Ford Fiesta Facelift (2022): ST-Line & Active Ford streicht den Fiesta Dreitürer

Leslie checkt den Ford Mustang Mach-e im Video:

 
 

Ford Fiesta als Gebrauchtwagen kaufen

Das futuristische Ford Fiesta-Design fordert eine gewisse Kompromissbereitschaft: Besonders im Fond des Dreitürers schränkt die niedrige Dachlinie die Kopffreiheit ein, zudem leidet die Rundumsicht unter den kleinen Fenstern. Der praktischere Fünftürer bietet hinten etwas mehr Platz, der Kofferraum fasst dazu zwischen 295 und 979 Liter. Die günstigen Einstiegsmodelle sind jedoch oftmals karg ausgestattet. Die Verarbeitung ist solide, allerdings wirken die Kunststoffe im unteren Bereich des Armaturenbretts billig. Weitere Kritikpunkte: die teils umständliche Bedienung mit zahllosen unübersichtlich angeordneten Schaltern sowie der zu kleine Infobildschirm – die Touchscreen-Systeme des Nachfolgers sind zeitgemäßer. In puncto Sicherheit gibt es das volle Angebot an modernen Assistenzsystemen erst in der aktuellen Fiesta-Generation. Doch auch der Vorgänger bietet einen umfassenden Insassenschutz, unter anderem mit einem serienmäßigen Knieairbag und einer aktiven Auffahrwarnung als Extra. Geht es ans Fahren, federt der Ford Fiesta straff und lenkt direkt, ohne dabei den Komfort zu vernachlässigen. Besonders in Kombination mit den stärkeren Motoren steht der Kölner auch als Gebrauchtwagen für Sport und Fahrspaß.

Auch interessant:

Gebrauchtwagentest Ford Fiesta/VW Polo
Ford Fiesta/VW Polo: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchte Kleinwagen von Ford und VW zum fairen Preis

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.